Tronsmart Spunky Beat ab 21,60€ TWS Kopfhörer, IPX 5, aptX, BT 5.0

- - von
Zum Angebot

Der Markt der TWS ist überrannt wie eine Buchhandlung zu einem neuen Harry Potter Buch. Da fällt es schon mal schwer den Überblick zu behalten. Die Tronsmart Spunky Beat bilden auch hier keine große Ausnahme.

Wie die meisten TWS in dieser Preisklasse haben sie ähnliche Akkulaufzeiten, sowie ein ähnliches Design der Kopfhörer und Ladebox. Als besonderes Merkmal haben die Kopfhörer ein integriertes USB Typ-A Kabel an der Unterseite der Ladebox.

+6

Für günstige 21,60  bekommt ihr die klasse aptX fähigen In-Ear TWS mit Lieferung aus Deutschland auf Geekbuying.com.

Technische Daten TWS Kopfhörer • IPX 5 • 35 mAh Akku Kopfhörer • 350 mAh Ladebox • aptX • Bluetooth 5.0
geekbuying.com Geekbuying.com 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus deutschland

Klassische TWS zum günstigen Preis

Alltagsaufgaben können schnell langweilig werden, besonders wenn man keine Musik dabei hören kann. Da wir uns nicht mehr in der Steinzeit befinden, haben wir ja dank unseres Smartphones jederzeit die Möglichkeit unsere Streaming Playlisten abzuspielen.

Wer jetzt jedoch nicht mit Handylautsprechern seine Mitmenschen beschallen möchte, greift idealerweise zu TWS In-Ear Kopfhörern. Der Markt ist mittlerweile jedoch so groß, dass man schnell den Überblick verlieren kann. Mit den Tronsmart Spunky Beat ab einen Preis von 21,60€ auf Geekbuying.com gibt es ein paar TWS Kopfhörer mit aptX, USB Typ-C und Bluetooth 5.0

Tronsmart Spunky Beat

Praktisches, integriertes USB-Ladekabel

Die Tronsmart Spunky Beat besitzen 6 mm dynamische Treiber mit einer Impedanz von 16 Ohm und einen Frequenzbereich von 20-20.000 Hz. Die Buds haben eine Größe von 27 x 17 x 8 mm und eine Akkukapazität von 35 mAh. Die Ladestation hat zusätzlich noch eine Akkugröße von 350 mAh.

Eine vollständige Aufladung der Buds dauert 40 Minuten und die der Ladebox nochmals ca. 2 Stunden. Dadurch kommt ihr bei den Buds selbst auf eine Laufzeit von bis zu 6 Stunden und mit Hilfe der Box kann man die Buds 4x wieder komplett aufladen. Als Besonderheit hat der Hersteller direkt ein USB Typ-A Kabel an der Box verbaut, das unter der Ladebox verstaut wird.

Tronsmart Spunky Beat Lademöglichkeiten

Bluetooth 5.0 und aptX

Dadurch habt ihr praktischerweise immer das passende Kabel dabei um die Ladebox direkt an einem Netzteil oder einer Powerbank wieder aufzuladen. Alternativ besitzt die Akkubox noch einen USB Typ-C Anschluss.

Eine Verbindung wird mit Hilfe von Bluetooth 5.0 aufgebaut und soll eine Reichweite von bis 15 Metern schaffen. Zu den unterstützen Bluetooth Codecs gehören: aptX, ACC, SBC. Die Tronsmart Spunky Beat sind außerdem noch in der Lage im Mono-Modus Musik abzuspielen und sind nach IPX5 Spritzwassergeschützt.

Beiliegender Lieferumfang

  • Spunky Beat TWS Kopfhörer
  • Ladebox mit verbauten USB-A Kabel
  • 3 Paar Ohrstöpsel in verschiedenen Größen
  • USB Typ-C Ladekabel
  • Garantiekarte und Benutzerhandbuch

Tronsmart Spunky Beat integriertes USB Typ-A Kabel

  • Auf Amazon wird mit 4,3 Sternen bei 391 Kundenrezensionen bewertet. (Stand 05.05.2020)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Der Markt der TWS ist überrannt wie eine Buchhandlung zu einem neuen Harry Potter Buch. Da fällt es schon mal schwer den Überblick zu behalten. Die Tronsmart Spunky Beat bilden auch hier keine große Ausnahme.

Wie die meisten TWS in dieser Preisklasse haben sie ähnliche Akkulaufzeiten, sowie ein ähnliches Design der Kopfhörer und Ladebox.

Tronsmart Spunky Beat One Touch Bedienung

Als besonderes Merkmal haben die Kopfhörer ein integriertes USB Typ-A Kabel das an der Unterseite verstaut wird. Zum Klang wollen wir vor einem Test nichts sagen. Doch die Erfahrung lässt gerade bei günstigeren dynamischen Treibern auf einen brauchbaren Hochton schließen.

Vermutlich wird dieser ein wenig undifferenzierter als bei hochwertigeren und teureren Kopfhörern sein. Das Tronsmart kein Anfänger in Sachen Audio sind ist kein großes Geheimnis. Wer auf der Suche nach einen paar günstigen TWS Kopfhörern ist, macht auch hier bestimmt nicht sehr viel falsch.

Tronsmart Spunky Beat Laufzeit

Update 13.05.20: Klang im Test

Nach kleinen Start Schwierigkeiten (die auch am Bediener liegen könnten) war der erste Eindruck den die Tronsmart Spunky Beat bei mir Out of the Box hinterlassen haben: “Sche**e klingen die gut“. Gut damit kann man jetzt nicht sehr viel anfangen, also bröseln wir das Ganze mal auf. Ich muss gestehen ich habe nicht sehr viel erwartet, also eben einen Klang der für unter 50 € irgendwo rechtfertigt.

Tronsmart Spunky Beat AptX

Überzeugendes Klangpaket

In den ersten Sekunden des Hörens bin ich schon eines Besseren belehrt worden. Das gesamte Klangpaket ist ausgewogen und lässt nicht direkt auf einen derart günstigen Preis schließen. Auch bei komplexeren Musikstücken wie dem Final Fantasy VII Symphonic lassen sich die einzelnen Instrumente unterscheiden und gehen nicht in einem Brei aus Höhen und Mitten unter.

Die Höhen sind gut abgemischt und nicht so weit im Vordergrund, dass es schmerzt oder so weit hinten dass sie untergehen. Die Mitten machen genau das was ihr Name sagt. Sie fügen sich mittig ein, unterstützen hier und da und sorgen wir einen fülligen Sound.

Der Bass, für viele der wichtigste Punkt, was soll ich sagen er ist stimmig. Der Bass hat genug Druck ohne dabei Vibrationen bis ins Kleinhirn zu verursachen. In rockigen Musikstücken kann man den Einsatz der Doublebase deutlich erkennen. Auch bei Hip Hop und Techno blieb der Bass präzise und klar.

Tronsmart Spunky Beat Specs

Tragekomfort & Musikgenuss

Kommen wir zum Tragekomfort. Auch hier können die Tronsmart Spunky punkten.Ich kann nur von meiner persönlichen Erfahrung sprechen und da kommt es schon mal recht schnell vor das gerade TWS Kopfhörer anfangen zu drücken und unangenehm werden nach langem Tragen. Die Spunky Beat tun dies nicht. Denn ganz im Gegenteil, habe ich sie schon nach wenigen Minuten fast nicht mehr gemerkt. Zur Akkulaufzeit kann ich leider noch nichts genaueres sagen außer das ich nach ca. 30 min Test bei rund 70% Lautstärke 10% des Akkus verbraucht hatte.

Wenn man es hochrechnet würde das für gute 4,5 bis 5 Stunden Musikgenuss ausreichen. Die Steuerung über die Touchbuttons funktioniert nach ein wenig Übung problemlos.
Die Kopfhörer verbinden sich nach dem ersten Einrichten automatisch wenn man sie aus der Ladebox holt.

Tronsmart Spunky Beat Lieferumfang

Negativ ist mit aufgefallen, dass die Kopfhörer ein Grundrauschen besitzen wenn gerade keine Musik läuft. Das ist zwar nicht sehr laut und auch nur bei Stille zu hören, sollte hier aber erwähnt werden.

Als Fazit kann ich nur sagen: Für einen Preis von 25 Euro performen die Tronsmart Spunky Beat tadellos und wer sich ein wenig Arbeit mit einen Equalizer macht kann noch mehr Klang rausholen.

Features

  • TWS Kopfhörer, aptX
  • 35 mAh Akku Kopfhörer, 350 mAh Kopfhörerbox
  • IPX 5 Spritzwassergeschützt
Kommentare (6)
  • Bernd

    20.07.2020, 22:34

    Hast du sie auch mit der App verbunden? Mit ihr soll man noch mehr ein- bzw umstellen können.
    Leider funktioniert das verbinden mit der App bei mir nicht.
    Ich hatte gehofft das du einen Tipp für mich hättest.
    Gruß
    Bernd

  • Ronny

    21.07.2020, 10:50

    Nein eigentlich nutze ich selten Apps, einen Equalizer bieten ja auch die unterschiedlichsten Musik Programme an. Normal sollte die App aber den gekoppelten Bluetooth Kopfhörer einfach erkennen. Könnte natürlich nun auch einfach an deinem Smartphone liegen oder eben an der falschen App?
    Grüße Ronny

  • Bernd

    21.07.2020, 17:02

    Hallo Ronny,
    danke für deine Antwort!!
    Ich habe Tronsmart auch schon angeschrieben da die App nur für diese Kopfhörer ist. Eine richtige Antwort habe ich leider auch noch nicht bekommen.
    Um was es mir in den Einstellungen in der App haupsächlich geht ist:
    Man kann anscheinend die Einstellungen ändern was passiert wenn man auf die Kopfhörer tippt.
    Z.B.: Jetzt ist einmal tippen pause oder start.Das soll man umstellen können auf zwei oder drei oder viermal tippen. Je nachdem wie man es will.
    Mich stört es ,dass ich sehr oft beim raus oder rein sctecken der Kopfhörer einmal tippe.Jedesmal startet dann die Musik usw.Auch finde ich dreimal tippen um die Lautstärke zu ändern zuviel.
    Mit der App könnte ich das einstellen wie ich will.
    Mal schauen was bei Tronsmart rauskommt.
    Gruß
    Bernd

  • Ronny

    22.07.2020, 09:19

    Ich muss in dem Punkt auch passen: wir haben die TWS nicht getestet. Kann ich also nicht mal ausprobieren.
    Grüße Ronny

  • Olli.bo

    26.06.2021, 12:27

    Also ich habe mir aktuell die Tronsmart Apollo geholt.
    da funktioniert die App und das ändern der Touchbelegung einwandfrei.
    Dann scheint es eher ein Problem im Zusammenspiel mit den Spunky Beat zu sein und kein generelles Problem der App.

  • TitanKeks*

    29.08.2021, 23:56

    Hey Leute, ich habe mir die spunkys gekauft. Jedoch bekomme ich einfach kein Paring mit meinem Note 9 pro hin. Beide Buds sagen nur Power on und Power off. Ich habe schon mehrere reset Sessions hinter mir aber es will nicht gelingen. Könnt ihr mir weiterhelfen?

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Tronsmart Spunky Beat ab 21,60€ (TWS Kopfhörer, IPX 5, aptX, BT 5.0) Zum Angebot