Twotoo T2 AI ab 505€ – leistungsstarker Saugroboter im Test 8.000 Pa, LDS LiDAR

- - von
Zum Angebot

Ein klasse Staubsaugroboter der seiner Saugleistung wirklich gerecht wird, auch wenn die immensen 8000 Pa bezweifelt werden dürfen. Verbesserungspotential gibt es tatsächlich nur was die App betrifft, da diese nur in Englisch nutzbar ist. Eventuell wird das durch ein Update noch behoben. Er ist sehr methodisch in seiner Reinigung und erkennt alles auf Anhieb.

Der hohe Preis und noch unbekannte Hersteller wird sicherlich viele Käufer abschrecken, da man für den Preis auch schon gute Robys mit Absaugstation bekommt. Sollte er unter 400 € fallen, bekommt er von mir definitiv einen Daumen hoch.

+3
TWOTOO T2 AI Saugroboter Produktbild
Technische Daten Saug- und Wischroboter • 8000 pa • 6400 mAh • 210 min Laufzeit • Langfloor Teppiche • 3D-TOF-Technologie
amazon.de Amazon.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland

Den Twotoo T2 Saug- und Wischroboter bekommt man ab einem Preis von 505,00€ auf Amazon.de. Was wir von der hohen Saugleistung von 8000 Pa halten sollen, gilt es herauszufinden.

Technische Daten des Twotoo T2 AI

NavigationLiDAR
Saugleistung8.000 pa
Staubbehälter400 ml
Wassertank150 ml
Akku6400 mAh 
Maße353 x 350 x 95 mm
Gewicht3,5 kg

Allgemeines zum Twotoo T2 AI

Wir haben den Twotoo T2 AI Saugroboter mit Wischfunktion zum Testen bekommen. Ehrlich gesagt, kannte ich den Hersteller vorher noch nicht, aber mit der angegebenen Saugleistung von 8.000 Pa bin ich echt gespannt. Auf dem Papier soll er mehr als das Doppelte als seine Konkurrenten leisten. Zudem soll er nicht nur einen Raumplan anlegen können, sondern auch verschiedene Möbelstücke erkennen und eine ideale Reinigungsroute festlegen können.

Dafür wurde der Twotoo T2 AI mit 3D-ToF- und Doppelkamera ausgestattet, die auch bei Drohnen und Autopilot-Fahrzeugen verwendet werden. Somit soll er laut dem Hersteller den Unterschied zwischen Abfall und Hindernissen erkennen und unterscheiden und zielgenau ausweichen können. Das klingt alles echt überdurchschnittlich. Schauen wir wie sich das in der Praxis umsetzt.

TWOTOO T2 AI Saugroboter Herstellerbild

Viel Leistung und lange Nutzungsdauer

Der Hersteller legt hier ganz schön was vor. Der Roby kommt mit 8.000 Pa, was sehr selten auf dem aktuellen Markt ist und tatsächlich angezweifelt werden sollte. Ob man das bei einem Staubsaugroboter braucht? Ich weiß es nicht, aber das wird der Test zeigen, was er damit alles erreicht. 

Dazu wurde ein 6.400 mAh großer Akku verbaut, der laut Hersteller für bis zu 210 Minuten im niedrigsten Modus ausreichen soll. Das ist schon echt viel. Wenn er auf unter 8 % Akku fällt, dann fährt der Staubsaugroboter zur Ladestation zurück bevor er seine Aufgabe beendet. So kann es nicht passieren, das er einfach irgendwo stehen bleibt, weil der Akku leer ist.

Die Ladezeit, bei einer vollständigen Ladung, soll ca. 4-5 Stunden betragen. Was vollkommen in Ordnung ist, meist lädt er ja eh Nachts.

TWOTOO T2 AI Saugroboter

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Auspacken des Twotoo T2 AI

Fangen wir doch mal an. Es ist wie immer alles dabei. Hier wurde vom Hersteller, neben der verbauten Kombibürste, noch eine Gummibürste beigelegt. So kann man selbst wählen, was man benötigt. Fährt man nur auf Hartböden, dann empfehle ich auch eher die Gummibürste. Hat man aber auch Teppiche, sollte man bei der Kombibürste bleiben.

TWOTOO T2 AI Saugroboter Zubehör

Design und Verarbeitung

Das Design ist schlicht in Schwarz gehalten. Optisch kann sich der Twotoo T2 AI hier nicht von der Konkurrenz absetzen. Er sieht halt aus wie viele andere Modelle auch. Die Verarbeitung hingegen ist richtig gut. Ich habe keinen Spalt oder Produktionsfehler etc. gefunden. Alles ist super verarbeitet und macht einen robusten, qualitativ hochwertigen Eindruck.

TWOTOO T2 AI Saugroboter Wassertank und Staubkammer in einem Bauteil TWOTOO T2 AI Saugroboter Wassertank und Staubkammer TWOTOO T2 AI Saugroboter Tank seitlich entnehmbar

Auf den Bildern ist denke ich gut zu erkennen wie Staubbehälter und Wassertank zusammengefasst wurden. Den Behälter selbst entfernt man hier seitlich per Knopfdruck.

TWOTOO T2 AI Saugroboter Filter TWOTOO T2 AI Saugroboter

Wenn man den Staubbehälter öffnet, findet man den HEPA-Filter vor. Diesen kann man entnehmen und bei Bedarf reinigen. Was ich nicht so gut finde ist, dass der HEPA-Filter fest mit dem Kunststoffgerüst verbunden ist. Das macht das spätere Austauschen etwas schwierig. Falls man wirklich mal einen Neuen braucht.

TWOTOO T2 AI Saugroboter Kabelmanagement

Beim Kabelmanagement wurde wieder mitgedacht. So kann man unter der Ladestation das Kabel einfach in einem Fach verschwinden lassen. Sowas finde ich immer wieder prima.

Die erste Einrichtung des Saugroboters

Wenn man kein Englisch kann, ist man bei der Einrichtung leider schon aufgeschmissen, da auch das beiliegende Handbuch nur auf Englisch verfasst wurde und keinerlei andere Sprachen zur Auswahl stehen. Das spiegelt sich auch in der App wieder. Es gibt leider keine Möglichkeit die Sprache einzustellen, aber es gibt ja gute Übersetzungsplattformen. Vielleicht kommt die Möglichkeit noch mit einem Update. 

Ansonsten ist die Einrichtung wie bei vielen anderen Robys auf dem Markt auch. Anschließen, die App herunterladen und konfigurieren und schon kann es auf die erste Fahrt zum Kartografieren der Wohnung gehen. 

Wir lassen ihn wieder in unserem Büro fahren. Die erste Fahrt ging erstaunlich schnell. Das liegt wohl auch an den vielen Sensoren. Er ist kaum irgendwo Gegengefahren und hat alles schnell erkannt. Die Karte wurde schnell und einfach erstellt.

TWOTOO T2 AI Saugroboter erste Map erstellt

Eine weitere Testfahrt

Er fährt wirklich super systematisch die Karte ab und kommt überall ran und drunter. Da gab es keinerlei Probleme. Ich habe nämlich in anderen Berichten bereits gelesen, dass er die Kanten nicht so gut abfährt. Das kann ich nicht bestätigen, bei uns hat er das gut gemacht.

TWOTOO T2 AI Saugroboter Testfahrt, Kantenreinigung TWOTOO T2 AI Saugroboter Testfahrt TWOTOO T2 AI Saugroboter unterm Schrank

Auch erkennt er Hindernisse optimal. Selbst die Schuhe meines Kollegen hat er erkannt, wie man auf dem ersten Bild vielleicht erkennen kann. Auf dem zweiten Bild sieht man, dass er unseren Teppich erkannt und eingezeichnet hat. Also ich bin von seiner Fahrweise begeistert. Sehr methodisch und kein chaotisches Durcheinander.

TWOTOO T2 AI Saugroboter 2. Testfahrt, super systematisch TWOTOO T2 AI Saugroboter erkennt auch unseren großen Teppich

Ich muss dazu sagen, dass er auf voller Saugleistung schon wahnsinnig laut wird. Dafür holt er alles vom Boden was er kann, da bleibt nix liegen. Denke aber bei einem „normalen“ Haushalt, reicht auch der normale Modus vollkommen aus. Wer viel Sand und Dreck ins Haus trägt, für den ist der Turbomodus dann schon interessanter. Und man kann ihn ja fahren lassen, wenn man nicht zu Hause ist. Dann stört auch die Lautstärke nicht.

Was ich feststellen musste ist, dass man ihn während der Fahrt nicht pausieren und andere Einstellungen vornehmen kann. Das finde ich etwas schade. Nach dem Letzen Update kann man auch pausieren und Einstellungen verändern. Dazu muss man von unten nach oben wischen um an Saugleistung oder Saugen & Wischen zu kommen.

Ich selbst nutze zu Hause am Wochenende dann doch mal die „Pause“ Option, wenn ich am Frühstücken bin. Aber gut, man kann auch einfach die Aufgabe beenden und dann fährt er zurück und startet es später erneut.

Reinigung der Staubkammer

Dann schauen wir doch mal, was er bei seinen zwei Fahrten von unserem Boden gefegt hat.

TWOTOO T2 AI Saugroboter Dreck in der Staubkammer TWOTOO T2 AI Saugroboter

Also für insgesamt ca. 22qm die er gereinigt hat, ist das schon ordentlich. Ich habe ihn bei der zweiten Testfahrt auch auf höchster Saugstufe laufen lassen.

Mich persönlich verwirrt noch die Entnahme der Staubkammer. Bei anderen Geräten hat man einen Behälter den man entnimmt und einfach leert. Hier muss man die Staubkammer erst von dem Wassertank trennen, bevor man den Staubbehälter unkompliziert leeren kann. Das ist halt mal was anderes. Ansonsten ist die Reinigung sehr simpel. Einfach alles auskippen, dann bei Bedarf ausspülen und trocknen lassen, bevor man ihn wieder einsetzt.

App-Nutzung und Einrichtungsmöglichkeiten

Hier kommt eine allgemeine Übersicht, was euch in der App erwartet. Wie man erkennen kann, hat man einige Möglichkeiten.

TWOTOO T2 AI Saugroboter Twotoo App TWOTOO T2 AI Saugroboter

Ob nun virtuelle Zonen, No-Go Zonen oder einen Wischbereich definieren, es ist alles einstellbar. Auch kann man jeden Raum einzeln konfigurieren und angeben, was dort für ein Boden liegt und wie dieser gereinigt werden soll. Auch Raumnamen könnt ihr vergeben, um so eine bessere Übersicht zu haben.

TWOTOO T2 AI Saugroboter virtuellen Zonen TWOTOO T2 AI Saugroboter einzelne Räume konfigurierbar TWOTOO T2 AI Saugroboter 

Option für Langfloor-Teppiche

Man kann die Teppichreinigung einstellen, den Turbomodus oder sogar eine extra Option für Langfloor-Teppiche aktivieren. Was ich leider im Büro nicht testen kann, wie gut das mit dem Langfloor-Teppich klappt. Neugierig wäre ich aber schon wie gut das funktioniert.

TWOTOO T2 AI Saugroboter Teppichreinigung

Und wenn man das alles eingestellt hat, kommt mit dem Zeitplan, die meiner Meinung nach, beste Option. 😍 Einfach einstellen, wann, wie und wo er fahren soll. So könnt ihr das alles vorab einstellen und er macht das dann einfach automatisch zum angegebenen Zeitraum. Ich persönlich liebe diese Einstellung bei meinem Roby zu Hause.

TWOTOO T2 AI Saugroboter Zeitplan TWOTOO T2 AI Saugroboter

Auch bei dem Twotoo T2 AI habt ihr die Möglichkeit mehrere Karten zu speichern, falls ihr ihn auf verschiedenen Etagen nutzen wollt. Oder ihr wollt nur einen bestimmten Bereich saugen lassen, weil ihr vielleicht den Zucker fallen lassen habt. 🤣

TWOTOO T2 AI Saugroboter TWOTOO T2 AI Saugroboter Breichsreinigung

 

Ihr könnt in der App auch prüfen, wann es an der Zeit ist, die einzelnen Bauteile, mal zu warten und/oder auszutauschen.

TWOTOO T2 AI Saugroboter

Fazit: Twotoo T2 AI kaufen?

Ein sehr gelungener Staubsaugroboter, der seiner Saugleistung auch gerecht wird. Verarbeitungstechnisch ist hier nichts zu bemängeln. Was noch sehr verwirrend ist, ist der Zusammenschluss von Staubkammer und Wassertank in einem. Das ist jedoch reine Gewöhnungssache. Bisher hatte ich das so noch nicht gehabt.

Wo Nachholbedarf besteht ist bei der App. Zunächst vermisst man die Möglichkeit andere Sprachen einzustellen, denn nicht jeder kann auch Englisch. Vermisst habe ich auch einen Ruhemodus, aber unbedingt, braucht man den denke nicht.

Für knapp 500 € finde ich ihn jedoch zu teuer, denn da bekommt man schon Modelle mit Absaugstation. Und ehrlich gesagt, wer schonmal eine Absaugstation hatte, möchte nie wieder einen Saugroboter ohne Absaugstation nutzen. Ich spreche aus Erfahrung. 😊

Der Twotoo T2 AI macht seine Arbeit echt prima und durch seine vielen Sensoren entgeht ihm nix, aber das machen halt andere etwas günstigere Modelle auch. Wenn er sich auf 300-400 € einpegelt und die App noch übersetzt wird, dann ist ein Kauf aber durchaus lohnenswert.

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Twotoo T2 AI ab 505€ – leistungsstarker Saugroboter im Test (8.000 Pa, LDS LiDAR) Zum Angebot