Deals Wohnen VIOMI V3

VIOMI V3 ab 420€ 2600 Pa, Saugroboter, Wischfunktion

-

Der Saugroboter ist nun mit Lieferung aus einem EU Lager für ~402€ zu bekommen.

Dieser Artikel ist leider aktuell nicht mehr zu haben, aber wir haben für euch noch viele weitere Deals und Angebote!

Mit dem V3 bringt Viomi die 3. Generation der eigenen Bodenstaubsauger auf den Markt. Aktuell ist der VIOMI V3 Saugroboter mit leistungsstarken 2600 Pa bereits ab 0,00€ auf erhältlich. Neben dem Staubsaugen kann der Viomi V3 natürlich auch noch Wischen. Der elektronisch gesteuerte Wassertank misst dabei 550ml und der Staubbehälter ebenfalls 550ml. Die Hinderniserkennung und Kartografierung des SLAM Algorithmus mittels Laser-Navigation wurde ebenso überarbeitet wie die Karten in der App: nun sind 5 Karten speicherbar und Reinigungspläne für bis zu 7 Tage konfigurierbar.

Ohne elektronische Unterstützung im Haushalt ist wohl kaum noch jemand unterwegs. Entsprechend liefern viele Hersteller immer wieder neue Saugroboter-Modelle mit höherer Leistung, längerer Akkulaufzeit und/oder mehr Features. In erster Linie wurde beim Viomi V3 die Leistung des Motors verbessert. So kommen wir hier nun auf eine hohe Saugkraft von 2600 Pa. In den vergangenen Modellen waren 2000 Pa oder weniger der Standard. Ebenso wurde die Hinderniserkennung angepasst, sodass Gegenstände und Mobiliar noch besser erkannt werden können. Auch die Wegfindung und die damit verbundene Reinigung wurde erneut angepasst und verbessert. Die AI soll nun schneller und effektiver die Räume reinigen, wobei eine Zeitersparnis von bis zu 30% erreicht werden soll.
Der auf der Oberseite integrierte LDS (Laser Distance Sensor) sorgt für das Scannen das Umfeldes und die Hindernisserkennung. Ein Cortex A7 Quad-Core ist für sämtliche Berechnungen im Inneren des Saugers zuständig. Der Wassertank mit 550ml wird nun elektronisch gesteuert und lässt nur da Wasser ab wenn es auch benötigt wird. Eine automatische Teppicherkennung scheint es aber nicht zu geben. Diese Funkion kann aber bequem in der App mit No-Go Areas / virtuellen Wänden manuell erstellt werden. Dort lassen sich ebenfalls Zeiten anlegen in denen die Räumlichkeiten gereinigt werden sollen und welche Bereiche darunter fallen oder welche ausgelassen werden. Ebenso kann man bestimmte Abschnitte auch doppelt reinigen lassen oder wie schon beschrieben sperren.

Weiterhin ist der VIOMI V3 nun auch in der Lage insgesamt 5 Karten abzuspeichern und für 7 Tage ein Planung abzuarbeiten. Wie gewohnt fährt der Sauger in die Ladestation zurück wenn die Arbeit erledigt ist oder der 4900mAh Akku nicht mehr ausreicht um den Reinigungsauftrag abzuarbeiten. Das selbstständige Wiederaufnehmen der Arbeit muss wohl nicht mehr extra erwähnt werden, oder? 😀 Bei dem ganzen Planen und Reinigen sollte man dennoch das Entleeren des 550ml Staubbehälters einplanen. Das muss hier natürlich manuell erfolgen. Mit einer Akkuladung soll man so bis zu 250m² Wohnfläche reinigen können oder über einen Zeitraum von 150 Minuten kommen. Diese Werte variieren aber stark mit den Gegebenheiten der eigenen Räumlichkeiten. 

Das Überfahren von kleinen Hindernissen ist bis 2cm Höhe auch möglich. Dennoch gilt auch hier der Grundsatz: lieber gut vorbereiten, als nachbereiten. Das bedeutet: räumt die Wohnung so auf das nichts an kleineren Kabeln, Bändern, Schnüren, Katzenspielzeug oder ähnliches auf dem zu reinigenden Fußboden liegt. Darin kann sich die rotierende Reinigungsrolle immer noch verheddern und die Arbeit einstellen. Über das Herunterfallen an Treppenstufen muss man sich eigentlich keine Sorgen machen da auch hier entsprechende Sensoren auf der Unterseite verbaut sind. Dadurch kann es aber auch vorkommen das dunkle oder schwarze Teppiche/Fliesen/Laminat als Höhenunterschied erkannt werden und der Sauger die Arbeit verweigern könnte. 

Die Saugkraft kann man in mehreren Stufen in der App einstellen. Damit verbunden ist auch die Betriebslautstärke und natürlich auch die Effektivität der Reinigung. Hier muss man einen gesunden Kompromiss in den eigenen 4 Wänden finden. Im Normalfall wird man den Sauger aber wohl reinigen lassen wenn man selbst nicht vor Ort ist. Dem Entsprechend ist die Lautstärke im Betrieb wohl auch nur zweitrangig. Die Lautstärke liegt so zwischen 65dB und 75dB.

Ebenfalls neu hinzugekommen ist die „Y-Reinigung“ Im Gegensatz zur normal nach vorne laufenden Reinigung setzt hier der Sauger alle paar Meter zurück, fährt kurz Links und jeweils  rechts einpaar Zentimeter ab, um dann den abgebrochenen Weg weiter fortzusetzen und zu reinigen. Das soll eine bessere, tiefere Reinigung mit sich bringen, kostet natürlich aber auch mehr Zeit. Für Allergiker sind die integrierten und austauschbaren HEPA Filter sicherlich ebenfalls von Interesse. Diese sollen ~99% der Bakterien, Viren und Keime abtöten.

 

  • Auf Amazon sind noch keine Rezensionen zu finden. (Stand 11.05.2020)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Die Verbesserungen zum Vorgängermodell halten sich sicherlich etwas in Grenzen. Dennoch ist eine Verbesserung ersichtlich. Neue Features wie Objekterkennung (Socken, Kabel, Schuhe) per Kamera sind hier aber noch nicht möglich. Das ist der nächste Schritt bei den Bodensaugern. 

Features

  • Nass& Trockensaugen
  • LDS Umgebungscannen
  • Kartografie, Anti-Kollisions- & Sturz Sensoren
  • 4800mAh Akku
  • 2600Pa Saugleistung
  • Lautstärke 65dB und -75dB
  • App Anbindung, 5 Maps speicherbar

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)