W-King X10 ab 102€ – BT Lautsprecher mit 70 W sieht aus wie ein Football! Bluetooth 5.0, TWS, IPX6, 15.000 mAh

- - von
Zum Angebot

Es gibt Bluetooth Boxen mittlerweile wie Sand am Meer. Egal ob klein oder groß, der Großteil hat mittlerweile auch einen echt guten Klang. Diese Boom Box kann jedoch durch ihren Super Bass nochmal eine Schippe draufpacken und bleibt dabei in einem preislich fairen Bereich. Der Lautsprecher von W-King ist auf Leute zugeschnitten, die starke Bässe mögen, aber keine 200 Euro oder gar mehr ausgeben wollen.

Klanglich trifft sich die Box im Mittelfeld mit anderen Herstellern. Wer eine Alternative zu den etwas teureren Konkurrenten sucht, sollte hier mal reinhören.

+6
W-King X10-1 Vorderansicht , richtig groß

Wenn ihr in Erwägung zieht, diesen Football mal klanglich zu testen, dann bekommt ihr den W-King X10-1 dank 8% Sofortrabatt aktuell für 93,83€ auf Amazon.

Technische Daten Bluetooth 5.0 • TWS • IPX6 • 15.000 mAh • 70 W • 2 Equalizer • Bass Boost • Stereo Koppelung • Tragegurt
amazon.de Amazon.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland

Den W-King X10 bekommt ihr aktuell ab einen Preis von 101,99€ auf Amazon.de. Auf den ersten Blick erinnert er mich an einen Football. Ich bin gespannt was mich erwartet, denn ich teste die Knaller Box für euch und vielleicht für mich. 😊

W-King X10-1 sieht aus wie ein Football

Was hat die Boom Box technisch zu bieten?

 W-King X10
Akku15.000 mAh
Aufladezeit3,5 h 
Ausgangsleistung70 W
AnschlussUSB-C, AUX, MicroSD Slot
VerbindungBluetooth 5.0
Frequenz80 Hz – 20 kHz
Treiber2 x 30 W 70 mm Tieftöner
2 x 10 W 31 mm Hochtöner
Maße324 x 148 x 146 mm / 3000g

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Design und Verarbeitung

Was auf den ersten Blick sofort auffällt ist die Form des Lautsprechers. Sie erinnert stark an einen Football. Auf der Unterseite ist eine Mulde die zusätzlich gummiert ist. So bekommt der Lautsprecher einen rutschfesten Stand. Erstmal sehr interessant.

W-King X10-1 Untere Ansicht, gummierte Mulde

Gute Verarbeitung mit knapp 3kg Gewicht

Die Verarbeitung der Boom Box macht einen sehr hochwertigen und qualitativ guten Eindruck. Ich habe keine Verarbeitungsfehler oder sonstiges gefunden.

Direkt oben auf der Box sind die beleuchteten Buttons zur Musiksteuerung und Bedienung der Box.

Da der Lautsprecher doch sehr schwer ist mit seinen 3 kg und meiner Meinung nach mit 324 x 148 x 146 mm auch recht unhandlich ist, war ich froh, als ich den Tragegurt entdeckt habe. Damit kann ich sie einfach auf der Schulter tragen, was man jedoch auch bei dem Gewicht nicht allzu lange macht. 🙄 Aber meistens stellt man sie ja eh irgendwo hin.

Die ganze Box ist nach IPX6 geschützt. Für Outdoor Lautsprecher ist das definitiv ein Muss. So ist sie, wie auch viele andere Modelle, gegen starkes Strahlwasser und kurzzeitiges Untertauchen geschützt. Perfekt, wenn man auf einem Festival zeltet und es plötzlich schüttet wie aus Eimern. Leider wird keine Klassifizierung angegeben, was Dreck und Staub angeht. 

Die Anschlüsse sind mit einer extra Gummiabdichtung geschützt. Das macht auch einen sehr soliden Eindruck.

W-King X10-1 Die verschiedenen Anschlüsse mit der gummierten Klappe

Bedienung und Funktionen

Zu erst muss der Lautsprecher irgendwie in Gang kommen. Dazu müsst ihr kurz den On/Off Button halten. 😎 Anmachen und dann ganz einfach per Bluetooth 5.0 mit einem Gerät verbinden. Zur einfacheren Wiedergabe habe ich im Testzeitraum dazu einfach mein Smartphone genutzt. Das war natürlich wie zu erwarten sehr einfach. Stattdessen kann man auch den 3,5 mm Aux-In nehmen oder von einer MicroSD Karte Musik abspielen. 

Ansonsten ist es zusätzlich möglich zwei W-King X10 miteinander zu koppeln. Dazu schaltet ihr beide Geräte ein und wählt durch Drücken der On/Off Taste das Hauptgerät. Dann einfach auf eurem Handy Bluetooth aktivieren und mit dem W-King koppeln und schon spielen beide Boom Boxen die ausgewählte Musik ab.

W-King X10-1 Ansicht von oben mit leuchtenden Buttons

Ebenfalls ist der Equalizer über einen extra Button erreicubar, über den ihr 2 Profile abrufen könnt, Indoor und Outdoor. Den Unterschied hört man definitiv. Das teste ich direkt mal und gebe euch unten beim Sound dazu Feedback.

Der Rest der Buttons ist eigentlich wieder selbsterklärend. Laut + und Leiser – , diese zweimal Drücken, wodurch ihr dann Lieder überspringen oder auch zurück zum vorherigen Lied gehen könnt. Die Playtaste dient zum Pausieren/Fortsetzen der Musikwiedergabe oder auch um einen Anruf entgegenzunehmen. Um den Anruf abzulehnen dann einfach zweimal die Pause-Taste drücken. Man will ja schließlich nicht immer mit jedem reden. 🤔

W-King X10-1 Ansicht von oben und erkenntlichen Buttons

Großer Akku und gleichzeitig Powerbank

Mit 15.000 mAh ist die Boom Box ordentlich ausgestattet. Der Vorteil hier ist, sollte sie mal leer sein, lädt sie sich innerhalb von 3,5 h über den USB-C Anschluss wieder vollständig auf. Ein extra USB Typ-A Anschluss ermöglicht es euch, ein anderes Gerät, wie beispielsweise euer Handy, aufzuladen.

Wie lange reicht den dieser große Akku, fragt ihr euch? Ich habe jetzt die Box nicht den ganzen Tag laufen gehabt, aber laut Hersteller soll sie auf voller Lautstärke 5h schaffen, bei 50 % Volumen schon 16 h und bei 30% schafft sie lockere 20h. Im Standby Modus sogar 45h. Aber gut, wer nutzt ehrlich gesagt den Standby Modus bei einer Bluetooth Box, denke keiner wirklich.

Wie klingt der Sound vom W-King X10?

Das überaus Wichtigste an so einer Box, ist definitiv der Klang. Ohne guten Klang, ist der Rest für mich persönlich schon uninteressant.

Dafür klingt der X10 sehr Bass intensiv! Es kommt hier natürlich wieder auf den Musikstil an, den ihr hört. Ich habe von Klassisch bis Rock alles ausgetestet. Der Bass dröhnt schon ordentlich und dominiert teilweise. Dadurch kommt der Rest ein wenig verwaschen oder auch etwas dumpf rüber. 

W-King X10-1 Bass verstärkt

Bei meiner Lieblingskünstlerin Lindsey Sterling hingegen, erkennt man die Instrumente klar und deutlich und der Bass kommt gut zur Geltung. Man darf jedoch nicht auf volle Lautstärke drehen, denn dann übersteuert der Bass leicht. Was für mich nicht so wild ist, da sie schon sehr laut ist, wenn man sie ordentlich aufdreht. 😋

Rock spielt sich damit recht gut ab. Alles ist sehr dynamisch, aber man sollte keine Wunder erwartet. Der Klang der Box ist im Allgemeinen recht dynamisch, aber sticht auch nicht sonderlich aus der Masse heraus. Dafür vermisst man den Bass bei der Boom Box nicht. Klassische Musik hört sich dafür sehr angenehm und weich an. Ich denke jedoch, das die Meisten doch eher etwas anderes mit so einem Lautsprecher abspielen. 😁 Wer jedoch klassische Musik mag, der wird nicht enttäuscht sein.

W-King X10-1 Seiten Ansicht

Auch ganz normale Mainstream Musik lässt sich mit dem W-King X10-1 solide abspielen. Höhen und Tiefen sind meiner Meinung nach gut austariert und der Bass klingt ausgeglichen. Lediglich bei voller Lautstärke werden die Höhen doch etwas zu schrill. 

Wer also eher Bass-intensive Musik hört, kommt hier sicherlich auf seine Kosten. Durch die zwei Equalizer, wird im Indoor Modus der Bass noch etwas verstärkt und im Outdoor Modus hingegen wird der Klang weitreichender und klarer. Dann dominiert der Bass auch nicht mehr so stark.

Fazit

Ich bin fast zufrieden mit dem Test und dem was die Box leistet. Schöner, dynamischer Klang mit dem Gewissen etwas an Bass. Bei sehr Bass-lastiger Musik, drückt der Lautsprecher für seine Größe auch recht ordentlich. Bei voller Lautstärke wird es mir dann aber doch etwas zu unsauber und zu laut.

Lediglich das Gewicht ist mit seinen 3kg echt der Hammer. Das möchte ich nicht dauerhaft umherschleppen, aber wenn man eh plant irgendwo draußen zu verweilen und sie dort abstellt, dann kann man darüber hinweg sehen. Interessant macht sie sich, durch den großen Akku und das man sie als Powerbank nutzen kann.

Kommentare (3)

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

W-King X10 ab 102€ – BT Lautsprecher mit 70 W sieht aus wie ein Football! (Bluetooth 5.0, TWS, IPX6, 15.000 mAh) Zum Angebot