Deals Werkzeug & Outdoor ADO Z20C E-Bike

ADO Z20C E-Bike ab 760€ 20″, 25 km/h, Fat Tire

- - von
Zum Angebot

Optisch macht das E-Bike schon mal eine gute Figur und ähnelt auch dem Fiido M1 E-Bike das wir bereits getestet hatten. Wie gut es abschneidet wird ein Test zeigen, denn unser Exemplar ist auch schon bei uns eingetrudelt.

+2
ADO Z20C
Technische Daten E-Bike • faltbar • 350W • ~20km Reichweite • 7-Gang Shimano Schaltung • Fat Tire
Gearbest.com Gearbest.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus china, volksrepublik

Fat Tires, also grob übersetzt „Dicke Reifen“ kommen schon immer gut an bei den Jungs und Mädels in der Auto Tuning Szene. Je breiter der Reifen ist, desto cooler ist auch die Kiste. Ob man das nun direkt auf E-Bikes projizieren kann weiß ich nicht, aber das ADO Z20C E-Bike mit 20×4 Zoll Bereifung nutzt eben solch breite Reifen. Das 350 Watt starke Gefährt mit einer Reichweite über 20 km gibt es bereits ab 760,35€ auf Gearbest.com. Überzeugen konnten wir uns bereits vom Fiido M1 von entsprechend großer Bereifung in einem E-Bike. Eventuell kann auch das ADO  Z20C entsprechend punkten.

2020 10 26 14 03 50 Window

Die Rahmenkonstruktion vom ADO Z20C wird man in dieser Form schon bei anderen E-Bikes beziehungsweise anderen Herstellern gesehen haben. Der Aluminiumrahmen ist faltbar und macht das elektrisch angetriebene Fahrrad bei Bedarf etwas kompakter und halbwegs handlich. Das Eigengewicht liegt dennoch bei beachtlichen 29kg. Die extra breiten, sogenannten Fat Tire Reifen messen 20 x 4 Zoll Breite und sind mit einem herkömmlichen Luftschlauch bestückt. Zum Bremsen liegt jeweils eine Scheibenbremse am Vorder- bzw. Hinterrad vor. Der Bremsweg soll bei trockener Fahrbahn bei 4 Metern und bei nassem Untergrund bei 6 Metern liegen. 
Warum man sich hier nun für Schneereifen/Profile entschieden hat, bleibt mir ein Rätsel. Der Grip und das Fahrgefühl würde mit anderen geländetauglichen Reifen vermutlich etwas besser ausfallen.

2020 10 26 14 04 28 Window

Der integrierte 350 Watt starke Motor beschleunigt das Gefährt auf maximal 25km/h Geschwindigkeit. Steigungen von 25-30° soll das Fahrrad mit dieser Leistung laut dem Hersteller problemlos schaffen. Das wird aber erst ein Test zeigen, denn zu viel würde ich bei dem Eigengewicht, den breiten Reifen und dem Motor hier nicht erwarten. Die maximale Zulasst liegt bei 120kg Gewicht.

Die Reichweite des 36V 10Ah Lithium Akkus ist mit etwas über 20 km Fahrstrecke angegeben. Die letztendlich Reichweite liegt aber wie gewohnt am eigenen Gewicht, dem Wetter, dem Untergrund und eben der abgerufenen Leistung des Systems die in 3 Stufen abgerufen werden kann. Das Ganze wird wie üblich auf einem LC-Display anschaulich dargestellt. Dort hab ich die Übersicht über die aktuell gefahrene Geschwindigkeit, den gewählten Modus, aktuelle Strecke, die im Gesamten gefahrene Strecke und den Akkusstand.

2020 10 26 14 04 06 Window

Neben den 3 nutzbaren Leistungsstufen (15/20/25km/h?, hier fehlt es noch an Infos) wird auch wieder ein vollautomatischer Modus dabei sein, der per Drehung am rechten Griff ausgeführt wird. Dieser ist nach wie vor nicht in Deutschland erlaubt, ob er deaktiviert, abgebaut oder sonst wie entfernt werden kann, können wir aktuell noch nicht sagen.

2020 10 26 14 04 02 Window

Ebenso ist eine einfache 7-Gang Shimano Gangschaltung mit Bowdenzug inklusive Shimano M310 Schalthebel am Lenker verbaut. Somit ist auch ein manuelles Beschleunigen mit angenehmer Übersetzung möglich. Wie hoch der Widerstand beim manuellen Fahren ist, lässt sich aktuell noch nicht sagen. Dennoch wird man hier alleine schon aufgrund der breiten Bereifung recht schnell ins Schwitzen kommen.

Ansonsten sind unterschiedlichste Schutzmaßnahmen für den Akku integriert worden wie Überspannungs-, Unterspannungsschutz, Temperaturschutz, Kurzschluss-Schutz und ähnliches. Zur Ladezeit des Akkus ist nichts angegeben. Vermutlich wird es sich hier aber auch wieder auf 6-7 Stunden beziffern lassen.

Das einzige Problem das nach wie vor bestehen bleibt: mit dem vollautomatischen Mopedmodus darf das E-Bike nicht im Bereich der STVO gefahren werden.

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Optisch macht das E-Bike schon mal eine gute Figur und ähnelt auch dem Fiido M1 E-Bike das wir bereits getestet hatten. Wie gut es abschneidet wird ein Test zeigen, denn unser Exemplar ist auch schon bei uns eingetrudelt. Wen das Wetter etwas besser ist schauen wir uns das ADO Z20C einmal genauer an. Bis dahin bleibt aber zu sagen das es zwar nett und schick ausschaut, sich aber gerade im Bezug des Akkus nicht von anderen erhältlichen Import E-Bike abhebt und gefühlt auch zu hoch im Preis angesetzt ist.

IMG 20201119 133444 IMG 20201119 133453

Eines muss man sagen das Teil zieht Blicke auf sich, groß, breit aber nicht mal so schwer wie man es erwarten würde. Tatsächlich kann man endlich mal auch als größere Person bequem auf einem Import Bike sitzen. Die Lenkstange hat einen deutlich höheren Aufbau als bei den üblichen Kandidaten. Die Sitzstange kann auf das gleiche Niveau herausgezogen werden, wobei das auch das maximale darstellt, ich würde definitiv darunter bleiben so das die Stange auch genug Halt in der Aufnahme im Rahmen hat. 

IMG 20201119 133407 IMG 20201119 133904

Verarbeitung 

Nach wie vor bin ich kein Zweiradmechaniker aber der Aufbau des großen E-Bikes gefällt mir gut. Die Schweißnähte sind wie üblich recht dick, eine zusätzliche Querstrebe sollte die auftretenden Kräfte gut auf den Aluminiumrahmen umleiten. Alle anliegenden Kabel sind ummantelt uns sauber am Rahmen oder in den Rahmen geführt. Der Faltmechanismus ist straff gespannt und greift beim wieder zusammenklappen fest ein.

IMG 20201119 133423 IMG 20201119 133632

Scheibenbremsen & Gangschaltung

Die Scheibenbremsen sind die üblichen Versionen die mit einem Bowdenzug zum bremsen genutzt werden. Hier hat man sich angesichts des Preises wieder für eine eher günstige Lösung entschieden. Gleiches gilt für die Shimano Tourney TZ Gangschaltung. Auch hier gibt es deutlich bessere Anlagen, aber diese funktioniert gut und schaltet auch sauber in die jeweiligen Gänge und ist recht geräuscharm. Ein Abspringen der Kette beim umschalten kam bei mir noch nicht vor.

IMG 20201119 133415 IMG 20201119 133429

Sollte die Bremskraft zu gering sein, kann man am Ende Des Bowdenzugs die Spannung mit einer Drehbewegung etwas anpassen. Die Bremskraft der beiden Scheibenbremsen selbst ist gut um nach ca. 2-4 Meter zum Stillstand zu kommen. Natürlich angängig von der gefahrenen Geschwindigkeit. 

IMG 20201119 133542 IMG 20201119 133547

Fahrgefühl

Weil wir gerade dabei sind: das Fahrgefühl ist tatsächlich irgendwie erhaben, angenehm und nicht so schwergängig wie man sich das mit solchen breiten Reifen vorstellt. Das Lenkverhalten ist auch angenehm, man fühlt sich sicher und hat eben auch eine große Auflagefläche auf dem Untergrund. Vor allem kann man nun auch bequem auf dem Sattel sitzen. Die Stoßdämpfer an der Vordergabel sind in der Nutzung bei Fahrten über Stock, Stein oder Bordsteinkanten  hörbar, federn die rabiate Fahrweise aber gut ab.

IMG 20201119 133435

E-Motor & Anzug

Der Elektrische Motor greift sauber zu, ist recht leise und beschleunigt einem angenehm auf die gewünschte Geschwindigkeit. Der Anzug ist angenehm und nicht zu flott. Auch auf kleinster Stufe kann man bei 6km/h fahren und sauber in die Kurve lenken ohne das zu viel Antrieb vorliegt.
Wie üblich liegen 3 Stufen vor und der vollautomatische Modus per Drehbewegung am rechten Griff. Letzteres ist bei uns immer noch nicht erlaubt. Die Endgeschwindigkeit von 25km/h wird auch erreicht, das ist als E-Bike bei uns in Deutschland auch  zulässig. 
Eine Rahmennummer liegt hier nicht vor. 

An der Lenkstange ist die Schaltkulisse für die Gangschaltung am rechten Griff verbaut, die Bedienung ist eingängig und schnell intuitiv anwendbar. Linksseits findet man das Display mit den wichtigsten Informationen zum Akkustand, der gefahrenen Geschwindigkeit, den zurückgelegten Kilometern und dem aktuellen Trip. Direkt daneben der rote Knopf für das Licht, der orange Schiebeschalter für die 3 wählbaren Modi und darunter die Hupe in grün.

IMG 20201119 133507 IMG 20201119 133504

Die zuschaltbare Fronbeleuchtung ist hell genug um die Straßen ausreichend zu beleuchten. Leider hat man hier wie beim Fiido M1 auf eine Rückleuchte verzichtet und nur einen Reflektor verbaut. Hier muss man definitiv nachrüsten wenn man das Gefährt ernsthaft in Deutschland fahren will, neben den schon genannten Mängeln das es zu schnell fahren kann und einen automatischen Modus hat.

IMG 20201119 133808 IMG 20201119 133534

Akku

Zur Akkulaufzeit kann ich leider noch nicht viel sagen. Viel darf man bei der maximalen Geschwindigkeit an Laufleistung auch nicht erwarten. Die Hersteller gehen da immer sehr optimistisch an die Sache ran, erfahrungsgemäß stimmt das aber eher selten überein. Wenn ich eine  moderate Geschwindigkeit fahre werde ich wohl so auf 15 km kommen. Fahre ich die volle Geschwindigkeit aus, oder im Automatischen Modus, geht das zu lasten des Akkus, da wird die Reichweite deutlich kürzer ausfallen. Aber es handelt sich hier ja um ein Fahrrad mit elektrischer Unterstützung und voll funktionsfähigen Pedalen. 😀 entsprechend kann man hier auch per Muskelkraft angetrieben fahren.

Was gefällt mir  nicht?

Auf der Unterseite des Rahmen ist neben den ganzen entlanggeführten Kabeln auch ein Schlüsselloch um die Stromzufuhr zu sperren. Die Stelle ist denkbar ungünstig gelegen, man sieht nicht  wie oder wo ich den Schlüssel einstecken muss und man kommt nur unbequem ran. Das Schutzblech am Hinterrad ist nur eine sehr günstige Lösung die bei uns mit einer „ein Schrauben“ Montage fast am Reifen schleift. Bei dem Preis erwarte ich das das ganze etwas cleverer gelöst ist  und nicht wie eine Notlösung wirkt.

IMG 20201119 133632 IMG 20201119 133623 IMG 20201119 133616

Fazit

Die Optik, das Fahrgefühl und der allgemeine Eindruck gefallen mir wirklich gut. Allerdings ist der Preis wirklich hoch gegriffen dafür da man gerade mal so ~20km mit elektrischer Unterstützung fahren kann. Der wirklich große Punkt ist das wir in Deutschland nach STVO diese Gefährt nicht fahren dürfen: es verfügt über einen Vollautomatischen Modus.

Features

  • E-Bike, faltbar
  • 350W
  • ~20km Reichweite
  • 7-Gang Shimano Schaltung
  • Fat Tire

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

ADO Z20C E-Bike ab 760€ 20″, 25 km/h, Fat Tire Zum Angebot