Amazfit GTS 4 ab 200€ – ein gelungenes Upgrade? SpO2, Schlaf-, Stress-, Zyklusüberwachung, 150+ Sportmodi

- - von
Zum Angebot

Amazfit legt mit der GTS 4 noch eine Schippe obendrauf und verpasst ihrer Smartwatch ein würdiges Update zu der GTS 3. Die neuen bzw. verbesserten Sensoren und auch überarbeitete Software so wie neuen Kooperationen wie Adidas Running sind weitere Pluspunkte der Smartwatch. 

+3
Amazfit GTS 4
Technische Daten 1,75 Zoll Amoled Display • 154 Sportmodi • BioTracker 4.0 • automatische Sporterkennung • 5 ATM Wasserdicht
De.amazfit.com 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus europa
amazon.de Amazon.de

Der Hersteller Amazfit geht mit der Amazfit GTS 4, wie es der Name vermuten lässt, in die vierte Runde. In der neuen Version kommen ein paar Features dazu, aber die Akkulaufzeit verringert sich um ungefähr 4 Tage. Bestellen könnt ihr die Smartwatch für einen Preis ab 199,90€ auf Amazon.de

Amazfit GTS 4 verschiedene Farben und Armbänder

Technische Daten im Überblick

 Amazfit GTS 4Amazfit GTS 3
Display1,75″ AMOLED, 390 x 450 Pixel, 341 ppi1,75″ AMOLED, 341 ppi
Akku300 mAh, bis zu 8 Tage Laufzeit250 mAh, 12 Tage Laufzeit
Konnektivität2,4GHz WLAN, Bluetooth 5.0, BLE, Dual-Band Ortung und 6 Satelliten OrtungssystemeBluetooth 5, GPS
App AnbindungAndroid, iOSAndroid, iOS
Wasserresistenz5 ATM5 ATM
Features
  • Biometriesensor BioTracker 4.0
  • 154 Sportmodi
  • 24 Stunden Überwachung(Herzfrequenz, Sauerstoffsättigung, Stress)
  • Überwachung der Schlafqualität
  • Tracking des Menstruationszyklus
  • Amazon Alexa
  • Offline-Sprachassistent
  • Mini-Apps
  • Vorteilskarten
  • Biometriesensor BioTracker 3.0
  • 150 Sportmodi
  • Schlaftracking
  • Alexa
  • Offline-Sprachassistent
  • permanente SpO2-Messung

Beim Design bleibt allen beim Alten

Das Grunddesign ist gleich geblieben. Man bekommt wieder das rechteckige Design mit einer Krone an der Seite. Als Eyecatcher kommt hier wieder ein 1,75 Zoll AMOLED Display zum Einsatz, mit einer Auflösung von 390 x 450 Pixeln und einer ppi von 341. Also verbaut man in der vierten Generation dasselbe Display, wie es schon der Vorgänger hatte.

Das Gehäuse mit einer Dicke von 9,9 mm ist wieder aus Aluminium gefertigt und man bekommt die Smartwatch in mehreren Farben. Dabei bekommt man die Smartwatch in der Farbe Autumn Brown mit einem Nylon-Armband. Wie man es gewohnt ist die Amazfit GTS 4 mit 5 ATM wasserdicht.

Amazfit GTS 4 Farben und Armbänder

ZeppOS 2.0 komplett ausgereizt

Amazfit verzichtet weiterhin auf ein offenes Betriebssystem wie OneUi oder WearOS, aber dafür reizt der Hersteller sein eigenes ZeppOS komplett aus. Das ist zwar noch immer recht eingeschränkt, bietet aber den Vorteil eines auf die Hardware optimierten Betriebssystems.

Des Weiteren öffnet sich auch das ZeppOS 2.0 immer mehr. So erlaubt das System mittlerweile unterschiedliche Darstellungen der Apps, verschiedene Farbprofile und ein Mini-App-Ökosystem, das immer weiter ausgebaut wird. Beispielsweise gibt es jetzt eine Go-Pro-App oder Spiele wie einen Minesweeper-Klon.

Amazfit GTS 4 überarbeitetes Zepp OS

Mit Sturzerkennung

Auch lassen sich Vorteilskarten, wie z.B. von Starbucks hinzufügen. Ähnlich wie es bei der neuen Apple Smartwatch der Fall ist, gibt es auch eine Sturzerkennung. Der Unterschied zu Apple ist hier jedoch, dass nicht sofort der Notruf verständigt wird, sondern eine Notrufnachricht mit Standortinformationen an einen hinterlegten Notfallkontakt gesendet wird.

Amazfit GTS 4 Vorteilskarten für das Shopping

 

Smart wird die Uhr hauptsächlich durch einen smarten Assistenten. Im Falle von Amazfit setzt man schon seit der zweiten Generation auf Amazons Alexa. Zusätzlich gibt es noch einen Offline-Sprachassistenten, der aber nur grundlegende Befehle wie Starte Modus-X ausführen kann.

Offline Musik dank Speicher und Lautsprecher

Dank Mikrofon und Lautsprecher lässt sich nicht nur mit aktiver Bluetooth Verbindung über die Uhr Telefonieren, sondern auch in Kombination mit dem intrigierten Musikspeicher auch Offline Musik hören.

Amazfit GTS 4 Bluetooth Telefonie + Musikwiedergabe

Duales GPS und größerer Akku

Beim Akku wird die Kapazität noch einmal um 50 mAh vergrößert, womit die GTS 4 auf eine Gesamtakkukapazität von 300 mAh kommt.

Trotz größeren Akku verringert sich durchschnittliche Akkulaufzeit auf 8 Tage, wo der Vorgänger noch 12 Tage geschafft hat. Bei präziser GPS Ortung soll der Akkulaufzeit sogar nur 16 Stunden ausreichen. Immerhin ist im Energiesparmodus eine Akkulaufzeit von bis zu 16 Tagen möglich. Aufgeladen wird weiterhin über ein Magnetkabel. Hier könnte der Hersteller gerne auf kabelloses Laden umsteigen.

Amazfit GTS 4 bis zu 8 Tage Akkulaufzeit

Mehr Daten danke besserem Sensor

Mit dem neuen BioTracker 4.0 PPG Herzfrequenzsensor kann der neuste Ableger aus dem Hause Amazfit kann man nun ein Drittel mehr Daten als noch beim Vorgängermodell erfassen. Der neue Sensor in Kombination mit dem verbesserten Algorithmus soll nach eigenen Angaben auf der gleichen Stufe sein wie die Messung mit einem Brustgurt

Eine permanente Messung von Puls, Blutsauerstoffsättigung und dem Stressniveau sowie eine 1-Push-Messung sind ebenfalls möglich. Das Schlaftracking ist auch noch einmal komplett überarbeitet worden. Dabei werden REM-Phasen, Nickerchen und die Atemqualität erkannt.

Amazfit GTS 4 Gesundheitsmanagment

Über 150 Sportmodi

Insgesamt bietet die GTS 4 über 150 Sportmodi, wovon acht von der automatischen Trainingserkennung unterstützt werden. Gerade für das Joggen und Fahrradfahren integriert Amazfit das GPS. Im Vergleich zum Vorgänger verbaut man diesmal Dual-Band GPS, wie es auch in der Apple Watch Ultra verbaut worden ist.

Amazfit GTS 4 Dual GPS für die navigation

Wer z.B. auf einem Sportplatz seine Runden laufen geht, kann von dem Track-Running-Modus profitieren, der die Runde und die Distanz auf eine Spur anpassen kann. Zusätzlich gibt es noch einen Routenimport über die Zepp-App, was auch eine Trackback-Navigation ermöglicht.

Amazfit GTS 4 Routenplanung und BackTracking

Automatische Trainingserkennung

Auch Kraftsportler kommen bei der GTS 4 nicht zu kurz, nach einem OTA-Update stehen einem 25 verschiedene Kraftsportübungen in der automatischen Trainingserkennung zu Verfügung. Unter anderem Kniebeugen oder Bankdrücken sollen dabei erkannt werden. Dabei werden Wiederholungen automatisch mitgezählt und Ruhepausen erkannt.

Zusätzlich gibt es jetzt noch eine Kooperation mit adidas Running und Strava.

Amazfit GTS 4 Autoamtische Sporterkennung

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Die Amazfit GTS 4 baut da weiter auf, wo die GTS 3 aufgehört hat. Alles in allem verbessert man eine ohnehin schon gute Smartwatch noch weiter und baut seine Features vor allem für den Sport weiter aus. Die rundum verbesserten Sensoren und das Dual-Band GPS dürften aber nicht nur für Sportler interessant sein, sondern auch für alle, die einfach auf ihre Werte achten wollen.

Ebenfalls ist es positiv, dass man bei der 4ten Generation wieder alle Features verbaut, die man bei der dritten Generation vermisst hat. Dazu zählen beispielsweise der Offline-Musikspeicher und das Mikrofon für die Bluetoothtelefonie.

Amazfit GTS 4

Jedoch landet Amazfit durch die Preiserhöhung in einem Preissegment, wo es starke Konkurrenten wie die beispielsweise die Huawei Watch GT 3 gibt, die durch sehr gute Tracking Ergebnisse punkten können. Hier machen der verbesserte BioTracker 4.0 und das Dual-GPS zwar einen Unterschied, aber ob das am Ende des Tages reicht, muss wohl der Kunde je nach den eigenen Vorlieben entscheiden. 

Als Träger einer GTS 3 kann ich sagen, dass die Verarbeitung und Funktionen auf einem wirklich guten Niveau sind und es eigentlich nichts zu beanstanden gibt. Auch kann man hier positiv hervorheben, dass es auf den verschiedenen Plattformen wie z.B. Amazon eine Menge Zubehör wie Schutzhüllen oder Ersatzarmbänder zu kaufen gibt.   

In eigener Sache

Bei einem Kauf über einen der Links auf dieser Seite, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unser Testurteil.
Stryke

Hi, Ich bin der Ben! Bei mir war schon recht früh klar das ich ein Nerd werde, denn mein Mittagsschlaf ging immer bis 13:37 Uhr. Neben Gaming und Technik habe ich noch eine riesige Schwäche für Anime und Manga. Angefangen hat alles bei mir mit einem alten 286er der die Spiele nur mittels DOS starten wollte (Ja ich bin nicht ganz taufrisch) und hat sich von da an durch mein ganzes Leben gezogen.

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Amazfit GTS 4 ab 200€ – ein gelungenes Upgrade? (SpO2, Schlaf-, Stress-, Zyklusüberwachung, 150+ Sportmodi) Zum Angebot