Anbernic RG353M ab 121€ – der Retro Handheld jetzt im Metallkleid 3,5″, RK3566 Quad-Core 1,8 GHz, 2/16 GB

- - von
Zum Angebot

Der RG 353M ist die erwartete Bonus-Version des neusten Ablegers des Retro Handheld. Jedoch anders als noch bei den Vorgängerversionen verbessert man die Hardware gegenüber der  Plastikversion (P) nicht, sondern ersetzt nur das Gehäuse. 

+2
Anbernic RG 353M

Den Retro Handheld im Metallkleid, bekommt ihr dank Gutschein gerade auf Geekbuying.com für 129 € aus einem EU-Lager.

Technische Daten 3,5" • 640 x 480 Pixel • IPS Touch-Display • RK3566 Quad-Core 1,8 GHz • 2 GB LPDDR4 • 32 GB Speicher • Duales Betriebssystem
banggood.com Banggood.com 8-18 Tage Lieferzeit
geekbuying.com Geekbuying.com 8-18 Tage Lieferzeit
amazon.de Amazon.de

NerdsHeaven.de ist Teil des Amazon Partnerprogramm und eBay Partner Network. Wir verdienen Provision für qualifizierte Käufe über Links auf unserer Seite, ohne Mehrkosten für euch. Das hat keinerlei Auswirkung auf unsere Bewertungen.

Alle guten Dinge sind 8 oder doch 9? Zugegeben bei den Anbernic Modellen verliert man schnell man den Überblick und jetzt kommt mit dem Anbernic RG353M auch noch ein weiterer Vertreter hinzu.

Wie man es vom Hersteller gewohnt ist folgt auf das Plastikmodell, das Metallmodell. Von der Ausstattung hat sich diesmal hier nicht wirklich etwas getan, so setzt man weiterhin auf einen RK3566 Quad Core Prozessor und 2 GB LPDDR4 RAM. Bestellen lässt sich das Handheld für einen Preis ab 120,63€ auf Banggood.com.

Anbernic RG 353M Anschlüsse

Technische Daten des Anbernic RG353M

 Anbernic RG353MAnbernic RG353P
Display3,5″, 640 x 480 Pixel, IPS, Touchdisplay3,5″, 640 x 480 Pixel, IPS, Touchdisplay
ProzessorRK3566 Quad-Core 1,8 GHzRK3566 Quad-Core 1,8 GHz
Speicher/RAM2 GB LPDDR4, 32 GB Speicher + 16 GB SD-Karte2 GB LPDDR4, 32 GB Speicher + 16 GB SD-Karte
SystemDuales Android/Linux-SystemDuales Android/Linux-System
Akku3500-mAh-Akku, 6 Stunden Laufzeit3500-mAh-Akku, 6 Stunden Laufzeit
GehäuseMetallKunststoff
Preis~140€~130€

Beim Design doch einen Schritt zurück?

Beim Design entscheidet sich der Hersteller wieder für das bekannte Design im Rechteck-Format. Persönlich finde ich das schade, hat sich der RG353P doch endlich mal von den anderen Geräten abgehoben. Aber da Geschmäcker ja bekanntlich verschieden sind, lassen wir das einfach mal so stehen.

Also tauscht man das Gehäuse durch eine Metall-Version aus und kehrt zurück zu seinen Wurzeln. Das restliche Design ist bekannt und quasi dasselbe wie es auch die anderen Anbernic RG Konsolen besitzen.

Anbernic RG 353M Frontanschicht

Bedienelemente

Man findet auf der Front das Display und die Bedienelemente mit D-Pad und 2 Analogsticks, am Rahmen findet man die verschiedenen Anschlüsse wie einen HDMI Ausgang, 2 USB-C Ports und einen 3,5 mm Klinkenstecker, zusätzlich findet man noch die 4 Schultertasten. Auf der Rückseite findet man bis auf 2 Gummipads nichts weiter.

Anbernic RG 353M Buttons + Analogstick

Bei der Hardware nichts Neues

Normalerweise ist in der Metall-Version immer etwas bessere Hardware verbaut, diesen Schritt spart Anbernic sich dieses Mal, so bleibt der einzige wirkliche Unterschied das Aussehen und das Metallgehäuse. Im Inneren arbeitet weiterhin ein RK3566 Quad-Core mit bis zu 1,85 GHz Leistung, unterstützt wird der Prozessor von 2 GB LPDDR4 RAM und 32 GB eMMC Speicher.

Anbernic RG 353M Lautsprecher + SD Kartenslots

Der Speicherplatz lässt sich jedoch mit einer microSD-Karte auf bis zu 512 GB erweitern. Auch das Display bleibt gleich und man bekommt weiterhin ein 3,5-Zoll-LCD Touch Display mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixeln.

Der Akku hat eine Kapazität von 3500 mAh und soll für eine Laufzeit von bis zu 7 Stunden ausreichen. Letztendlich liegt es aber hier stark an der Emulation und wie viel Leistung verwendet wird.

Anbernic RG 353M Akkukapazität

Welche Systeme werden unterstützt?

PSPDreamcastSega Saturn
PlayStation 1Game Boy Color/AdvanceNintendo DS
Nintendo 64NESSuper Nintendo
Mega DriveArcade SystemeMoonLight Streaming, etc.

Anhand der Tabelle erkennt man das die Standard 8 Bit und 16 Bit Emulationen abgedeckt werden und zusätzlich N64, Segas Dreamcast,  Sega Saturn, sowie auch Sonys PSP. Wer sein Handheld gerne als Streaming Wiedergabe Gerät nutzt und so auf PC oder XBox Streams zurückgreifen will, kann Moonlight nutzen.

Anbernic RG 353M Unterstützte Systeme

Alles dabei für eine breite Konnektivität

Im Bereich der Konnektivität ist der Anbernic RG353M recht gut aufgestellt, teilweise ist die Hardware ein wenig veraltet, aber bei einem Retro Handheld kann man hier schon mal ein Auge zudrücken. Gemeint ist damit das Bluetooth 4.2 Modul, das hat nun wirklich schon ein paar Tage auf dem Buckel. Des Weiteren findet man in der Konsole noch Dual-Band WLAN und wie oben schon erwähnt USB-C Ports und einen HDMI Ausgang.

Beim Betriebssystem setzt man auf ein duales Betriebssystem mit Android 11 und Linux (vermutlich RetroArch). Somit hat man zwei Oberflächen zu Wahl, die jeweils Vor- und auch Nachteile mit sich bringen.

Anbernic RG 353M Moonlight Streaming

Ist das alles Legal?

Der Handheld und die möglichen Emulationen an sich sind nicht illegal. Werden aber Spiele mitgeliefert, die man nicht selbst aus seine Originalen ausgelesen hat, OHNE einen Kopierschutz zu überwinden, dann befindet man sich schon wieder im illegalen Bereich.

Allerdings haben die meisten Hersteller kein finanzielles Interesse mehr an ihren alten Games und drücken hier und da mal ein Auge zu. Ausnahme bildet hier Nintendo, die mögen es gar nicht das man ihre alten Games auf diese Weise Illegal nutzt und haben auch schon für das Schließen der ein oder anderen Webseite und Portale gesorgt.

Anbernic RG 353M Duales Betriebssystem

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Ein wenig bin ich vom Anbernic RG353M enttäuscht, wo der Hersteller bei der Vorgängerversionen in der Metall-Version immer ein kleines Hardware-Upgrade vorgenommen hat, verzichtet man bei dieser Version darauf. Damit unterscheiden sich beide Konsolen nur im Gehäuse-Material und dem Aussehen. Das bringt zwar einen kleineren Mehrwert, aber nicht so wie man es vom Hersteller gewohnt ist.

Aus der Leistungsperspektive dürfte auch der Anbernic RG353M gut performen. Die Erfahrung zeigt, dass die versprochenen Systeme auch sehr gut laufen und es eigentlich wenig Probleme im Allgemeinen gibt. Man muss aber teils zwischen beiden Oberflächen wechseln da die Performance oder Kompatibilität unterschiedlich ausfallen kann.

Wer seinen Handheld noch einen kleinen Performance Boost geben und auf eine alternative Linux Oberfläche setzten möchte, der kann sich gerne unseren Artikel zu Batocera anschauen.

Stryke

Ben ist ehemaliges Mitglied des Redakteurteams. Er ist ein Allroundtalent mit einer Spezialisierung auf Anime und Gadgets und auch ein echtes Kind der 90er. Er liebt alles technische was blinkt, leuchtet und glitzert.

Kommentare (10)
  • Kritik an der Recherche

    14.12.2022, 21:09

    mit was wird das Gerät verglichen? Natürlich hat sich einiges geändert. Ich habe das Vorgängermodell 351mp und da ist ein GB ram weniger, ein langsamerer Prozessor, kein IPS-Display, keine Schallsensorsticks, kein Touchscreen kein integriertes BT, wlan, kein HDMI-Ausgang, kein Android. DC, PSP, N64 laufen eher schlecht und machen bei dem Vorgängermodell keinen Spaß.

    Ansonsten sind alle 353-Modelle vom Herz her das gleiche Produkt in unterschiedlichen Gewändern. Logisch sind die alle gleich.

  • Ronny

    15.12.2022, 08:17

    @Kritik: mit was wird das Gerät verglichen? Natürlich hat sich einiges geändert. Ich habe das Vorgängermodell 351mp und da ist ein GB ram weniger, ein langsamerer Prozessor, kein IPS-Display, keine Schallsensorsticks, kein Touchscreen kein integriertes BT, wlan, kein HDMI-Ausgang, kein Android. DC, PSP, N64 laufen eher schlecht und machen bei dem Vorgängermodell keinen Spaß.

    Ansonsten sind alle 353-Modelle vom Herz her das gleiche Produkt in unterschiedlichen Gewändern. Logisch sind die alle gleich.

    Stryke hat die 353p Version erwähnt und in der Tabelle gegenübergestellt. Dort scheint es eben keine Unterschiede zu geben. Von der RG351m oder RG351P Version war hier meines Wissens nach nicht die Sprache.
    Grüße

  • Snaxz

    26.12.2022, 22:13

    ist eine sd karte mit allen Spielen drauf im Lieferumfang enthalten oder muss man sich die selber besorgen?

  • Gute Frage

    27.12.2022, 05:24

    Hallo Snaxz, Ganz natürlich sind da absolut alle zwischen ZX81 und N64 jemals veröffentlichten Spiele gleich dabei, damit du keine wertvolle Zeit mit Herunterladen, Suchen, Sortieren und Fanart verschwenden musst. Darum ist Bestellen ja so wichtig – nur so kann der Hersteller wissen, in welcher Sprache er dir die zwanzig alphabetisch sortierten SD-Karten mit jeweils 512GB schicken soll.

  • Manuel

    27.12.2022, 18:36

    @Kritik: mit was wird das Gerät verglichen? Natürlich hat sich einiges geändert. Ich habe das Vorgängermodell 351mp und da ist ein GB ram weniger, ein langsamerer Prozessor, kein IPS-Display, keine Schallsensorsticks, kein Touchscreen kein integriertes BT, wlan, kein HDMI-Ausgang, kein Android. DC, PSP, N64 laufen eher schlecht und machen bei dem Vorgängermodell keinen Spaß.

    Ansonsten sind alle 353-Modelle vom Herz her das gleiche Produkt in unterschiedlichen Gewändern. Logisch sind die alle gleich.

    Hallo,
    besitze auch seit kurzem erst den RG351 MP.

    Finde das Gerät großartig.
    Trotz allem bin ich am überlegen ob ich nicht zum RG 353M wechsel.

    Als kleinere Alternative kommt demnächst der Miyoo Mini V2.

  • Ronny

    02.01.2023, 08:44

    @Snaxz: ist eine sd karte mit allen Spielen drauf im Lieferumfang enthalten oder muss man sich die selber besorgen?

    Je nach Anbieter/Verkäufer liegt eine Micro SD Karte beispielsweise auf Geekbuying mit 15000 Spielen dabei.

  • Henry

    16.01.2023, 20:29

    Muss man noch Zoll & Einführungssteuer zahlen wenn man von Geekbuying bestellt? Oder ist das schon inklusive?

  • Ronny

    17.01.2023, 08:10

    @Henry: Muss man noch Zoll & Einführungssteuer zahlen wenn man von Geekbuying bestellt? Oder ist das schon inklusive?

    Die Lieferung erfolgt sehr oft aus einem EU-Lager. Dort nein. Ansonsten wird wie bei allen Importen die Abhandlung dessen + Einfuhrumsatzsteuer von der Post durchgeführt.
    Grüße

  • not a fan fan ...

    12.04.2023, 10:56

    Ist der Kleine lüfterlos?

  • Ronny

    12.04.2023, 11:02

    @not: Ist der Kleine lüfterlos?

    soweit ich weiß ja, der SOC benötigt keine aktive Belüftung. Ist in Tablets und Smartphones ja auch verbaut.
    Grüße

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Anbernic RG353M ab 121€ – der Retro Handheld jetzt im Metallkleid (3,5″, RK3566 Quad-Core 1,8 GHz, 2/16 GB) Zum Angebot