Black Shark 4 Pro ab 578€ – mobiles Gaming über alles? 6,67″ AMOLED, 144Hz, SD888, mechanische Trigger

- - von
Zum Angebot

Mit neu designten Schultertasten, die per Schieberegler magnetisch herausfahren, hat Black Shark ihren bekannten Gaming-Ableger erneut in die 4. Runde geschickt. Doch kann der "alte" Snapdragon 888  auch heute noch überzeugen oder fährt die Konkurrenz Black Shark davon?

+2
Xiaomi Black Shark 4 Pro Rückseite

Über Goboo.com mit 399€ in der 8/128 GB Version dank Gutschein günstiger. Alternativ, direkt beim Hersteller könnt ihr die kleine Version mit 8/128GB RAM  für 479€ inklusive Gaming Kühler bestellen. Für 469€ bekommt ihr dank Gutschein dahingegen die 12/256GB Version ebenfalls auf Goboo.com zu spannenden Preis

Technische Daten 6,67"AMOLED • 144Hz • SD888 • 8/128GB • 4500mAh • 120W beladen
amazon.de Amazon.de
Technische Daten 6,67"AMOLED • 144Hz • SD888 • 12/256GB • 4500mAh • 120W beladen
amazon.de Amazon.de

Auch bei Black Shark wird natürlich auch die Entwicklung fortgesetzt. So geht es mit dem Black Shark 4 Pro schon in die vierte Runde. Das Black Shark 4 Pro zielt wieder auf ambitionierte Spieler ab und hat coole Features wie magnetisch aufklappbare Schultertasten oder viel Power durch den Snapdragon 888 gepaart mit einem großen, hellen 6,67″ AMOLED Panel und 144Hz Bildwiederholfrequenz.

Preislich geht es sogar recht angenehm bei 578,00€ auf Amazon.de los.

Xiaomi Black Shark 4 Pro Vorderseite

Technische Daten des Black Shark 4 Pro

  Black Shark 4 Pro
Display6,67 Zoll (2400 x 1080 Pixel) 144 Hz Samsung E4 AMOLED-Display, 720 Hz Touch-Abtastrate
ProzessorSnapdragon 888+, 3,2 GHz, 5 nm 
GrafikchipQualcomm Adreno 660
RAM8/12/16 GB GB LPDDR5 (6400 Mbps)
Interner Speicher256/512 GB UFS 3.1
Kamera64 MP Samsung GW3  Sensor
8 MP Ultraweitwinkel
5 MP Portrait
Frontkamera20 Megapixel mit ƒ/2.0
Akku4.500 mAh Akku mit 120 W Laden
KonnektivitätWLAN 6E, Bluetooth 5.2,USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, SA+NSA 5G,
NFC
FeaturesFingerabdrucksensor an der Seite, Magnetische aufploppende Schulter-Tasten
BetriebssystemJOYUI 12.5  auf Basis von Android 11
Maße / Gewicht163,8 x 76,4 x 9,9 mm / 220 g

Zocken mit mechanischen Schultertasten

Schultertasten gab es natürlich auch schon bei den Vorgängern. Erstmal kommen aber per Schieberegler herausfahrbare, magnetische Tasten zum Vorschein.

Xiaomi Black Shark 4 Pro Schultertasten
(Schultertasten im Gehäuse versenkt…)

Eine extrem praktische und clevere Lösung, da die Tasten bei nicht Verwendung einfach im Gehäuse verschwinden. Die beiden Taster zum Auslösen werden natürlich auch seitlich integriert, stehen aber geringer aus dem Gehäuse heraus als die Tasten in der Benutzung.

Xiaomi Black Shark 4 Pro Schultertasten ausgefahren
(…und Schultertasten ausgefahren)

Normale Optik und 144Hz Display mit 1300nits

Die Diagonale des AMOLED Displays liegt bei 6,67″ eher im Durchschnitt der aktuellen Smartphones. Interessant ist hier natürlich die Bildwiederholfrequenz von bis zu 144 Hz und einer maximalen Helligkeit von 1300 Nits. Alles zusammen kostet natürlich auch einiges an Akku, das sollte man nicht unterschätzen.

Xiaomi Black Shark 4 Pro 144Hz Display
(Darf es 144Hz, 90Hz oder doch nur 60Hz sein?)

Bei der Auflösung bleibt es beim Standard von 2400×1080 Pixel. Eine höhere Auflösung wäre natürlich auch möglich gewesen, reduziert die Akkulaufzeit aber ebenso. Hier ist man wohl den Kompromiss eingegangen.

Alles Relevante wie HDR10+, die 720Hz Abtastrate oder eine hohe DCI-P3 111% Farbraumabdeckung werden durch das Samsung E4 AMOLED Display abgedeckt. Wie aktuell noch üblich, wird auch erneut eine Loch-Notch ins Display gepackt, um die Frontkamera dahinter zu verbergen. Immerhin erhält man so die schmalen Ränder um das Display herum.

Xiaomi Black Shark 4 Pro Display Blickwinkel
(Die Blickwinkel sind top, wie immer)

Rückseitig ist es davon abhängig, welche Version man sich zulegt. Die Farbgestaltung des Musters, Misty Grey und Shadow Black, wirkt frisch und modern. Eine einfache, schwarze Rückseite (Cosmic Black)  gibt es aber auch. Alle 3 erhältlichen Versionen besitzen ein beleuchtetes Logo unter dem Kamerasetup das fast bündig im Gehäuse anliegt.

Xiaomi Black Shark 4 Pro Rückseite und blaues LED Logo
(Das LED Logo leuchtet blau auf)

„Alter“ SOC, aber immer noch wahnsinnig schnell

Wie man sieht, nutzt Black Shark noch den „alten“ Snapdragon 888 (5nm, Octa-Core Qualcomm Snapdragon premium-tier processor) der aber auf 3,2 GHz übertaktet wurde. Warum verbaut man denn nicht den SD 888 Gen 1? Vermutlich um die Kosten etwas niedriger zu halten und zudem ist die Leistung natürlich auch mehr als hoch. Alt oder langsam ist was ganz anderes.

Mit Sicherheit ist auch die Kühlung des Systems so noch effizienter, da man auf die alten Erfahrungen aufbauen und so weiter verbessern konnte. Wie gut sich das übertaktete System aber mit der Wärmeentwicklung im Betrieb schlägt, zeigt erst ein Test.

Die neuste Generation in Form des nicht verbauten Snapdragon 8 Gen 1 wird noch schneller wärmer und drosselt entsprechend schneller die Leistung. Das wollte Black Shark vermutlich vermeiden.

Die Speicherausstattungen sind wieder recht variabel mit 8/128 GB oder 12/256 GB RAM erhältlich. Die Speicheranbindung setzt auf UFS 3.1, der Arbeitsspeicher nutzt den modernen LPDDR5 RAM mit 6400MHz.

Gutes Kamerasetup für ein Gaming Smartphone

Der Schwerpunkt liegt ganz sicher nicht bei der Kamera, aber eine Enttäuschung soll es natürlich auch nicht sein. So verwendet man den neuen GW3 Sensor von Samsung mit 64 Megapixel. Die Weitwinkelkamera setzt auf einen durchschnittlichen, mageren 8 Megapixel Sensor. Zu guter Letzt gibt es noch einen 5 MP Makrosensor. Die Frontkamera nutzt einen 20 Megapixel Sensor.

Xiaomi Black Shark 4 Pro Kamera Setup auf der Rückseite
(Recht flaches Kamerasetup)

Ordentliche Konnektivität mit 5G und WLAN 6

Neben Stereo Lautsprechern und NFC liegt natürlich auch eine 5G (SA+NSA) Anbindung vor. Wer zu Hause ins Internet geht kann sich über WLAN 6E erfreuen, welches mit 3,5 Gbp/s an Durchsatz deutlich schneller als das herkömmliche WLAN 6 oder sogar 5G ist. Zumindest wen eurer Router dies so auch unterstützt.

Xiaomi Black Shark 4 Pro Konnektivität und Dual-Sim
(Dual-Sim Slot, aber ohne Speichererweiterung)

Ansonsten stehen natürlich noch Bluetooth 5.2, GPS, NFC und einen USB Typ-C Port 2.0 für die Datenverbindung oder zum Laden bereit. Den 3,5mm Klinkenstecker hat man glücklicherweise nicht vergessen.

Solider Akku mit 120 W Schnellladen

Der Akku misst durchschnittliche 4500mAh an Akkukapazität, der aber durch das Dual-Zellensystem (2x2250mAh) mit bis zu 120 Watt sehr flott beladen werden. Somit kann man den Akku in ~15 Minuten mal eben von 0% auf 100% beladen, produziert dabei aber eine starke Abwärme.

Die Laufzeit fällt sicher nur durchschnittlich aus, da der Prozessor trotz moderner Fertigung seine Energie benötigt, ebenso darf man die Displaygröße und die Helligkeit nicht vergessen.

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Wie die Vorgänger auch schon macht das Black Shark Lust auf mehr. Der angepasste Prozessor klingt spannend und die verbesserte Kühlung ebenso. Wie gut er sich tatsächlich schlägt, müssen wir aber erst rausfinden. Preislich klingt das ganze System sehr interessant, ebenso die neuen Schultertasten die eben magnetisch herausfahren, sind eine coole Lösung.

Warum man aber immer noch auf den USB-Typ-C 2.0 Port setzt und nicht auf 3.1 mit Videoausgabe wechselt, bleibt mir ein Rätsel. Ebenso spart man sich hier die Speichererweiterung erneut. Eine Wasserdichtigkeit ist eben sowenig angegeben.

In eigener Sache

Bei einem Kauf über einen der Links auf dieser Seite, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unser Testurteil.
Ronny

Mittlerweile schreibe ich nun schon über 8 Jahre für NerdsHeaven.de und bin somit auch für den überwiegenden Großteil der Inhalte verantwortlich und bin das Gesicht auf unserem gleichnamigen YouTube Kanal. Nebenbei beantworte ich eure Fragen, kommentiere auf YouTube, Instagram, Twitch, Twitter, Facebook, TikTok und was weiß ich wo noch so ^^ Gaming und Metal sind mein Leben 🙂 & Sport!

Kommentare (5)
  • Koni_1987

    05.03.2022, 02:42

    Ich hab da mal ne ganz blöde Frage… dazu eckdaten….

    Ich bin Telefon technisch ein, ja wie soll ich sagen …ach ja ein noob… ich will mir ein anderes Telefon zulegen weil ich mit dem Sony Xperia 1 III nicht zufrieden bin… Kamera ist brauchbar, da ich mir eine zusätzliche App runtergeladen habe und ich mit der original Software nicht klar kam, aber egalich mache nix außer eBay, YouTube evtl. mal Netflix und ich spiele gern Pokemon GO (ja ich weiß🤣😂🤣😂 aber egal was wer denkt, ich Spiel es gern auch mit 34 jahren) und das Sony macht mich wahnsinnig (zu schmales Display und die Verbindung vom Internet von 3G zu 4G+ ist beschi…en naja auch egal) ich hatte vorher auch günstige Telefone die funktioniert haben (zb Huawei p smart pro oder das ZTE Blade 3) und nun hab ich so ein scheiß teures Telefon welches nicht mal Pokemon fängt🤣😂

    dazu meine Frage welches Telefon wär denn für mich besser das black shark 4 pro, das realme GT neo2, evtl das k40 gaming oder vielleicht sogar eines welches ich noch nicht auf dem Schirm habe Budget bei ca 500-600€

    PS: iPhone nein danke….

    danke schon mal im vorraus für eure Zeit falls ihr mir nicht helfen könnt, aber ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll….

  • Ronny

    07.03.2022, 08:27

    @Koni_1987: Ich hab da mal ne ganz blöde Frage… dazu eckdaten….

    Ich bin Telefon technisch ein, ja wie soll ich sagen …ach ja ein noob… ich will mir ein anderes Telefon zulegen weil ich mit dem Sony Xperia 1 III nicht zufrieden bin… Kamera ist brauchbar, da ich mir eine zusätzliche App runtergeladen habe und ich mit der original Software nicht klar kam, aber egalich mache nix außer eBay, YouTube evtl. mal Netflix und ich spiele gern Pokemon GO (ja ich weiß🤣😂🤣😂 aber egal was wer denkt, ich Spiel es gern auch mit 34 jahren) und das Sony macht mich wahnsinnig (zu schmales Display und die Verbindung vom Internet von 3G zu 4G+ ist beschi…en naja auch egal) ich hatte vorher auch günstige Telefone die funktioniert haben (zb Huawei p smart pro oder das ZTE Blade 3) und nun hab ich so ein scheiß teures Telefon welches nicht mal Pokemon fängt🤣😂

    dazu meine Frage welches Telefon wär denn für mich besser das black shark 4 pro, das realme GT neo2, evtl das k40 gaming oder vielleicht sogar eines welches ich noch nicht auf dem Schirm habe Budget bei ca 500-600€

    PS: iPhone nein danke….

    danke schon mal im vorraus für eure Zeit falls ihr mir nicht helfen könnt, aber ich weiß nicht an wen ich mich wenden soll….

    Wenn du dein Handy eh nur gelegentlich nutzt und auch nur Pokemon spielst, würde ich das Realme GT neo 2 Vorschlagen. Das K40 ist ein Import mit einigen Nachteilen, wäre unnötige Arbeit und teils fehlen da auch wichtige LTE Bänder. Und das Black Shark 4 hier ist to much für deine Anwendungsfälle 🙂
    Alternativ, das nutze ich auch gerade: OnePlus Nord 2. Ein besseres Smartphone unter 400€ gibt es nicht.
    https://www.nerdsheaven.de/oneplus-nord-2/
    Grüße

  • Koni_1987

    07.03.2022, 18:16

    ich danke euch sehr für eure Hilfe… und macht weiter so ich Feier eure Videos und Artikel … hab mir dadurch schon einiges gekauft zb die Power oak Powerstation fürs campen ohne Verzicht 😁

  • Ronny

    08.03.2022, 08:28

    @Koni_1987: ich danke euch sehr für eure Hilfe… und macht weiter so ich Feier eure Videos und Artikel … hab mir dadurch schon einiges gekauft zb die Power oak Powerstation fürs campen ohne Verzicht 😁

    Oh woar das lesen wir gerne. Ach du warst einer der Käufer?Ok cool 🙂 Wenn du Feedback dazu hast: immer her damit 🙂

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Black Shark 4 Pro ab 578€ – mobiles Gaming über alles? (6,67″ AMOLED, 144Hz, SD888, mechanische Trigger) Zum Angebot