Creality Sermoon D1 ab 702€ – ein neuer Stern am 3D-Drucker Himmel? Geschlossen, Direct Extruder, Dual-Z Achse

- - von
Zum Angebot

Creality gehört zu den ganz großen Herstellern, wenn es um 3D Drucker geht. Mittlerweile haben sie sich sehr stark etabliert und bieten unterschiedlichste Reihen und Serien an. Nun kommt eine neue Reihe dazu: Sermoon, konkret mit dem Sermoon D1.

+3
Creality Sermoon D1 3D Drucker Ansicht seitlich

Der 3D-Drucker kann mittels Gutschein für 356,83€ auf Banggood.com mit Lieferung aus einem EU-Lager bestellt werden. 

Technische Daten 28x26x31cm Druckfläche • Direct Extruder • Dual Z-Achse
banggood.com Banggood.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus china, volksrepublik

Warum man den neusten Creality3D Ableger Sermoon D1 benannt hat, bleibt eine unbeantwortete Frage. Letztendlich benutzt er ähnliche Technik wie der Creality3D Ender 6, auch wenn der D1 kein Core X/Y Drucker im klassischen Sinne ist. Momentan bekommst du den selbst aufzubauenden 3D Drucker mit einer Druckfläche von 28x26cm bereits ab einen Preis von 702,31€ auf Banggood.com.

Creality Sermoon D1 seitliche Ansicht

Technische Daten des Sermoon D1 3D Druckers

 Creality Sermoon D1
Maschinengröße500x500x531mm
Druckfläche28x26x31cm
DrucktechnikFDM (Fused deposit modeling)
Düsendurchmesser0,4mm, 1,75mm Filament
Druckgenauigkeit±0,1mm
Düsentemperatur<250°C
Druckbetttemperatur<100°C
DruckkopfDirect Extruder
Features
  • 4,3″ Display
  • MicroSD Kartenslot
  • beheiztes Druckbett
  • Filamentsensor
  • Resume-Funktion bei Stromausfall
  • Creality 4.2.1 Mainboard
FilamentartenPLA, ABS, PETG, TPU etc.
Software/SlicerCreality Slicer, Cura, Repetier-Host, Simplify3D etc.

Großer Bausatz auch für Anfänger

Wie üblich verschickt Creality vorgefertigte Bausätze, die auch meist ohne größere Erfahrung recht schnell aufgebaut werden können. Beim Sermoon D1 sollte man je nach Erfahrung wohl so 1,5h bis 2,5 Stunden einplanen. Eine Anleitung liegt natürlich bei, ansonsten findet man ziemlich sicher auf YouTube ein paar Videos wie der Aufbau auszusehen hat.

Creality Sermoon D1 Aufbau

Kein klassischer Core X/Y Drucker

Auch wenn der Aluminiumrahmen und die Glastüren optisch nach einem Core X/Y Drucker anmuten lassen, ist der innere Aufbau dennoch anders. So hat man  die doppelte Z-Achse mit kartesischen X/Y-Achsen verwendet. Also im Kern funktioniert der D1 so, wie fast jeder andere Bettschubser/herkömmliche Drucker auch.

Nur das hier das Druckbett (Z-Achse) von oben nach unten fährt, mit der wachsenden Schichthöhe/des Modells. Hierbei sitzt die Z-Achsen auf einem V-Nut Profil. Der X-Motor sitzt auf den runden Führungsstäben aus Silberstahl, die nach links und rechts fahren (X-Achse) und der Y Motor ist am hinteren, rechten Gehäuseteil befestigt und sorgt für das Vor- und Zurückfahren der Y-Achse. 

Creality Sermoon D1 3D Drucker Ansicht seitlich

Ganz geschlossen ist der Drucker aber auch nicht

Zwar sind die Seiten verkleidet und an der Front mit Scharnieren zum Öffnen versehen, oberhalb ist aber keine Abdeckung vorhanden. Somit kann und wird die erwärmte Luft im Innenraum entweichen. Gerade für ABS ist das nicht so optimal. Hier muss man sich eine Lösung einfallen lassen, um einen Deckel zu verschließen zu erhalten.

Einen weiteren, kleinen Nachteil hat das innenliegende Display für die Bedienung des Systems. Auch hier muss man erst die Glastür öffnen, um ein paar Einstellungen vornehmen zu können. Somit entweicht hier etwas Wärme aus dem Innenraum.

Creality Sermoon D1 Aufbau schematisch

Direct Drive Extruder

Einige Hersteller setzen schon länger auf direkt Drive Extruder um das Filament nicht mittels Motor und Feeder in den Druckkopf zu schieben, sondern direkt über dem Druckkopf/der Düse selbstständig zu ziehen. So muss nicht zwingend eine Capricorn Führung (der weiße dünne Schlauch durch den das Filament geschoben wird) genutzt werden.

Creality Sermoon D1 direct extruder Druckkopf Creality Sermoon D1 direct extruder Druckkopf

Das sorgt dafür, dass das Filament jeglicher Art besser in den Druckkopf zum aufheizen gelangt. Gerade bei flexiblen Filament ein Vorteil. Wobei das auch mit herkömmlichen Zuführen gut funktionieren kann, je nach Drucker natürlich. Die maximale Drucktemperatur der Düse liegt bei 250°C das ebenso für ABS tauglich ist. 

Ordentlich Platz zum Drucken

Die Druckfläche fällt mit 28x26x31cm nicht ganz auf dem Niveau des Enders 6 aus, reicht  aber dennoch um auch größere Projekte zu managen. Das Druckbett ist natürlich beheizbar und kann bis zu 100°C erreichen, also auch für ABS Drucke passend. Die Druckbettauflage besteht aus Glas und nennt sich Carborundum Glas. Der Vorteil liegt auf der Hand: verformen kann es sich nicht.

Normalerweise haften hier die Drucke recht gut drauf. Sollte das mal nicht der Fall sein, hilft hier das blaue M3 Klebeband oder auch recht bequem Klebestifte oder umgangssprachlich Prittstift genannt.

Leises drucken & Touchdisplay

Nicht ganz unwichtig ist die Lautstärke beim Drucken. Mittlerweile gibt es kaum noch lärmende 3D Drucker. Wie auch Creality setzen man Silent Stepper Treiber  auf dem hauseigenen Creality 4.2.1 Board ein. Das war schon im Ender 6 verbaut und erzielte eine geringe Lautstärke und gute Druckergebnisse.

Auch das Touchdisplay ist das gleiche wie schon aus dem Ender 6. Mit 4,3″ ausreichend groß und leicht zu bedienen. Allerdings hat man kaum tiefgreifende Einstellungen und Optionen integriert um Retraction,  Esteps, Jerk, Acceleration oder ähnliches bequem anzupassen.

Creality Sermoon D1 4,3 Zoll Display

Letzteres ist nicht unbedingt notwendig, aber wenn man das Maximum mit einer fast perfekten Druckqualität aus seinem Drucker heraus hohlen will, wäre es praktisch. Allerdings scheiterten da auch andere Creality Drucker dran. Aber um mal ehrlich zu sein: solche Einstellungen hab ich in 4 -5 Jahre 3D Drucken nicht angetastet. 

Filamentsenor und Resume Funktion

Diese beiden Funktionen gehören eigentlich schon zum absoluten Standard. Somit meldet sich das System, wenn das Filament ausgeht, stoppt zeitgleich den Druck und führt diesen nach dem einlegen einer neuen Filamentrolle an der zuletzt gedruckten Stelle weiter. Sollte der Strom mal ausfallen (wird wohl eher selten der Fall sein) wird die letzte Position gespeichert und beim erneuten zuschalten des Stroms und einschalten des Drucker fortgesetzt.

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Zwar haben wir den Drucker leider nicht selbst testen können, einige Reviews und Testberichte sprechen aber von einem schnellen, leisen und sehr gut druckenden Drucker. Tatsächlich vertraue ich aber auch Creality, enttäuscht war ich da noch nie von einem 3D Drucker.

Technisch gesehen ist der Crelaity Sermooon D1 keine komplette Neuentwicklung. Man hat altbewährtes neu umgesetzt und in ein ziemlich schickes Gehäuse verpackt.

In eigener Sache

Bei einem Kauf über einen der Links auf dieser Seite, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unser Testurteil.
Ronny

Mittlerweile schreibe ich nun schon über 8 Jahre für NerdsHeaven.de und bin somit auch für den überwiegenden Großteil der Inhalte verantwortlich und bin das Gesicht auf unserem gleichnamigen YouTube Kanal. Nebenbei beantworte ich eure Fragen, kommentiere auf YouTube, Instagram, Twitch, Twitter, Facebook, TikTok und was weiß ich wo noch so ^^ Gaming und Metal sind mein Leben 🙂 & Sport!

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Creality Sermoon D1 ab 702€ – ein neuer Stern am 3D-Drucker Himmel? (Geschlossen, Direct Extruder, Dual-Z Achse) Zum Angebot