+8

Realme 3 / Pro Testbericht – ab 143€

Varianten * 21.08.2019 - 13:02 Uhr aktualisiert zzgl. Versand. Beim Import aus dem Nicht-EU-Ausland werden 19% EUSt fällig und es können Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen. (Weitere Infos)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Oppo will mit dem Realme 3 Pro ab 143,40€ auf Banggood.com langsam im europäischen Markt mitmischen. Das Smartphone mit einem übliches IPS-Display bei 6,3″ und Auflösung von 2340×1080 Pixel wird direkt in einer Globalen Version inklusive LTE Band 7/20/28 und deutscher Sprache ausgeliefert. Angetrieben wird das System vom flotten Snapdragon 710 Octa-Core mit 4GB RAM und erweiterbaren (!) 64 GB Speicherplatz. 
Die kleinste Version mit 3+32GB ist als nicht Pro Version erhältlich und wird von einem Helio P70 angetrieben, besitzt nur 1520×720 Pixel Auflösung, dafür aber einen 4250mAh großen Akku.

Das Realme 3 Pro setzt wie alle anderen gängigen Smartphones auf ein 6,3″ großes IPS-Display im 19:9 Format, geschützt durch Gorilla Glas 5, bei einer Auflösung von 2340×1080 Pixel. Optisch hebt es sich durch die Tropfen-Notch auf der Vorderseite auch nur bedingt von der Konkurrenz ab. Wäre auf der schicken farbigen Rückseite nicht das Logo aufgedruckt würde auch dieses kaum auffallen. Auffallend dagegen ist eher das hier nur eine Dual-Camera genutzt wird. Die Performance liefert der bekannte und aktuell oft verwendete Snapdragon 710 Octa-Core Prozessor mit 2,2GHz GHz wodurch es das Telefon auf eine Antutu-Punktzahl von ~160.000 schafft. Außerdem stehen 4 GB RAM und 64 GB Speicherplatz zur Seite. Letzterer kann tatsächlich auch erweitert werden und zeitgleich die Dual-Sim Funktionalität genutzt werden. Alternativ kann man auch eine 4/6+128 GB Version wählen.

 

Das (Oppo) Realme 3 Pro setz tatsächlich noch klassisch auf eine auf eine Dual-Kamera. Dabei kommt auf der Rückseite ein 16 Megapixel Sony IMX519 Sensor mit einer Blende von f/1.7 sowie ein weiterer 5 Megapixel Sensor mit einer Blende von f/2.4 zur Verwendung. Die Frontkamera nutzt einen 25 MP starken Sensor. Oppo/Realme typisch wird man hier wohl gute Bilder und ebenso eine gute Videoqualität erwarten dürfen. Videos werden via EIS stabilisiert und können in 4K aufgezeichnet werden. Ebenso kann man Slow Motion Clips in 920fps auf dem internen Speicher verewigen.

 

Die weitere Ausstattung fällt zwar üblich aus, aber man darf sich direkt über eine globale Version erfreuen: Dual-Band WLAN, Dual-Sim (Dual-Sim+Micro-SD), LTE (inkl. Band 7/20/28), Bluetooth 5.0 und GPS. Leider liegt noch der betagte Micro-USB Port zur Datenverbindung oder zum Beladen vor, dem Entsprechend kann auch der 3,5mm Kopfhöreranschluss genutzt werden. Rückseitig befindet sich der Fingerabdrucksensor. Ebenso kann man auch Face-Unlock verwenden.

 

Der Akku misst 4045mAh Kapazität und sollte damit für eine ansprechende Laufzeit unter Android 9.0 sorgen. Die angepasste Color OS 6.0 Oberfläche bietet vielfältige Einstellungsmöglichkeiten. So wird man vermutlich gut 2 Tage mit einer Akkuladung durchhalten. Im Übrigen wird VOOC Flash Charge 3.0 mit 5V/4A (20W) unterstützt. Der Ladevorgang soll hier um 20% schneller als bei üblichen Geräten sein. Die Abmessung des Handys belaufen sich auf 156.8 x 74.2 x 8.3mm bei einem Gewicht von recht angenehmen 172g. Das Gewicht erreicht man durch die Verwendung einer Kunststoffrückseite. Leider fehlt es an einem NFC Chipsatz, ebenso wie an einer LED Nachrichtananzeige.

  • Auf Amazon wurde das Smartphone bisher nicht bewertet. (Stand 02.08.2019)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Da kommt Realme tatsächlich mit einer kleinen und günstig zu erwebenden Überraschung um die Ecke. Ein schickes, sauber verarbeitetest Gerät mit gutem IPS Display und einer Modernen Optik mit ansprechender Rückseite die allerdings nur aus Kunststoff besteht. Die Bedienelemente sind gut zu erreichen, untypischerweise teils aber linksseitig verbaut. Das hindert in der Bedienung aber nicht. Das Display ist hell und Blickwinkelstabil, spiegelt aber leicht. Unter direkter Sonneneinstrahlung aber auch etwas scher abzulesen, eben wie bei anderen Telefonen auch. Schaut man sich den Rest des Gerätes an, gibt es nichts zu mosern, lediglich der betagte Micro-USB Port stört den ansonsten sehr guten Eindruck.

Kamera

In diesem Preissegment muss ich die Kamera keines Falles verstecken, besticht durch durchweg gute Aufnahmen, die aber im Details, in der Tiefe des Bilder ein paar Bildinformationen vermissen lassen. Ebenso fehlt es auch oft ein wenig an der Schärfe. Eines stellt man auch sofort fest: die typische zu starke Überbelichtung in den Bildern hat man hier nicht. Die Farben sind kräftig, teils zu kräftig und können dennoch per Tastendruck geboostet werden. Da ganze hat einen künstlicheren Aspekt, für den normal Nutzer aber wohl zu viel Farbe. Aus dem Stehgreif dennoch klasse Bilder, der Dynamikumfang funktioniert gut, ebenso der HDR Modus der einiges ansonst leicht überbelichteten Details erkennbar macht. Allerdings auch mit stark angezogenen Farben.
Die Low Light Aufnahmen gelingen auch gut, ein separater Nachtmodus kann auch genutzt werden, der je nach Fokus ein plus an Details bringt. Die Frontkamera ist zwar mit 25 Megapixel gut bestückt, benötig aber ein Update: der Fokus sitzt nie und die Bilder sind entsprechend unscharf. Bei wenig Licht bekommt man zwar ein starkes Grundrauschen, aber dennoch brauchbare Frontkamera Bilder. Die Ausleuchtung des rückseitigen Blitzes ist auch gut. 
Videos können in 4k@30, FHD@60, FHD@30 gefilmt werden. Jedoch ist nur die FHD Aufnahmen mit 30 FPS stabilisiert. Die Qualität ist gut, das Bild bei schnelleren Schwenks aber dennoch etwas unsauber. Der Fokus arbeitet aber soweit präzise und flott, dennoch ist das Bild nicht ganz gestochen scharf. Auf dem Smartphone selbst merkt man davon aber nur wenig.Ebenso besteht die Möglichkeit Slow Motion Aufnahmen mit bis zu 960fps zu filmen. Qualitativ merkt man aber da hier per Software nachgeholfen wurde, die Bewegungen im Video sind zu ruckhaft, die Auflösung zu gering und die Bitrate ebenso. Dennoch kann man ganz nette Ergebnisse erzielen.

Performance

Die Performance ist sicherlich bekannt, da macht auch das Color OS des (Oppo) Realme 3 Pro keinen Unterschied.  Die Lese- und Schreibraten sind gut, der Arbeitsspeicher sogar sehr gut.  Die übliche Performance des Snapdragon 710 wird auch hier erreicht. Auffällige abwärme auf der Rückseite ist mir im Testzeitraum nicht aufgefallen. Alle getesteten Spiele liefen ohne Probleme, wenn auch nicht in den höchsten Einstellungen.

System

Tatsächlich bin ich mal etwas perplex, sogar ein wenig Sprachlos: Widewine Level L1 wurde hier genutzt. So steht einem mobilen Full-HD Stream via Amazon oder Netflix nichts im Wege. Das bei einem ab ca. 140€ günstig zu bekommenden Smartphone! Der Rest ist in Ordnung, keine Auffälligkeiten, keine Bloat- oder Mailware sind zu finden. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite wie auch die Face-Unlock Funktion klappen wunderbar, rasend schnell und kaum Fehleingaben beim entsperren mit dem Finger. Per Gesicht klappt es meist auch gut, abhängig von der Licht Situation. So kann es mal 1-2 Sekunden dauern, aber auch hier entsperrt es das Gerät sehr zuverlässig.

Konnektivität

Auch hier gibt es nichts wo man sich Sorgen machen müsste. Der Empfang ist gut, die Gesprächsqualität auch sehr gut. Das GPS Signal ist schnell gefunden und bereitet keine Probleme. Ebenso arbeitet das Dual-Band WLAN sehr gut: auf kurze oder weitere Distanz werden hier sehr gute Ergebnisse erzielt. Ebenso gibt es beim LTE Empfang keine Einschränkungen: LTE Band 7/20/28 werden direkt unterstützt.
Besonders lobend muss man hier den Sim Karten Schacht erwähnen. Wer zwei Verträge besitzt und entsprechend zwei Sim Karten parallel nutzen möchte kann dies wie gewohnt tun, aber auch zeitgleich den Speicher erweitern ohne auf eine Nano Simkarte verzichten zu müssen.

Fazit

Das Realme 3 Pro ist wohl das Rrealme 2 wie es hätte werden sollen. Günstig und mit Verfügbarkeit in Deutschland ohne Einschränkungen. Inklusiver aller LTE Frequenzen, deutscher Sprache, dem Google Play Store und Updates. Wie gut Realme/Oppo die zukünftigen Updates umsetzt, oder wie oft diese erscheinen wird sich aber erst noch zeigen. Das Realme 3 Pro ist aber auch schon im Android Q Beta-Programm zu finden. Wir dürfen gespannt bleiben.
Negativ sehe ich aktuell nur zwei Punkte an: Micro-SD und die fehlende LED Nachrichtenanzeige. Gerade ein Typ-C Port wäre auch im günstigen Segment gern gesehen, immerhin befinden wir uns fast am Jahresende 2019.

 

Features

  • 6,3″, 2340×1080 Pixel
  • Snapdragon 710 Octa-Core 2,2GHz
  • 4GB RAM, 64GB Speicherplatz, erweiterbar
  • 16+5MP Dual-Kamera, 0+25MP Dual-Frontkamera
  • LTE (Band 7/20/28), Bluetooth 5.0, Micro USB, 3,5mm Klinke
  • 4045mAh Akku, Android 9.0
  • Plastikgehäuse, Fingerabdrucksensor

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

8 Kommentare
  1. Florian
    Florian sagte:

    Wär ein richtig tolles Gerät mir nur 6-6,1". So ists schon wieder zu groß.

  2. Ronny
    Ronny sagte:

    @Florian: was nutzt du denn gerade so für ein Smartphone? Vergleiche doch einfach mal die Abmessungen deines aktuellen Telefons mit zb. dem realme 3 Pro: 156.8 x 74.2 x 8.3mm Denn Groß ist das so gesehen nicht für die Bildschirmdiagonale die geboten wird. Aktuell ist aber 6,39" eh mehr oder weniger der Standard geworden.
    Grüße Ronny

  3. Florian
    Florian sagte:

    @ Ronny hab aktuell ein Meizu x8 welches echt top in der Hand liegt, und größenmäßig deutlich besser als das Xiaomi Note 5 (hatte ich davor) ist. Letzteres war zwar nochmal ein deutliches Stück schwere, aber größer und/oder schwerer als mein Meizu möchte ich definitv nicht mehr

  4. Ronny
    Ronny sagte:

    Da kann ich jetzt mir leider kein Bild von machen. Aber wie ich schon sagte hilft da der vergleich der greifbaren Daten wie Dicke und breite sowie das Gewicht. Sollte es bei uns in den Artikeln mal fehlen findest du die Angaben aber auch in den jeweiligen Shops.

  5. Dieter
    Dieter sagte:

    Ich hab das UMIDIGI A5 Pro seit 2 Wochen, ein absolut super Handy in allen Bereichen. Hatte bis Dato das Elephone S7 5.5 Zoll das war vom Gehäuse genauso groß, wobei das UMIDIGI besser in der Hand liegt. Das bisschen mehr Gewicht fällt überhaupt nicht auf.

  6. Ken
    Ken sagte:

    Testest du das Realme 3 Pro noch bzw. kommt da noch ein Video?

    Will demnächst demnächst Umsteigen auf ein neues Gerät.
    Wollte aber auch noch abwarten was das Redmi Note 8 bietet, soll ja wohl am 29.08.19 vorstellt werden.

    Das Note 7 aktuell wäre mir vom Note 5 ein zu kleines Upgrade, aber das Realme 3 Pro hat ja nochmals mehr Leistung zu bieten, für eigentlich den gleichen Preis wie das Note 7 und der fehlende USB-C Port ist mir eigentlich egal.

    Wie sieht es da denn bei OPPO/Realme mit Updates aus?

    Gruß Ken

  7. Ronny
    Ronny sagte:

    Bin gerade am testen 😉 , morgen kommt das Video dazu. Updates gibt es bei Oppo/Realme auch, wie lange wie oft kann ich dir noch nicht sagen, hatte erst 2 Geräte im Test.
    Grüße Ronny

  8. Ken
    Ken sagte:

    Cool, dass es ist ja klasse, da bin ich mal gespannt 🙂

    Naja, an die Xiaomi Updates kommt bestimmt nicht ran, aber wichtig ist ja, dass die Geräte gepflegt werden.

    Und Custom Rom Support gibt es für das Realme 3 Pro ja auch noch.

    Auf dem Papier ist das Telefon an sich fast ein No Brainer.

    Negativ auf den ersten Blick Mirco USB, Kunststoffrückseite und kein NFC.
    Das wären aber für mich keine No Goes.

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.