Deals China Handys Realme 7 5G

Realme 7 5G ab 229€ 6,5″ FHD+, 120Hz, 5G, Dimensity 800U

-
Zum Angebot

Wirklich viel macht das Realme 7 5G nicht anders. Klar ist es etwas flotter unterwegs, hat eine schnellere Bildwiederholfrequenz und ist mit 5G Empfang ausgestattet.

Auf Amazon.de könnt ihr das Smartphone mit 5G und einem 120 Hz Display für 229€ vorbestellen. Versand ist ab dem 27.11.2020

Technische Daten 6,5" FHD+ • 120Hz • MediaTek Dimensity 800U • 6+128GB • 5G • NFC • 5000mAh Akku
Amazon.de Amazon.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus europa

Nach dem Release des Realme 7 und dem Realme 7 Pro schiebt der chinesische Hersteller eine neue 5G-fähige Version mit etwas mehr Leistung nach. Die neue Version wird vom leicht flotteren Mediatek Dimensity 800U Octa-Core mit 2,4GHz  und einem Fertigungsprozess in 7nm befeuert. Zusätzlich besitzt das neue Modell auch eine 120Hz Bildwiederholfrequenz die Bewegungen auf dem 6,5″ Display sehr flüssig wiedergeben. Preislich geht es für 229,00€ auf Amazon.de mit der einzigen verfügbaren Version mit 6+128GB Speicherplatz los.

Damit hat vermutlich kaum einer gerechnet das nach der noch nicht allzu langen Verfügbarkeit der Realme 7 Geräte noch ein drittes Modell nachgeschoben wird. Das Realme 7 5G macht im Namen direkt ersichtlich um was es geht: 5G Empfang. Sicherlich ist das nicht für jeden relevant, aber durchaus interessant. Mit dem heutigen Tag (19.11.2020) sind auch die Preise zum Gerät veröffentlicht worden.
Der UVP Preis liegt bei 279€. Der Vorbestellerpreis auf Amazon.de aus Deutschland liegt jedoch bei 229€.

Damit die Unterschiede schneller ersichtlich sind, hier noch einmal alle drei Realme 7 Geräte im direkten Vergleich der technischen Daten.

  Realme 7 5G  Realme 7 Realme 7 Pro
Display 6,5 Zoll 2400×1080 Pixel, 120Hz, IPS, LC-Display 6,5 Zoll 2400×1080 Pixel, 90 Hz, IPS LC-Display (405 ppi) 6,4 Zoll 2400×1080 Pixel, 60 Hz, AMOLED (409 ppi)
Prozessor MediaTek Dimensity 800U Octa-Core 2,4 GHz MediaTek Helio G95 Octa-Core 2,05 GHz Qualcomm Snapdragon 720G Octa-Core 2,3 GHz
GPU
ARM Mali-G57 MC3
ARM Mali G76 Qualcomm Adreno 618
RAM 6 GB LPDDR4X 6/8 GB LPDDR4X 8 GB LPDDR4X
Interner Speicher

128 GB UFS 2.1 (erweiterbar)

64/128 GB UFS 2.1 (erweiterbar) 128 GB UFS 2.1 (erweiterbar)
Kamera 48 Megapixel mit ƒ/1.8 + 8 MP Ultraweitwinkel + 2 MP Tiefensensor + 2 MP Makro 48 Megapixel mit ƒ/1.8 + 8 MP Ultraweitwinkel + 2 MP Tiefensensor + 2 MP Makro 64 MP Sony IMX682 ƒ/1.8 + 8 MP Ultraweitwinkel + 2 MP Tiefensensor + 2 MP Makro
Frontkamera 16 Megapixel 16 Megapixel Sony IMX471 mit ƒ/2.1 32 Megapixel Omnivision OV32A1Q mit ƒ/2.5
Akku 5.000 mAh mit 30W Laden 5.000 mAh mit 30W Laden 4.500 mAh mit 65W Laden
Konnektivität 5G, WLAN AC, Bluetooth 5.0,USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, microSD-Slot, NFC WLAN AC, Bluetooth 5.0,USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, microSD-Slot, NFC WLAN AC , Bluetooth 5.1,USB Typ-C, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, microSD-Slot, NFC
Features seitlicher Fingerabdrucksensor, 3,5 mm Klinke seitlicher Fingerabdrucksensor, 3,5 mm Klinke Fingerabdrucksensor im Display, 3,5 mm Klinke, Stereo-Speaker
Betriebssystem Realme UI (Android 10) Realme UI (Android 10) Realme UI (Android 10)
Maße / Gewicht 162,3 x 75,4 x 9,4 mm / 196,5 g 162,3 x 75,4 x 9,4 mm / 196,5 g 160,9 x 74,3 x 8,7 mm / 182 g
UVP 6+128GB: 279€ 4+64GB: 179€
6+64 GB: 199€
6+128 GB: 249€
8+128 GB: 299€


(Ja die 3 Modelle gleichen sich ziemlich stark, nicht verwunderlich da es ja eine Serie ist)

Wo sind nun die Unterschiede?

Optisch hält man sich an die Optik der aktuellen Realme 7 Reihe, die Front ist mit der Loch-Notch unverändert, die Rückseite orientiert sich mit dem Kamera Layout an dem Realme 7 Pro Smartphone, besitzt aber das Kamerasetup des Realme 7 Telefons. 

Aus technischer Sicht ist das Realme 7 5G dank des Mediatek Dimensity 800U Prozessors etwas flotter unterwegs und es kann nun namensgebend mit 5G umgehen. Des Weiteren besitzt es ein 120Hz Panel, wohingegen das Realme 7 „nur“ ein 90 Hz Panel nutzt und das Pro Model hier aber auf AMOLED mit 60Hz Bildwiederholfrequenz setzt.  
Das neue Realme 7 reiht sich demnach genau zwischen die beiden genannten Geräte ein, da es etwas flotter unterwegs ist, aber eine schwächere Kamera als das Realme 7 Pro hat.

Verarbeitung 

An der Verarbeitung gibt es auch hier nichts wirklich was zu mosern. Die Tasten drücken sich gut und das Feedback ist angenehm. Der Kunststoffrahmen ist auch hier um das Gerät herumgezogen und in Gehäusefarbe lackiert. Die Rückseite erstrahlt ebenso mit dem großen Realme Logo und die Kamera steht auch hier etwas hervor. Letzteres kann durch die beiliegende Silikon Schutzhülle kaschiert werden. Der seitliche Fingerabdrucksensor funktioniert sehr gut und sehr schnell. Die Face Unlock Funktion klappt ebenfalls gut, schwächelt manchmal aber in bestimmten dunkleren Lichtsituationen.

Display

Die Abmessungen sind hier identisch, aber die 120Hz Bildwiederholfrequenz macht einen spürbaren und auch sichtbaren Unterschied. Das Panel reagiert sehr flott auf die getätigten Eingaben und man bekommt im  System eine Ultra geschmeidige und flüssige Darstellung. Nach wie vor profitieren nicht alle Apps oder Spiele von der erhöhten Bildwiederholfrequenz. Die Darstellung auf dem Display gefällt und auch die Blickwinkel sind wie gewohnt stabil. Lediglich um die Loch-Notch herum sind bei hellen Hintergründen Schattenwürfe zu erkennen. Das ist bei dieser Art von Display aber immer noch normal. Die Helligkeit ist ebenso ausreichend hoch gewählt um im Außenbereich weitestgehend ohne Probleme genutzt werden zu können.

System

Am System hat sich nichts verändert. Es ist flott und reagiert schnell und auch die Ladezeiten halten sich in Grenzen. An zusätzlicher Software ist nur Facebook installiert und ein paar wenige Realme Apps. Ansonsten ist das System sauber von Bloatware. Die Geschwindigkeit des internen Speichers fällt mit einer Leserate von 832MB/s und einer Schreibrate von 189MB/s gut aus, auch wenn die Schreibrate gerne etwas schneller sein könnte. In dem angesiedelten Preissegment ist das aber kein Problem. Der LPDDR4X Arbeitsspeicher ist mit 24 GB/s sehr flott unterwegs. 

Auffälligkeiten gibt es im System nicht. Schön ist auch wieder das die Digital Right Management mit dem Widevine Level L1 vorliegend. So kann man Streaminganbieter wie Amazon Prime Video und Netflix auch in Full-HD genießen.

Performance

Lediglich bei der abrufbaren Performance bekommt man nur mehr Leistung als im Realme 7 Pro das mit einem Snapdragon 720G angetrieben wurde und um die ~290.000 Antutu Punkte berechnete. Ähnlich wie der Helio G95 des Realme 7. Der MediaTek Dimensity 800 U errechnet nun etwas 334.000 Punkte und ist damit flotter. Spürbar ist der Zuwachs an Geschwindigkeit im System oder in Spielen jedoch nicht. Erfreulicherweise ist der neue Prozessor auch endlich in 7nm gefertigt und entsprechend deutlich energieeffizienter als die Vorgänger die noch in 12nm gefertigt wurden.

Mit der gegebenen Leistung kann man soweit alles aktuelle an Spielen oder Anwendungen nutzen. Je nach Spiel liegt auch meist die volle Detailstufe vor. Bei Spielen wie PUBG fehlt es scheinbar nach wie vor noch an der Anpassung: hier kann ich maximal „mittlere Details“ auswählen, denn mehr lässt das Spiel nicht zu.

Konnektivität

Im Kern auch hier alles beim Alten: der Empfang ist gut, wobei wir 5G ortbedingt nicht testen konnten. Die Gesprächsqualität sowie der Empfang sind, gestützt durch den Kunststoffrahmen, gut. Bei einem Testanruf bestätigte sich die gute Qualität. Das GPS Signal ist ebenso schnell und zuverlässig gefunden worden. Der Hardware Kompass dirigiert auch in die korrekte Richtung. Beim Dual-Band WLAN Empfang haben wir eine große und stabile Reichweite, die selbst bei schwächerem Signal nicht auf 2,4GHz umspringt und sich meist direkt wieder fängt. 

Kamera

Da das Kamera Setup identisch zum Realme 7 ist darf man hier auch keine großartigen Verbesserungen erwarten. Die leichten Probleme mit überbelichteten Stellen, schwankenden Dynamikumfang und Weißabgleich bleiben auch hier bestehen. Die Bildschärfe und Details sind aber wieder gut, teils haben wir aber auch immer noch einen leichten rotstich auf den Bildern. Schalte ich den HDR Modus zu wird der Weißabgleich und die Dynamik des Bildes aber sichtbar gesteigert. Im Ganzen wird es auch etwas dunkler, was der eigentlichen Lichtstimmung zum Testzeitraum deutlich näher kommt.

Der Weitwinkelsensor erzeugt nun nicht mehr ganz so übersättigte Farben. Beim Zuschalten von HDR ist es aber immer noch etwas zu farbintensiv. Die Details werden weniger und auch der Dynamikumfang schwankt jenachdem ob ich HDR aktiviere oder nicht.

Beim Makro-Sensor  gibt es natürlich auch keine Überraschungen zu vermelden. Der Sensor ist schwach aufgelöst und liefert verwaschene Farben. Warum die Hersteller immer noch so einen mickrigen, schlechten Sensor verbauen frage ich mich mittlerweile sehr oft.

Die Portraitfunktion klappt hingegen jedoch sehr gut. Die Abtrennung zwischen Hinter- und Vordergrund gelingt sehr sauber und auch die Bildschärfe und Details könne soweit überzeugen. Die Frontkamera sieht dagegen noch etwas blasser als die Hauptaufnahmen aus. Das Zuschalten des HDR Modus bringt hier aber nur bedingt etwas. Die Bilder selbst sind jedoch solide.  


(Hauptkamera und Frontkamera)

Aufnahmen bei wenig Licht kann man machen, man hat aber oft ein starkes Grundrauschen auf den Bildern. Der Nachtmodus kann zwar ein wenig die Überbelichtung entfernen oder Konturen stärken, benötigt aber gut und gerne 7 Sekunden zum Speichern des Bildes. Teils kommt es aber auch hier zu falschen oder zu grellen Farben der Lichtquellen.

 

Videos können in 4k mit 30fps aufgezeichnet werden und sind leicht stabilisiert. Die Bildqualität ist gut, der Autofokus ist schnell und auch der Ton der Aufnahme ist ebenso gut. Bei sichtbar reduzierter Full-HD Auflösung kann man mit bis zu 60fps filmen. Qualitativ ist das jedoch ein großer Unterschied zur 4K Aufnahme. Der Autofokus hat hier seltsamerweise immer noch etwas Probleme und ist wie beim Realme 7 etwas träge.
Weitwinkelaufnahmen können in FHD bei 30fps aufgenommen werden, fangen natürlich ein breiteres Bild ein, aber nutzen auch den schwächeren Sensor. Zudem gibt es sichtbare Probleme beim Weißabgleich und der Dynamik. Meine Hand glänzte undetailiert und überbelichtet, obwohl das die Lichtsituation so nicht hergab.

Kurz um: Die Kamera ist leicht besser als die des Realme 7 aber immer noch schlechter als die Kamera des Realme 7 Pro. 

Akku

Trotz aktivierter 120Hz Bildwiederholfrequenz hab ich eine beachtliche „Display an Zeit“ erreichen können und das bei einer anspruchsvollen Nutzung.  Nach gut 8 Stunden Nutzung war ich noch bei einem Akkustand von 40%. Somit kann ich an einem sehr anspruchsvollen Tag auch locker den Abend erreichen oder eben bei normaler Nutzung auch den zweiten Tag. Eine „Display-on-time“ von 14 bis 15 Stunden oder gar mehr, sind so je nach Beanspruchung drin. Ein Ergebnis das mir wirklich gut gefallen hat.

Fazit

Wirklich viel macht das Realme 7 5G nicht anders. Klar ist es etwas flotter unterwegs, hat eine schnellere Bildwiederholfrequenz und ist mit 5G Empfang ausgestattet. Die Kamera ordnet sich, wie das Smartphone selbst, zwischen dem Realme 7 und dem Realme 7 Pro ein. Wie schon beim günstigeren Realme 7 bekommt man hier ein wirklich gutes Gesamtpaket das sich keine größeren Schnitzer erlaubt. Alternativ könnte man aber auch zum Xiaomi Mi 10 Lite greifen. Das liegt aktuell so bei 275€ und bietet eine ähnliche Leistung, hat ebenfalls 5G und vermutlich auch eine bessere Kamera.

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Realme 7 5G ab 229€ 6,5″ FHD+, 120Hz, 5G, Dimensity 800U Zum Angebot