Xiaomi Mi Laser 4K Projektor Testbericht – ab 1379€ LED Laser Beamer, 4K, 5000 Lumen, 3D, HDR

- - von
Zum Angebot

Der Xiaomi Mi 4k  Laser Projektors kann wirklich Überzeugen, ein  klasse helles, scharfes Bild, gute Kontraste und sogar brauchbare Lautsprechern werden auch in der Neuauflage geboten. Günstiger kommt man aktuell kaum an einen 4k fähigen Ultra Kurzdistanzprojektor heran.

+29
Technische Daten 2020 Modell • Laser Projektor • 1920x1080 / 3840x2160 dank Pixel Shift • 2000 Lumen • HDR • maximal 150" • 3D • Bluetooth 4.0 • Dual-Band WLAN • 300W Verbrauch
banggood.com Banggood.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus china, volksrepublik
Technische Daten Laser Projektor • 1920x1080 / 3840x2160 dank Pixel Shift • 5000 Lumen • HDR • maximal 150" • 3D • Bluetooth 4.0 • Dual-Band WLAN • 300W Verbrauch
amazon.de Amazon.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Galaxus.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Proshop.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Nachdem der Xiaomi Laser Ultrakurzdistanzbeamer bei uns im Test und auch bei den Lesern der Überraschungshit war, folgt nun der nächste logische Schritt. Xiaomi bietet den Mi Laser Projektor jetzt auch mit 4K Auflösung dank Pixel Shift Technologie an. Den Xiaomi Mi Laser 4K Projector (MJJGTYDS01FM) bekommt ihr aktuell ab 1378,67€ auf Banggood.com.

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Promotion Bild inkl. Leinwand

Mittlerweile hat der beliebte Ultrakurzdistanz Projektor einen 2020 Nachfolger bekommen der sich  Xiaomi Mi Laser Projector 1S 4K nennt. Bis auf die anscheinend nun namensgebenden 2000 ANSI Lumen hat sich zum „alten“ Modell nichts verändert. Die technische Kern, selbst Android 6 bleibt wohl absolut identisch. 

Die technischen Daten im Überblick

ModellXiaomi Mi Laser Projektor 1S 4K
ModellnummerMJJGTYDS04FM
TechnikDLP
Auflösung4K (3840 x 2160p via Pixel-Shift, nativ 1920×1080 Pixel)
Bildformat16:9, 4:3
Bilddiagonalebis zu 150″ (~3,8 m)
Helligkeit5000 Lumen (~2.000 ANSI Lumen)
Kontrast3.000:1
Stromverbrauchmax. 300 W (chinesischer Netzstecker) 
Anschlüsse3x HDMI 2.0 (1x davon ARC), 1x USB 2.0, 1x USB 3.0,
Maße410 × 291 × 88 mm
Gewicht7 kg

Wie beim Vorgänger erscheint der Preis zunächst sehr hoch, doch gibt es keine wirkliche Konkurrenz und wenn liegt diese preislich deutlich über dem Xiaomi Modell. Die Optik hat sich zum Vorgänger nahezu kaum verändert außer das man den 4K Beamer aktuell nur in schwarzer Gehäusefarbe anbietet.

Das integrierte 30W Soundsystem (DTS HD, Dolby Audio) konnte uns bereits in der Full-HD Variante überzeugen und ersetzt sogar günstige Soundbarlösungen und liefert einen erstaunlich guten Klang. Die maximale Bilddiagonale von bis zu 150 Zoll erreicht ihr auch beim neuen Ableger bereits mit einem Wandabstand von wenigen Zentimetern (beim Vorgänger waren es 49cm). Xiaomi gibt hier nur den Abstand für ein 100 Zoll großes Bild mit 24cm an weshalb die 49cm für ein 150 Zoll Bild auch hier realistisch sein dürften.

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Draufsicht

4K Laser Beamer mit Android Oberfläche

Auch mit dem Xiaomi Mi Laser 4K Projektor bekommt man wieder feinste Heimkino-Qualität für sein Geld auch wenn man wieder mit einigen Kompromissen leben muss. Der Vorgänger setzte beim Betriebssystem auf eine angepasste MIUI Oberfläche für Fernseher auf Basis von Android 6.0 und bot anfänglich leider nur eine chinesische Systemsprache die sich später noch auf Englisch stellen lies.

Ob man auch im 4K Beamer auf eine integrierte Android TV-Box setzt ist aktuell nicht bekannt aber man kann davon ausgehen. Auch hier wird man jedoch mit 90% der angebotenen Streamingoptionen und Features nicht viel anfangen können, da dieser für den chinesischen Markt zugeschnitten sind.

Wer den Beamer nur für seine eigentliche Aufgabe, nämlich die Darstellung von Inhalten nutzen möchte, kann das sowieso getrost ignorieren. Alle anderen holen sich eine alternative, günstige TV-Box oder ein Amazon Fire TV Stick und lösen damit auch das Problem. Eventuell bietet Xiaomi später auch noch eine lokalisierte Version des 4K Beamers an, wie sie es bereits beim Vorgänger getan haben.

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Full-HD zu 4k Vergleich

HDMI 2.0 und 3D

Egal ob Android Betriebssystem oder nicht, der Funktionsumfang fällt auch beim 4K Beamer mehr als beachtlich aus. So gibt es auch hier wieder eine Bluetooth Kopplung um Fremdgeräte wie Lautsprecher oder Telefone mit dem Beamer zu koppeln und so eine direkte Medienwiedergabe (Bilder, Videos, etc.) vorzunehmen. Alternativ kann man auch wieder auf USB-Ports am Projektor selbst zurückgreifen.

Für die Filmwiedergabe stehen wieder HDMI 2.0 Ports zur Verfügung. Die genaue Anzahl ist nicht bekannt, jedoch bot der Vorgänger 3 Ports weshalb man auch hier von 3x HDMI 2.0 Ports ausgehen kann. Die beilegende Fernbedienung ist auch unverändert und koppelt sich via Bluetooth mit dem Beamer und unterstützt eine (chinesische) Spracheingabe.

Außerdem benötigt man die Fernbedienung zur bequemen Trapezkorrektur (Keystone, vertikal / horizontal, elektrischer Fokus) und kann Anpassungen an den Farben und der Helligkeit vornehmen sowie die Konfiguration des unterstützten 3D-Modus vornehmen (oben/unten, Side by Side, Frame Packing).

Tiegreifende Anpassungen wie man sie von hochpreisigen Projektoren her kennt, wird es höchstwahrscheinlich auch beim 4K Beamer diesmal wieder nicht geben. Xiaomi hält alles recht einfach und übersichtlich und damit anfängerfreundlich. Sofern man den 3D-Modus nutzen möchte, benötigt man noch 3D DLP-Link Shutterbrillen die nicht dem Lieferumfang beiliegen. Auch der 4K Beamer unterstützt wieder Dual-Band WLAN und kann daher problemlos, drahtlos ins eigene Heimnetzwerk integriert werden.

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Promotion Bild Beamer + Leinwand

4K Auflösung dank Pixel Shift

Auch der 4K DLP Beamer arbeitet weiterhin mit einem DMD Display mit einer Größe von 0,47″ und einer nativen Auflösung von 1920×1080 Pixel. Jedoch erzielt man hier durch Pixel Shift eine annähernd native 4K Wiedergabe.

Pixel Shift sorgt für ein extrem schnelles Verschieben des integrierten Displays wodurch man ein 4K Bild in vier Full-HD Bilder aufteilt und durch Verschieben in kurzer Abfolge darstellt um auf die entsprechende Auflösung von 3840×2160 Pixel zu kommen.

Da wir bereits einen Acer Beamer mit Pixel Shift testen konnten, können wir der Technologie eine sehr gute Bildqualität bescheinigen die nahezu mit nativer 4K Auflösung mithalten kann.

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Promotion Bild Projektor Draufsicht+ Leinwand

5000 Lumen Helligkeit?

Die Lichtquellentechnologie basiert weiterhin auf einen ALPD 3.0 Laser (Advanced Laser Phosphor Display 3.0) der eine Lebensdauer von bis zu 25.000 Stunden erreicht. Die angegebenen 5000 Lumen entsprechen vermutlich weiterhin nicht 5000 ANSI Lumen, sind aber hell genug um auch bei nur leicht abgedunkelten Räumen noch ein entsprechend helles Licht auf die Leinwand zu zaubern.

Im Internet findet man eine realistischere Angabe von 2000 ANSI Lumen dem wir auch eher zustimmen würden. Der Vorgänger konnte uns hierzu bereits vollkommen überzeugen. Natürlich wird man das beste Bild weiterhin auch nur in dunklen Räumen mit einer entsprechenden Leinwand erwarten dürfen.

Je nach Abstand (zwischen 10-49cm) zur Wand kann man so eine Bilddiagonale von 80 bis maximal 150″ (3,81m!) erreichen. Hier kann man absolut von einem TV-Ersatz sprechen, da man den Ultrakurzdistanzbeamer mit einem minimalen Wandabstand vor die Leinwand stellen kann und diesen nicht im Raum platzieren muss.

Der Mittenkontrast liegt weiterhin zwischen 2500:1 und 3500:1 und das Kontrastverhältnis bei 3000:1. Auf der Rückseite bieten sich weiterhin die HDMI 2.0 Ports (60Hz) wobei die genaue Anzahl nicht bekannt ist, jedoch der Vorgänger bereits 3 Ports bot, weshalb auch beim 4K Modell davon auszugehen ist. Außerdem wird man ebenfalls wieder einen optischen Ausgang, einen USB 3.0 Port, AV-In, 3,5mm Audio-Out und einen Netzwerkanschluss anbieten.

Seitlich befindet sich ebenfalls wieder ein USB-Port der vermutlich ebenfalls wieder auf USB 2.0 setzen wird. Der Projektor selbst wiegt weiterhin 7kg und verbraucht nun mit 300W etwas mehr Strom als sein Vorgänger mit noch 250W. Der Netzstecker selbst ist aber chinesisch, hier benötigt ihr einen EU-Adapter.

Dennoch ist der Beamer mit nur wenigen Handgriffen einsatzbereit und nimmt mit weiterhin 41 x 29,1 x 8,8 cm wenig Platz in Anspruch. Auf eine lange Verkabelung kann man hier wie gesagt verzichten, da der Beamer bequem unterhalb vor die Leinwand gestellt wird.

Xiaomi setzt weiterhin auf ein hochwertiges Audiosystem mit 2x Vollbereichs- und 2x Hochton Lautsprechern mit einer Gesamtleistung von 30 Watt. Das Betriebsgeräusch bleibt unverändert bei angenehmen 32 Dezibel. So nimmt man auch bei ruhigen Filmpassagen keine nervigen Lüftergeräusche wahr.

Testbericht

Wie zu erwarten gibt es an der Verarbeitung des neuen 4k Modells nichts zu bemängeln, erfreulicherweise kommt das Gehäuse es nun ihn schwarz daher, was eventuelle Reflexionen im Raum verringert. Die Anschlüsse sind nach wie vor gut auf der Rückseite zu erreichen und bringen gleich 3 HDMI 2.0 Ports, sowie ein USB 3.0 und ein seitlicher 2.0 Port mit sich.

Eine Deckenmontage ist ebenfalls möglich, die Aufnahmen sind auf der Unterseite zu finden, ebenfalls einstellbare Füße zum ausrichten und justieren des Projektors. Neben dem Lichtauslass auf der Oberseite befinden sich ebenfalls zwei Sensoren die das Bild sofort dunkel schalten sofern etwa in die Projektion läuft oder zu nahe ist. 

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Unterseite

Das System auf Englisch umstellen

Das ist nur bei der originalen Chinesischen Version notwendig, die Globale Version die mittlerweile erhältlich ist muss nicht angepasst werden. 
Der Bootvorgang ist recht schnell erledigt. Damit wir und im System aber zurecht finden müssen wir erneut auf eine USB Installation zurückgreifen, denn mit der chinesischen Schrift werden wohl die wenigsten etwas anfangen können. Dazu muss man das Optionsmenü der „Settings“ erreichen in dem man sich auf der Fernbedienung ganz nach oben tippt und das Symbol ganz recht anklickt (Account & Security), dort befindet sich der Reiter für die „unbekannten Quellen/unknown sources„. Dort aktivieren und bestätigen. 

2019 07 04 09 09 53 XIAOMI MIJIA 4K LASER 🎥 4K HDR Laser Beamer mit 5000 Lumen im Vergleich zum Ful 2019 07 04 09 10 16 XIAOMI MIJIA 4K LASER 🎥 4K HDR Laser Beamer mit 5000 Lumen im Vergleich zum Ful

2019 07 04 09 11 30 XIAOMI MIJIA 4K LASER 🎥 4K HDR Laser Beamer mit 5000 Lumen im Vergleich zum Ful

Danach geht es zurück ins Hauptmenü auf den Menüpunkt „My Apps„, dort ganz nach unten scrollen und den USB Stick/ Laufwerk auswählen das ihr in den USB Port gesteckt habt. Vorher müsst ihr am PC euch die “startSettings.apk” (76.45 kB groß) besorgen und auf den USB Stick kopieren. Nun könnt ihr die Datei kurz installieren und das App Symbol eines Zahnrades erscheint unter „My Apps“.  

2019 07 04 09 11 43 XIAOMI MIJIA 4K LASER 🎥 4K HDR Laser Beamer mit 5000 Lumen im Vergleich zum Ful 2019 07 04 09 15 20 XIAOMI MIJIA 4K LASER 🎥 4K HDR Laser Beamer mit 5000 Lumen im Vergleich zum Ful

Draufklicken und ziemlich weit nach unten begeben, dort auf die Weltkugel klicken und englisch aktivieren. Thats it. Das war´s nun ist zumindest das konfigurieren in englisch möglich. Weiterhin kann man so auch Apps und Programme nachträglich installieren, zB. Amazon, Netflix oder gar das ein oder andere Spiel. Für die Streaming Apps muss man aber erstmal eine richtige und lauffähige Version finden. Da wird man etwas rumprobieren müssen. Immerhin handelt es hier um ein vollwertiges Android 6.0 System 🙂

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor aktivieren der englischen Sprache im System Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor aktivieren der englischen Sprache im System

Das System selbst wird aber weiterhin überwiegend in Chinesisch dargestellt und die ganze Anwendung/Filme/Serien können durch den Regional Lock hierzulande eh nicht angeschaut werden. Entsprechend kann man aber den USB Port als Medienwiedergabe benutzen um so Filme, Bilder oder Audio wiederzugeben.

Streamen ist via Mirrorcast ebenso ohne Probleme möglich. In den Optionen befindet sich auch die Einstellung welcher HDMI Port immer als Vorschau angezeigt werden soll. So sieht man direkt ob da angeschlossene Wiedergabegerät auch schon läuft und was aktuell gerade zu sehen ist.

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor chinesisches Menü und Apps

Ausrichten / Einstellen des Bildes

Nun kann man sich auch bequem um das Ausrichten des Bildes kümmern. Wieder hoch in die Einstellungen und den Punkt „Display“ auswählen. Dort könnt ihr  Trapezkorrektur anpassen oder die voreingestellten Bild Profile auswählen und anpassen. Ebenfalls lässt sich unter dem chinesischen Schriftzeichen auch eine manuelle Schärfe Einstellung finden. Im Gegensatz zum FHD Modell kann man leider nicht mehr die einzelnen Ecken in der Trapezkorrektur anpassen. Hier ist man auf das „gerade ziehen/kippenbeschränkt.

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Bild ausrichten Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Bild ausrichten

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Bild ausrichten

Bildqualität

Wenn man das Bild nach seinen Bedürfnissen angepasst hat könnte man sich der Helligkeit und dem Kontrast widmen. In diesem Fall würde ich direkt auf die „User“ Einstellung zurückgreifen. Wirklich viel ändern muss man hier aber nicht, den das Bild kann in erster Linie durch die schiere Größe absolut überwältigen und ebenfalls auch direkt mit einer satten Farbe, guter Helligkeit sowie guten Schwarzwerten und sauberen Kontrasten punkten.

In den Optionen sollte man lediglich drauf achten das auch der HDMI 2.0 Port als solcher angesprochen wird. Ansonsten erkennen die Wiedergabegeräte nicht die volle Auflösung und somit das Potential nicht.
Für das gewisse Quäntchen der Bildschärfe hab ich die „Sharpness/Schärfe“ auf 80 gestellt. Im Wechseln zwischen „User“ und „Standard“ erkennt man auf einen Blick was sich da ändert. Wem die Farben zu kräftig sind kann auch hier Einstellungen vornehmen und auch direkt blau, rot und grün im einzelnen anpassen. Wer entsprechendes Equipment zu Hause hat kann so auch das Display professionell kalibrieren.

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Bild einstellen Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Bild einstellen

(auf den Screenshots leider kaum erkennbar, im Video deutlich sichtbar.)

Notwendig ist das für meine Begriffe aber nicht unbedingt. Das Bild überzeugt mit sehr guten Schwarzwerten (für eine Projektion), mit ebenfalls ziemlich guten Kontrasten und eben kräftigen Farben und einem scharfen Bild. Je nach Geschmack kann man natürlich auch die fertigen Profile für Games, Sport, Movie, Picture etc. nutzen. 

Hier sind die Unterschiede in Farbtemperatur (warm/kalt), Schärfe und Helligkeit auch direkt ersichtlich. Ebenso die teils zu kräftigen Farben die gerne ein paar Details fressen wenn sie zu grell sind. Da man aber alles manuell einstellen kann ist das weniger ein Problem.

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Helligkeit des Bildes einstellen Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Helligkeit des Bildes einstellen

(der Modus Highlight erzeugt das besser und hellere Bild)

Für mich ein wichtiger Punkt im Menü „light mode“ hier kann man im „Backlight Mode“ zwischen Movie und Highlight (inkl. falscher Schreibweise wie beim FHD Modell :D) wählen. Der Movie Modus erzeugt ein wärmeres Bild, ist aber zeitgleich auch etwas dunkler und kann zusätzlich noch kalt oder warm getrimmt werden. 

Das ist allerdings dann oft zu viel des guten, neben dem gelbstich wird das Bild auch etwas dunkler. Wenn nun noch die HDR Wiedergabe dazukommt wird man ein völlig übersättigtes gelbstichiges Bild erhalten. 

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Helligkeit des Bildes einstellen Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Helligkeit des Bildes einstellen

(auf den Screenshots leider kaum erkennbar, im Video deutlich sichtbar.)

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Helligkeit des Bildes einstellen

Im Modus „Highlight“ hab ich das angenehmere bessere und hellere Bild. Gerade in dunklen Szenen mit einer weißen  Lichtquelle hat man hier das deutlich schönere und realistischere Ergebnis. Allerdings hat dann warm oder kalt keinen Einfluss mehr auf das Bild. Ebenso wenig scheint der HDMI Farbraum etwas zu verändern. Egal ob voll oder begrenzt, am Bild ändert sich nichts. Auch das wurde vom FHD Modell aus dem Vorjahr übernommen.. 
Ebenso fehlt es nach wie vor an einer Zwischenbildberechnung, so kann es bei schnelleren Schwenks zu sichtbaren Rucklern in der Wiedergabe kommen.

Lohnt sich  eine Ultra Kurzdistanz Leinwand?

Endlich konnten wir auch eine Ultra Kurzdistanz Leinwand ausprobieren und Erfahrungen sammeln. Der Anschaffungspreis speziell für die Kurzdistanz Leinwände ist locker 2-3x so hoch wie für normale Leinwand. Sprich wenn ich mir eine normale Leinwand in 150″ Größe kaufe (inklusive Spannrahmen aus Aluminium ) Liege ich so bei 350€, eine Ultra Kurzdistanz Leinwand kostet dagegen einfach schon mal 800-900€ für ca. 100″ Größe.

Soll das ganze auch noch mechanisch herausfahrbar sein wird entsprechend noch teuer gerade beim Kauf in Deutschland. Wer den Platz für eine dauerhafte Anbringung hat und nicht hinter der Leinwand noch den TV versteckt/verdeckt, kann so natürlich mit einer Rahmenleinwand am hart verdiente Kleingeld sparen. Alternativen und Möglichkeiten gibt es ja genügend. 
Die Investition kann sich aber lohnen.

2020 06 15 09 57 37 93 Was bringt eine Leinwand für Ultrakurzdistanzbeamer  VIVIDSTORM YouTube 2020 06 15 10 02 18 93 Was bringt eine Leinwand für Ultrakurzdistanzbeamer  VIVIDSTORM YouTube
(Funktionsweise der speziellen Lamellen Kontrast Ultra Kurzdistanz Leinwand)

Doch kommen wir zur den speziellen Ultra Kurzdistanz Leinwand. In unserem Fall ist es eine Kontrast Leinwand (gibt es auch für normale Projektoren, kosten auch mehr) das bedeutet das das Tuch nicht weiß sondern grau ist. Das allein gibt schon einen besseren Schwarzwert und Farben sowie Kontraste können dadurch auch etwas satter ausfallen.

Die Ultrakurzdistanz Leinwand verfügt aber über spezielle Lamellen die das Licht von oben komplett abblocken (und so nichts vom gegebenen Licht des Projektors klauen) und durch den gut 90° Winkel wird das Bild direkt auf den Zuschauer zurückgeworfen, unnötige Reflexionen nach oben oder schräg zur Seite gibt es nicht. So verteilt man nicht die notwendige Helligkeit im Raum, sondern nur da wo es benötigt wird: direkt vor der Leinwand für den Betrachter. 

 Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor spezielle Leinwand für Ultrakurzdistanz Projektoren
(Dunkler Raum, oben normale Leinwand, unten Ultra Kurzdistanz Leinwand, Unterschiede macht man nur schwer aus, dennoch sind Farben und Kontraste besser.)

Nutzt man diese Leinwand im dunklen Räumen wird die Ernüchterung wohl anfänglich groß sein, hier kann sie ihr Potential nicht wirklich ausspielen, obwohl im direkten Vergleich die Schwarzwerte, Farben und auch Kontraste lebendiger aussehen. 

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor spezielle Leinwand für Ultrakurzdistanz Projektoren Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor spezielle Leinwand für Ultrakurzdistanz Projektoren Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor spezielle Leinwand für Ultrakurzdistanz Projektoren
(Heller Raum/Tageslicht: Der Unterschied zur normalen Leinwand oben und der Lamellen Kontrast Leinwand mit grauem Tuch ist extrem)

Der wirklich große Vorteil ist das man den Projektor in nicht komplett abgedunkelten Räumen oder gar im vollen Tageslicht nutzen kann. Und hier ist der Unterschied wirklich riesig: Schwarz ist satt und kernig, die Farben hell, satt und leuchtend, die Details saufen nicht im Grauschleier ab, der Kontrast offenbart alle Details die man sonst in heller Umgebung nur erahnen könnte. 
Das Bild könnte fast mit einem TV der neueren Generationen mit halten, wirkliche Unterschiede gibt es kaum noch (je nach TV natürlich). Die Darstellung wirkt aber hier nun fast wie auf OLED Niveau, unglaublich. Und vor allem das bei der Größe.

Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Vividstorm Kontrastleinwand Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Vividstorm Kontrastleinwand Xiaomi Mijia 4k Laser Ultrakurzdistanz Projektor Vividstorm Kontrastleinwand
(die genutzte Vividstorm mechanisch herausfahrbare 100″ Leinwand im Detail)

In unserem Fall lag eine VIVIDSTORM S Pro elektrische Leinwand mit 100″ Diagonale vor. Da kann so schnell kein TV mithalten. Mit dem Xiaomi Mi 4k Ultra Kurzdistanz Projektor sind wir dann vom Bild ehr aber doch etwas abgeschnitten, denn hier könne wir ja mit 50cm Abstand auf 150″ kommen. Den Platz muss man natürlich auch erst einmal haben.

Fassen wir kurz zusammen: die speziellen Ultra Kurzdistanz Lamellen Leinwände lohnen sich vor allem dann, wenn man am Tag ohne den Raum abzudunkeln auf großer Leinwand Medien oder Filme konsumieren will. Gerade im Sommer ein Grund erst abends Filme schauen zu wollen, da man ja nach der Arbeit oder sonstigen Aktivitäten ja nicht gleich wieder im dunklen Raum sitzen möchte.

Oder wer gerne auf der Leinwand zockt, kann dies direkt tun, auch ohne den Raum vom Licht her anpassen zu müssen. Wer vorrangig im abgedunkelten Raum seinen Kurzdistanz Projektor nutzt wird hier jetzt nicht so die Verbesserungen oder großen Vorteile sehen. Der wirkliche Unterschied und das absolute Highlight ist eben der Einsatz unter Tageslicht Bedingungen. 

Wer einen normalen Projektor nutzt sollte eventuell auch hier über die Anschaffung einer Hochkontrastleinwand nachdenken, auch hier kann man bei Tageslicht oder nur leicht gedimmten Räumen deutlich mehr an Farbe und Schwarzwerten erhalten. Das macht das nutzen des Heimkinos am Tage doch etwas entspannter. Gleiches gilt für die Kurzdistanzprojektion wenn man nicht die große Investition in diese spezielle Lamellenleinwand investieren will. Das Ergebnis wird aber nicht vergleichbar wie mit der hier genutzten Leinwand sein. 🙂 
Was man hierbei im eigenen Raum dennoch beachten muss: Licht wird zwar von oben geblockt, aber Reflexionen von unten aufgrund heller, reflektierender Böden kann so das Bild natürlich auch beeinflussen.

3D Wiedergabe

Mit unserem vorliegenden Gerät kann ich die 3D Funktion leider nicht final beurteilen, da es einen Fehler gibt. Unser gesamtes Bild wird leider von einem Grünstich überlagert. Zwar ist der 3D Effekt gut und klar erkennbar aber eben mit verfälschten Farben.

Woran das genau liegt können wir leider auch nicht beurteilen. Eventuell ist unser Gerät fehlerhaft oder es ist ein Bug der noch gefixt werden kann. Ein ähnliches Problem gab es im FHD Modell in der englischen Version: dort konnte 3D nicht mehr genutzt  werden, in der chinesischen Version hingegen schon.

Unterschiede vom Xiaomi FHD Laser zum Xiaomi 4k Laser Projektor

Eine kurze Gegenüberstellung beider Kurzdistanz Projektoren mit gleichen Bildeinstellungen zeigt klar das das 4k Modell in Helligkeit, Farben und Kontraste noch mal ein Stückchen besser ist als das FHD Vorjahresmodell (welcher nach wie vor nicht schlecht  ist!). 

Unterschiede vom Xiaomi FHD Laser zum Xiaomi 4k Laser Projektor Unterschiede vom Xiaomi FHD Laser zum Xiaomi 4k Laser Projektor

Unterschiede vom Xiaomi FHD Laser zum Xiaomi 4k Laser Projektor Unterschiede vom Xiaomi FHD Laser zum Xiaomi 4k Laser Projektor

Im allgemeinen kann man hier sagen das der 4k Projektor ohne großartig etwas anzupassen das deutlich bessere, lebendigere Bild mit mehr Schärfe darstellt. Sicherlich kann man mit umfangreichen Anpassungen das FHD Modell auch in die Bereich bewegen, der Auflösungsvorteil durch die Pixel Shift Technik liegt aber dennoch beim neuen Xiaomi Mijia 4k Modell.

Der Unterschied ist im direkten Vergleich sichtbar, hat man aber nur ein Gerät vor der Nase wird es mit dem Urteil schon deutlich schwerer. Gerade mit größerem Abstand zum Bild lassen sich die kleineren Details auch nur schwer ausmachen. Aber sie sind da. 

Unterschiede vom Xiaomi FHD Laser zum Xiaomi 4k Laser Projektor Unterschiede vom Xiaomi FHD Laser zum Xiaomi 4k Laser Projektor
(auch hier passt der Screenshot nicht zur eigentlichen Qualität des Bildes)

Pixel Shift ist nicht gleich Pixel Shift

Lassen wir nun ein paar Bilder im direkten Vergleich zwischen dem FHD Xiaomi Laser Projektor, dem 4k Laser Projektor (1920×1080 + Pixel Shift) sowie meinem privat genutzten Acer M550 4K (2.716 x 1.528 + Pixel Shift) auf uns wirken.

Unterschiede vom Xiaomi FHD, 4k +Pixel Shift, 2,7k + Pixel Shift Unterschiede vom Xiaomi FHD vs 4k +Pixel Shift vs 2,7k + Pixel Shift

Mal abgehen davon da mein genutzter Acer Projektor etwas zu dunkel eingestellt ist (bzw. dunkler ausfällt), fällt aber direkt auch (gerade in Bewegung!) Das die Unterschiede in der Pixel Shift Technik und der verbunden vorliegenden echten nativen Auslösung gerade in Menüs oder bei beweglichen Schriftzügen klar erkennbar sind und hier die höhere Grundauflösung einfach für das saubere/schärfere Bild sorgt.

Leider können das die Screenshot aus dem Clip nicht so widerspiegeln. Aber auch hier sei nochmals gesagt: schaut euch das ganze im Testvideo mal in Bewegung an.
Zurück zu dem Xiaomi Beamer: auch hier sieht man beim neuen 4k Modell die etwas bessere Auflösung des Bildes, wenngleich ich persönlich etwas mehr erwartet habe. Dennoch bekommt man hier ein saubereres Bild als mit einer reinen Full-HD Wiedergabe.
Dabei darf man aber auch nicht die Hochskalierung des Laser Projektors oder des hochwertigen Zuspielers vergessen. So kann das Bild natürlich ebenso noch variieren.

Der Ton macht die Musik

Hier halte ich mich kurz: das integrierte 30 Watt Stereo System befeuert auch größere Räume mit einer sehr ordentlichen Lautstärke und einem kräftigen Bass. Der Ton ist minimal basslastig aber auch ganz locker für den einen oder anderen Kinoabend nutzbar. Ich bin wie im letzten Jahr ziemlich überrascht was hier für eine Klangqualität an den Tag gelegt wird. Vorteil dessen: eine Anlage braucht man nicht zwingend und  der Ton kommt auch direkt von vorne. 

Weil wir gerade bei Lautstärke sind: im Betrieb ohne Ton im Raum oder ohne Gespräche ist der Projektor dezent hörbar. Ein monotones Lüfter Geräusch kann in einem ruhigen Raum wahrgenommen werden. Mit einer Unterhaltung im selbigen Raum oder einer normalen Audio Lautstärke nimmt man den leisen Lüfter mit max. 32dB nicht mehr wirklich war. Das ist recht angenehm. 🙂 Sehr empfindliche Ohren werden den Lüfter aber wahrnehmen. Hier hat sich im Prinzip auch nicht zum Vorjahresmodell verändert.

Fazit

Die Neuauflage des beliebten und auch sehr guten Xiaomi Mi Laser Projektors kann was. Allerdings sind die Unterschiede wirklich marginal. Im direkten Vergleich ersichtlich, im Einzeltest hingegen nur bedingt. Ja das Bild ist brillanter, etwas heller, mit satten Farben (teils zu kräftig), guten Schwarzwerten und ebenso sauberen Kontrast, ist nach wie vor vielfältig anpassbar und schnell wie auch flexibel anpassbar.

Was das Thema Pixel Shift und der resultierenden Auflösung angeht hätte ich aber ehrlich gesagt etwas mehr erwartet (eventuell bin ich in dem Punkt aber auch schon zu verwöhnt).

Klar auch hier ist der Unterschied im Detail sichtbar, aber eben auch nur im Detail. Für die Vorbesitzer des FHD Modells gibt es wohl eher wenige Gründe zu wechseln. Wer im allgemeinen auf einen Ultrakurzdistanzprojektor setzen wollte und zugleich auch auf die 4K Auflösung, wird hier kaum dran vorbei kommen. Der Preis ist ein Brecher, vergleichbare Modelle kosten sonst locker 3000€ aufwärts wenn man sie in Deutschland kaufen wollen würde. 

Wer wiederum Platz in der Wohnung hat und auch von etwa mehr Auflösung profitieren möchte greift zu einem normalen Projektor, nur eben mit einer höheren nativen Auflösung. Die kosten nicht mal mehr müssen aber für eine gleiche Bildgröße aber auch entsprechend weit weg von der Leinwand stehen. Um hier auf 150″ zu kommen bedarf es mal eben einen Abstand von 4-5 Meter. Das bietet vermutlich nicht jede Wohnung. 🙂

Features

  • Laser Projector, ALPD 3.0
  • native 1920×1080 Pixel Auflösung, durch Pixel Shift 3840×2160 Pixel
  • 5000 Lumen, HDR
  • 150 Zoll bei (vermutlich weiterhin) 49cm Wandabstand, 100 Zoll bei 24cm Wandabstand
  • Stereo Lautsprecher, 30 Watt (DTS HD, Dolby Audio)
  • Eventuell wieder mit Android Betriebssystem
  • Bluetooth 4.0, Dual-Band WLAN
  • 300W Verbrauch
YouTube Review
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentare (166)
  • Ronny

    30.09.2020, 08:39

    @Christian: Habe den Xiaomi Beamer als 4K Version nun ein Jahr. Meine Tochter hat vor kurzem den Augenschutz getestet und seitdem habe ich einen deutlichen Helligkeitsabfall, welcher auch nicht über die Settings richtig gelöst werden kann. Woran kann das liegen?

    Du meinst wenn man in den Projektionsbereich läuft das das Bild abdunkelt?
    Ist uns nicht aufgefallen. Weder beim FHD noch beim 4K Modell. Könnte ein Software Bug sein. Eventuell hilft das zurücksetzen des Projektors auf die Werkseinstellung ja?

    Grüße Ronny

  • Christian

    30.09.2020, 12:42

    @Christian: Habe den Xiaomi Beamer als 4K Version nun ein Jahr. Meine Tochter hat vor kurzem den Augenschutz getestet und seitdem habe ich einen deutlichen Helligkeitsabfall, welcher auch nicht über die Settings richtig gelöst werden kann. Woran kann das liegen?

    @Ronny: Du meinst wenn man in den Projektionsbereich läuft das das Bild abdunkelt?
    Ist uns nicht aufgefallen. Weder beim FHD noch beim 4K Modell. Könnte ein Software Bug sein. Eventuell hilft das zurücksetzen des Projektors auf die Werkseinstellung ja?

    Grüße Ronny

    Habe den Beamer bereits zurückgesetzt, aber er ist trotzdem dunkler als vorher. Nutzt sich das Leitmittel ab aber das sind ja eigentlich nur die Laserdioden oder?

  • Ronny

    30.09.2020, 13:21

    Bei Laser kann die Helligkeit eigentlich nicht abnehmen. Da geht nur "geht oder kaputt" zumindest soweit ich weiß. Irgendein Zuspieler der da eigene Einstellungen nutzt?

  • Christian

    30.09.2020, 13:29

    @Ronny: Bei Laser kann die Helligkeit eigentlich nicht abnehmen. Da geht nur "geht oder kaputt" zumindest soweit ich weiß. Irgendein Zuspieler der da eigene Einstellungen nutzt?

    Habe jetzt den Auto-IR Helligkeit deaktiviert für den Augenschutz. Jetzt scheint es halbwegs normal zu sein

  • Ronny

    01.10.2020, 09:10

    Ok bei Gelegenheit schaue ich mir das bei uns auch mal an.

  • Ulrich Grewe

    03.10.2020, 10:36

    Hallo zusammen,
    evtl. kann mir hier jemand helfen ?
    Ich habe den Beamer (Chinesische Version mit englischer Sprache) nun eine Weile, und bin weitestgehend zufrieden (Danke für die ausführliche Beschreibung hier…). Nur bekomme ich hier keine 3D Betrachtung zustande… Sobald ich eine 3D Blu-ray starte bekomme ich ein breiten Grünstreifen in der Mitte (Bild ist Oben und Unten), meine unterschiedlichen 3D Brillen (DLP/ Shutter) reagieren nicht. Auch finde ich keinerlei Einstellungsmöglichkeiten in den Einstellungen ?! Kann mir jemand detaillierte Auskunft darüber geben, ob man hier irgendwie Abhilfe schaffen kann ? "Gearbest" hat mir hier bereits einen Austausch angeboten, aber ich bezweifle, das der Beamer überhaupt 3D verarbeitet ? Ich bedanke mich hier für eine entsprechende Auskunft…

    Kommentarbild von Ulrich Grewe
  • Christian

    03.10.2020, 15:25

    @Ulrich: Hallo zusammen,
    evtl. kann mir hier jemand helfen ?
    Ich habe den Beamer (Chinesische Version mit englischer Sprache) nun eine Weile, und bin weitestgehend zufrieden (Danke für die ausführliche Beschreibung hier…). Nur bekomme ich hier keine 3D Betrachtung zustande… Sobald ich eine 3D Blu-ray starte bekomme ich ein breiten Grünstreifen in der Mitte (Bild ist Oben und Unten), meine unterschiedlichen 3D Brillen (DLP/ Shutter) reagieren nicht. Auch finde ich keinerlei Einstellungsmöglichkeiten in den Einstellungen ?! Kann mir jemand detaillierte Auskunft darüber geben, ob man hier irgendwie Abhilfe schaffen kann ? "Gearbest" hat mir hier bereits einen Austausch angeboten, aber ich bezweifle, das der Beamer überhaupt 3D verarbeitet ? Ich bedanke mich hier für eine entsprechende Auskunft…

    Du musst auf der Fernbedienung unten rechts die Taste gedrückt halten um in die Zusatzeinstellungen zu kommen. Dort kannst Du gezielt 3D auswählen. Musste ich beim ersten Mal auf Google 🙂

  • Ulrich Grewe

    03.10.2020, 17:26

    Wie Geil ist das denn, selbst Ronny der Tester, scheint es nicht zu wissen 😅… und dann kommt Christian ! Nach Wochen langer Diskussionen mit "Gearbest", nur eine Frage im Kommentar meldet sich Christian, und öffnet mir die Augen… Vielen Dank dafür. Ich wünsche Dir lieber Christian noch ein schönes Wochenende. LG Ulli

  • Ronny

    05.10.2020, 09:27

    @Ulrich: Wie Geil ist das denn, selbst Ronny der Tester, scheint es nicht zu wissen 😅… und dann kommt Christian ! Nach Wochen langer Diskussionen mit "Gearbest", nur eine Frage im Kommentar meldet sich Christian, und öffnet mir die Augen… Vielen Dank dafür. Ich wünsche Dir lieber Christian noch ein schönes Wochenende. LG Ulli

    Lasst mir doch auch mal ein Wochenende Zeit 😉
    Ich hatte bei unserem Gerät aber einen Grünsstich übers komplette Bild, da hat umstellen der 3D Optionen leider nichts gebracht.

  • Ulrich Grewe

    05.10.2020, 17:14

    Nichts für Ungut, dem Ronny sage ich natürlich auch Danke 😉👍 LG Ulli

  • Christian

    05.10.2020, 22:33

    Gut das ich helfen konnte.

    @Ronny
    Mich würde mal ein Test interessieren zwischen dem Xiaomi 4K, einem Fengmi 4K Pro und einem neuen Optoma.
    Gerade die Helligkeitswerte wären von Interesse… also die Realwerte und nicht die 5000 Wunschlumen von Xiaomi 🙃

  • Ronny

    06.10.2020, 09:10

    Helligkeit haben wir so aber auch noch nie nachweißbar mit einem Messgerät getestet. Nur ersichtlich im direkten Vergleich.
    Die Geräte aber mal eben so bestellen ist nicht drin, liegen ja auch allesamt bei über 1500€ Die Shops selbst .. naja wird schwer..

  • Molle

    10.10.2020, 12:46

    Hallo zusammen,

    hat jemand schon mal eine Logitech Harmony (Hub) mit dem Projector verbunden? Im Netz kann ich da nicht wirklich aussagekräftige Infos finden… mit geht es vor allem ums Anschalten (geht zur Not auch über CEC) und das automatische Anwählen einer Quelle (HDMI1). Habe alle meine Zuspieler eh über meinen AV Receiver angeschlossen und der über HDMI1 an den Projektor. Immer die Projektrfernbedienung zu nehmen nur um HDMI1 einzustellen ist zwar okay, aber alles über die Harmony wäre schon super 😉

    Danke und Grüße

  • Ronny

    10.10.2020, 13:18

    @Molle: Hallo zusammen,

    hat jemand schon mal eine Logitech Harmony (Hub) mit dem Projector verbunden? Im Netz kann ich da nicht wirklich aussagekräftige Infos finden… mit geht es vor allem ums Anschalten (geht zur Not auch über CEC) und das automatische Anwählen einer Quelle (HDMI1). Habe alle meine Zuspieler eh über meinen AV Receiver angeschlossen und der über HDMI1 an den Projektor. Immer die Projektrfernbedienung zu nehmen nur um HDMI1 einzustellen ist zwar okay, aber alles über die Harmony wäre schon super 😉

    Danke und Grüße

    Mit dem Projektor hab ich es noch nicht versucht, aber mein gesamtes Heimkino ist mit dem HUB verbunden. Egal welcher Beamer oder AV-Receiver, Blu-ray bis her ging alles glatt.
    Grüße Ronny

  • Edi

    04.11.2020, 09:46

    Hallo zusammen, ich frage mich die ganze Zeit wie ihr das mit dem Center der Soundanlage gelöst gabt? Geht das überhaupt mit einem Kurzdistanzbeamer?
    Groß Edi

  • Tomiducati

    04.11.2020, 12:12

    Hallo Ronny, hallo Foristen,
    wir haben uns Dank auch deines tollen Videos diesen Beamer zugelegt. Leider haben wir feststellen müssen, dass es nicht möglich ist, Netflix zu schauen, auch nicht über Apple TV.
    Hat irgendjemand eine Idee, was man da machen kann?
    Ansonsten würden wir ihn wieder zurückschicken, da wir sehr viel Netflix schauen, und das für uns ein wichtiger Punkt ist. Ist ja schon komisch…
    Wir haben bereits den kleinen kompakten Beamer von Xiaomi, der kann das und hat sogar auf der Fernbedienung eine Netflix Taste.
    Für eure Hilfe sagen wir schon mal herzlichen Dank!
    Viele Grüße Tomi

  • Ronny

    04.11.2020, 13:17

    @Edi: Hallo zusammen, ich frage mich die ganze Zeit wie ihr das mit dem Center der Soundanlage gelöst gabt? Geht das überhaupt mit einem Kurzdistanzbeamer?
    Groß Edi

    Genau das ist der Grund warum ich in meinem Heimkino den Projektor nicht nutzen kann: der Center Lautsprecher ist immer im Weg. Hätte ich nicht schon eine feste Leinwand installiert wäre sicher irgendwie noch Spiel drin gewesen. Da ich mein Kino aber eben anders geplant und eingerichtet hab ist es schwer da was zu verändern.
    Es gibt aber unterbauschränke die schluckenden Beamter quasi und lassen sicher auch einen Center Speaker besser zu.
    Grüße Ronny

  • Ronny

    04.11.2020, 13:20

    @Tomiducati: Hallo Ronny, hallo Foristen,
    wir haben uns Dank auch deines tollen Videos diesen Beamer zugelegt. Leider haben wir feststellen müssen, dass es nicht möglich ist, Netflix zu schauen, auch nicht über Apple TV.
    Hat irgendjemand eine Idee, was man da machen kann?
    Ansonsten würden wir ihn wieder zurückschicken, da wir sehr viel Netflix schauen, und das für uns ein wichtiger Punkt ist. Ist ja schon komisch…
    Wir haben bereits den kleinen kompakten Beamer von Xiaomi, der kann das und hat sogar auf der Fernbedienung eine Netflix Taste.
    Für eure Hilfe sagen wir schon mal herzlichen Dank!
    Viele Grüße Tomi

    Wie ist das gemeint ihr könnt kein Netflix schauen, auch nicht per Apple TV? Externe Quellen kann man doch ohne Probleme anschließen, also per HDMI.
    Das finden einer kompatiblem Android TV Netflix Version ist da etwas umständlicher, sollte aber eigentlich auch nicht ein Problem darstellen. aber gar nicht lauffähig ist mir schleierhaft.
    Grüße Ronny

  • Tomiducati

    05.11.2020, 09:25

    Hallo Ronny,
    vielen Dank für deine schnelle Antwort. Leider sind wir keine "Nerds". Wir haben schon viele Geräte von Xiaomi, und waren auch von dem kleinen kompakten Beamer begeistert, allerdings hatten wir immer Probleme mit der Aufstellung bzw. der Ausrichtung, daher haben wir uns noch zusätzlich für einen Kurzdistanzbeamer entschieden. Bereits auf der Fernbedienung des kleinen Kompakten findet sich auch die Netflix-Taste, die auch einwandfrei funktioniert. Auch Apple TV läuft problemlos.
    Leider kann ich dies von dem Laser 4k (wir haben die europäische Version und auch direkt das Update gemacht) nicht sagen. Wenn ich die Netflix App durch Suchfunktion aufrufe, kommt die Mitteilung: "Dein Gerät ist nicht mit dieser Version kompatibel". Auch über den Google Play Store bin ich nicht fündig geworden. Wenn ich Netflix über mein I-Phone und Apple Play schauen möchte, kommt die Mitteilung: Fehler/ Bitte verwenden Sie die Netflix App auf Ihrem Fernseher. Gestern habe ich den Kundendienst von Xiaomi (0800) angerufen. Dieser hat mir bestätigt, dass wir leider Netflix und auch Amazon Prime nicht mit diesem Beamer schauen können. Das ist sehr unverständlich, da das der Kleine ja alles kann. Kannst du uns weiterhelfen? Ansonsten würden wir das Gerät zurückschicken, da wir den Beamer als Ersatz für unseren Fernseher nutzen möchten. Vielleicht kannst du uns auch einen anderen Kurzdistanzbeamer empfehlen. Vielen lieben Dank für deine Mühe. Beste Grüße Tomi

    Kommentarbild von Tomiducati
  • Ronny

    05.11.2020, 15:03

    Das liegt an der installierten Version von Netflix. mit einer anderen sollte es gehen, aber eben nicht mit der aus dem Play Store auf dem Beamer. Um solche Probleme zu umgehen hab ich mir einen Fire TV Stick besorgt: darüber läuft alles, Amazon prime, Netflix Disney plus etc.
    Der Projektor ist eben leider nicht ganz auf unseren Markt angepasst worden.
    Grüße Ronny

  • Eddie

    09.11.2020, 03:31

    Da ich auf der Suche nach einem 4k Beamer unter 2000 euro bin für heimkino, und evt dazu zocken, bin ich auf diese unten beschriebenen Beamer gestoßen. Meine frage ist welcher Beamer ist empfehlenswerter der BenQ 2700W oder der Xiami mi 4k Beamer ? oder evt. ein anderer ?

  • Ronny

    09.11.2020, 08:34

    @Eddie: Da ich auf der Suche nach einem 4k Beamer unter 2000 euro bin für heimkino, und evt dazu zocken, bin ich auf diese unten beschriebenen Beamer gestoßen. Meine frage ist welcher Beamer ist empfehlenswerter der BenQ 2700W oder der Xiami mi 4k Beamer ? oder evt. ein anderer ?

    Hier musst du aber entschieden ob es ein Kurzdistanzprojektor mit oder ein normaler wie der Benq 2700W der auf Abstand ein großes Bild zaubert. Von den Gegebenheiten bei mir im kleinen Kinozimmer kann ich zB. Ultrakurzdistamz Projektor nur bedingt nutzen. Persönlich nutze ich einen Acer M550 4k Pixelshift Projektor an der Wand um meine 150" Leinwand zu bestrahlen.
    Grüße Ronny.

  • Eddie

    11.11.2020, 13:32

    Hey Ronny ich persönlich könnte sowohl einen kurzdistanz Projektor als auch einen weitdistanz benutzen, für mich ist Hauptkriterium Bildqualität (auflösung) und das best mögliche Spielergebniss Input lag etc. Für die neuen Konsolen.

  • Ronny

    11.11.2020, 14:06

    Ah ok da bist also flexibel. Nun input Lag gibt es eher selten, aber ich zocke wenn nur Single Player Spiele mal auf großer Leinwand.
    Dann ist der Xiaomi mi 4k Ultrakurzdistanz Projektor top, und wie ich bereits schilderte bin ich mit dem Acer M550 auch sehr zufrieden, den gibts so nicht mehr aber ein Nachfolger Modell mit ähnlichen Namen.
    Acer M550BD https://geizhals.de/acer-m550bd-mr-jpc11-00u-a2164820.html
    Xiaomi 4k UKD Projektor https://www.nerdsheaven.de/xiaomi-mi-laser-4k-projector-ab-led-laser-beamer-4k-5000-lumen-hdr/
    zum Benq 2700W kann ich allerdings nichts sagen.
    Grüße Ronny

  • Andreas H

    16.12.2020, 15:26

    Hatte mir als Schnäppchen einen Xiaomi Mijia Projector Youth Version gekauft und war von dem riesigen Bild begeistert und hab mir jetzt zu Weihnachten den Xiaomi MJJGTYDS01FM Laser Projector gegönnt. Allerdings wurde eine neuere Variante der Firmware geliefert und zwar die MJJGTYDS03FM sehr schnell aus Tschechien.
    Und bin nicht so wirklich überzeugt, sprich drei Dinge stören mich.

    • Einmal ist er doch lauter als der kleine „Spaß“ Projektor mit unangenehmen zirpen
    • Die Bildgeometrie ist nicht wirklich rechtwinkelig, das sieht mir nach nicht euklidischer Geometrie aus, muss wohl nur noch das Schwarze Loch finden …
    • Die Drehregler für die Verstellung der Höhe lassen sich beide nicht mehr bewegen, bei dem Versuch das Bild zu verbessern, sind sie beide in der Maximalposition festgefroren.

    Sind das „normale“ Eigenschaften? Die Drehregler sind doch aus billigen Plastik und habe bis jetzt wirkliche Kraft deshalb vermieden, leichter Einsatz von W40 Öl war auch nicht erfolgreich. Per Aptoide TV lassen sich einfach Youtube, kodi usw installieren. Die Chinesische Sprache ist auch nicht problematisch und ich nutze ihn nur mit einem Apple TV sonst ist es eh egal.

    Kommentarbild von Andreas H
  • Andreas H

    16.12.2020, 15:32

    Vergessen …

    Die Keystone Korrektur sollte man meiden, am besten immer den Projektor vorsichtig rücken, scharfstellen ist kein Problem und die Farben sind schon beeindruckend.

    Kommentarbild von Andreas H
  • Andreas H

    16.12.2020, 15:34

    vergessen

    Die Keystone Korrektur sollte man meiden, am besten immer den Projektor vorsichtig rücken, scharfstellen ist kein Problem und die Farben sind schon beeindruckend.

    Kommentarbild von Andreas H
  • Kosteash

    16.12.2020, 21:20

    Hallo zusammen 🙂
    Kann man statt Leinwand, eine Leinwandfarbe nutzen ? Hat vielleicht jemand erfahrung ?)
    MfG Konsti

  • Andreas H

    16.12.2020, 21:36

    @Kosteash: Hallo zusammen 🙂
    Kann man statt Leinwand, eine Leinwandfarbe nutzen ? Hat vielleicht jemand erfahrung ?)
    MfG Konsti

    Ich habe eine Leinwand und gegenüber einer wirklich homogen weiß gestrichenen Wand bietet sie keinen Vorteil, hat sogar den Nachteil, dass sie vor und zurück schwingen kann. Für UST Projektoren gibt es spezielle Leinwände, die haben einen Vorteil, wenn es um hellere Raume geht!

  • kosteash

    18.12.2020, 09:17

    @Kosteash: Hallo zusammen 🙂
    Kann man statt Leinwand, eine Leinwandfarbe nutzen ? Hat vielleicht jemand erfahrung ?)
    MfG Konsti

    @Andreas: Ich habe eine Leinwand und gegenüber einer wirklich homogen weiß gestrichenen Wand bietet sie keinen Vorteil, hat sogar den Nachteil, dass sie vor und zurück schwingen kann. Für UST Projektoren gibt es spezielle Leinwände, die haben einen Vorteil, wenn es um hellere Raume geht!

    Was ich meinte, es gibt spezielen Farben für Beamer 🙂

  • Andreas H

    18.12.2020, 15:06

    Und was soll das bringen? die spezielle Farbe?
    Weiß heißt alle Farben werden reflektiert und dann möglichst vollständig für ein helles Bild.
    Die speziellen UST Leinwände sind richtungsabhängig farbig aus Sicht des Projektors weiß, und sonst schwarz, sprich einfallendes Licht stört nicht so.

  • Nick

    21.12.2020, 08:32

    Guten Tag Ronny,

    deine Tests sidn wirklich der Hammer – auch als Videovariante bei Youtube. Vielen Dank dafür erst einmal.

    Ich habe mir den XIAOMI 4k Laserbeamer letztens bestellt. Nach etwas rumfummeln, habe ich es dann auch mit dem Umstellen auf englisch geschafft.

    Ich habe folgende Fragen:
    -Irgendwie fand ich das Positionieren des Beamers ziemlich anstrengend – man musste extrem viel mit der Trapezkorrektur arbeiten – was ja das Bild kleiner macht und dementsprechend schlechter auflöst. Bei 120" schon entscheidend. Zudem ist die Auflösung in der oberen linken Ecke wirklich ziemlich bescheiden…

    -Der Lüfter ist bei mir etwas laut…ich glaube ich bin da auch etwas sensibel. Aber was wirklich störend ist, ist der hohe Ton des Beamers. Diesen hört man leider auch, wenn der Ton meines Surroudnsystems ertönt. Besonders bei ruhigen Szenen.

    Verglichen mit der Lautstärke ist er genau so laut wie mein BenQ W2700, der ein super Bild macht, aber auf Dauer nun wirklich etwas dunkel ist (besonders im Vergleich zu dem XIAOMI – obwohl auf einer normalen Leinwand).

    Tritt dieser Hohe Ton nur bei mir auf oder hat noch jemand ein Problem damit?

    Vielen Dank im Voraus für deine/eure Rückmeldung.

  • Andreas H

    21.12.2020, 10:17

    Korrektur zu meinem Kommentar!!!

    In dem Haus sind die Wände nicht wirklich eben, aber das kann man dem Projektor wirklich nicht vorwerfen, also wenn die Fläche eben ist, ist das Bild auch rechteckig und Winkel sind 90 ° Winkel 🙂

    @Ronny Ja der Lüfter ist hörbar. Er muss schließlich bis zu 300 W abtransportieren.
    Der Hohe Ton (pfeifen) ist besser geworden bei meinem aber man wird mit der Zeit auch unkritischer sprich gewöhnt sich dran.

    Nach meiner Erfahrung nutzt man die Trapezkorrektur (Keystone Korrektur) GAR NICHT und alleine durch richtiges rücken und vor allem kippen (Drehrad wenn es nicht schon festgefahren ist …) wird die Bildgeometrie gesetzt.

    Gruß Andreas

  • Ronny

    21.12.2020, 10:57

    Danke für euer Feedback 🙂
    Beamer Farbe? noch nie von gehört, ich hab bis dato immer eine Leinwand gespannt und benutzt. Zu der Frage warum die Farbe? Spart natürlich eventuell kosten für eine Rahmenkonstruktion, eventuell passt eine andere Farbe auch besser in den Wohnraum. Bei den meisten Projektoren kann man ja die genutzte Leinwandfarbe einstellen um verfälschte Farben zu eliminieren. Würde ich aber dennoch nur in Weiß oder grau nutzen..
    Die Lautstärke des Projektors: eventuell hat sich da in den 2 Jahren etwas in der Produktion verändert, unser war mit 30dB klar etwas hörbar, aber penetrante Tonlagen hab ich nicht wahrnehmen können, und beim Dreh sitze ich meist immer direkt neben dem Projektor. Mit Musikwiedergabe war er dann mit einem Abstand von gut 2-3 Meter nur bedingt wahrzunehmen.
    300W abtransportieren? 😀 Dache nur warme Luft 😛

    Das Ausrichten ist in der Tat etwa bescheiden, ich hab den auch nur so grob ausgerichtet für das Testvideo, wer mein kleines Heimkino kennt, weiß das ich da keinen Platz für eine Kurzdistanzprojektor habe. Die unscharfen Ecken sind dabei fast normal, hier muss man aber ehrlich sein: bei einer Filmwiedergabe ist der Bereich meist eh nur ein schwarzer Balken. Das war bei der Full-HD Version besser gelöst da ich jede einzelne Ecke auch anpassen konnte, beim 4k Modell wars etwas eingeschränkt. Sinn macht es eine wirklich feste Position für den Beamer zu haben, wo man nach dem ausrichten nicht mehr ran muss.
    Im Übrigen ist bei mir auch immer eine Seite nicht so scharf wie die andere, das bekomme ich auch nicht so eingestellt wie es sein sollte, stört im Filmbetrieb aber überhaupt nicht. Nur bei Menüs oder wen ich die Playstation anklemme sehe ich es. im Eifer des zockens aber das gleiche: fällt nicht auf und stört mich nicht.
    Grüße Ronny

  • der andere Ronny

    23.12.2020, 18:04

    Hallo,

    danke für den Test, ich hab noch ein paar Fragen.

    – Kann der Ton verstellt werden?
    – Kann er in Verbindung mit einer CLR Leinwand bei Tageslicht mit einem herkömmlichen TV Bild mithalten?
    – Welche Unterschiede hat die EU Version für 1499€?
    – Welchen Wandabstand hat er bei 200 uns 220cm Bildbreite? Wie weit wird das Bild bei den jeweiligen Bildbreiten nach oben versetzt?

    Vielen Dank im Voraus!

  • Notti

    24.12.2020, 14:20

    Hallo zusammen!
    Haben den Beamer seit 3 Monaten und bin vollends zufrieden. Haben den Beamer damals bei Banggood bestellt. Ist also Miui als Betriebssystem drauf. Nun solls aber auch eine Globalversion mit Android geben?! Kann man die nachträglich installieren? Wenn ja, wo gibts die zum Download?

  • Tony

    26.12.2020, 17:23

    @Notti: Hallo zusammen!
    Haben den Beamer seit 3 Monaten und bin vollends zufrieden. Haben den Beamer damals bei Banggood bestellt. Ist also Miui als Betriebssystem drauf. Nun solls aber auch eine Globalversion mit Android geben?! Kann man die nachträglich installieren? Wenn ja, wo gibts die zum Download?

    Servus genau den Beamer habe ich seit dezember 2019 im Einsatz.
    3D hat leichten grüntsich nervt, Android 6 voll nervig bekomme nicht Netflix fehlerfrei zum laufen:-(
    Auch sonst nerven die ganzen Chinesichen Sachen.
    Beamer braucht sehr lange beim booten wenn Strom weg war manchmal lädt er fehler und ich muss neustarten.

    So aber zum positiven, es sind wirklich native 4K.
    Farben super geil auch Helligkeit super.
    Nutze den mit der Xbox One X und HDR läuft sehr gut kein ruckel etc.
    Klar die neue Xbox oder aus PlayStation macht der beamer dann kein Sinn mehr da nur 60 Herz

    Jetzt gibt es das Teil ja sogar als Global version, freund von mir hat den.
    Wie kann ich meinen "alten" beamer die global version drauf hauen?

  • [email protected]

    28.12.2020, 17:56

    Bei der chinesischen FHD Vorgängerversion des Xiaomi laser Projektor konnte man mangels identischen Arbeitsspeichern nachträglich keine globale Android Version 8 oder 9 installieren. Hier vermutlich auch nicht.

  • Nick

    30.12.2020, 15:28

    Hi Ronny,

    vielen Dank für deien Antwort. Also das piepen des Xiaomi Mijia 4k ist leider echt unglaublich unangenehm. Da Banggood keine Möglichkeit gibt, das Geräte in EU zu retounieren, haben Sie mir nun eine TEIL Gutschrift angeboten. Banggood ist also wirklich nur mit Vorsicht zu genießen.

    Ich liebeugel jetzt gerade mit dem Fengmi 4k max bzw. WEMAX D30 – hast du diese Geräte schon in die Hände bekommen? Bzw. wie sieht es mit dem WEMAX A300 aus? Der soll wohl auch ganz gut sein.

    NothingButLabel wird wohl der Lieferant meines Vertrauns werden (Versand aus Belgien). Bei Interesse komme ich gerne mit einer Bewertung auf dich zurück falls du interesse hast.

    Wird aber wohl noch 1-3 Monate dauern. Bin gespannt.

  • Ronny

    04.01.2021, 08:48

    @der: Hallo,

    danke für den Test, ich hab noch ein paar Fragen.

    – Kann der Ton verstellt werden?
    – Kann er in Verbindung mit einer CLR Leinwand bei Tageslicht mit einem herkömmlichen TV Bild mithalten?
    – Welche Unterschiede hat die EU Version für 1499€?
    – Welchen Wandabstand hat er bei 200 uns 220cm Bildbreite? Wie weit wird das Bild bei den jeweiligen Bildbreiten nach oben versetzt?

    Vielen Dank im Voraus!

    -Ein paar Kleinigkeiten kann man am Ton ändern, ich würde ihn aber an ein externes Lautsprecher anbinden.
    -Mit einer Kurzdistanz Lamellen Leinwand (siehe oben) kann der Beamer durchaus mit einem guten TV mithalten, Unterschiede wirst du aber immer sehen. Wir reden hier schließlich immer noch von einem Projektor der mit Licht arbeitet.
    -Die EU Version hat keine wirklichen Unterschiede, nur das 3D fehlt (war in der chinesischen Version eh nur mit Grünstich zu nutzen) und das nun direkt Englisch im System als Sprache eingestellt ist, eventuell auch deutsch das weiß ich aber nicht.
    -Das Bild kann auf 150Zoll mit 50cm Abstand gestellt werden, gehst du näher ran wird es entsprechend kleiner. Das kann man auch in den Beispielbildern ableiten, genaue Maßangaben hab ich aber nicht. Der Versatz des Bildes nach oben glaub ich so um die 20cm, also recht gering.
    Grüße Ronny

  • Ronny

    04.01.2021, 08:51

    @Nick: Hi Ronny,

    vielen Dank für deine Antwort. Also das piepen des Xiaomi Mijia 4k ist leider echt unglaublich unangenehm. Da Banggood keine Möglichkeit gibt, das Geräte in EU zu retounieren, haben Sie mir nun eine TEIL Gutschrift angeboten. Banggood ist also wirklich nur mit Vorsicht zu genießen.

    Ich liebeugel jetzt gerade mit dem Fengmi 4k max bzw. WEMAX D30 – hast du diese Geräte schon in die Hände bekommen? Bzw. wie sieht es mit dem WEMAX A300 aus? Der soll wohl auch ganz gut sein.

    NothingButLabel wird wohl der Lieferant meines Vertrauens werden (Versand aus Belgien). Bei Interesse komme ich gerne mit einer Bewertung auf dich zurück falls du Interesse hast.

    Wird aber wohl noch 1-3 Monate dauern. Bin gespannt.

    Mit den Fengmis haben wir leider keine Erfahrungen, sonst gäbe es auch von uns einen Testbericht. Die Geräte müssten wir auch selbst kaufen, das macht es aber zeitgleich zu kostenintensiv. Darum fehlt es an testberichten. Privat benötigen wir eben nicht wirklich neue Projektoren. 😀
    Aber über deine Meinung bin ich dann sehr gespannt 🙂
    Grüße Ronny

  • Nico

    06.01.2021, 21:32

    Hallo zusammen,
    vielen Dank für den ausführlichen Test.
    Ich hadere noch mit mir, ob ich vom ersten FHD Laser Projektor auf das 4k Modell wechseln möchte.

    Anscheinend sind die Vorteile bei einem Wechsel ja nicht all zu groß, oder? Der "alte" ist aktuell ja noch ein bisschen was wert und könne den Neukauf damit teilweise kompensieren…

    Weiß jemand, ob man bei dem alten europäischen Modell irgendwie 3D nachträglich aktivieren kann?

    Ebenfalls würde mich interessieren, wie man eine feste Eingangsquelle beim Gerätestart konfigurieren kann. Das integrierte OS ist für mich unnütz und die Eingangsquellen verwalte ich über den Receiver. Im XDA-Developers Forum gibt es da eine App zu, die ich aber leider nicht zum Laufen bekomme.

  • Ronny

    07.01.2021, 13:49

    @Nico: Hallo zusammen,
    vielen Dank für den ausführlichen Test.
    Ich hadere noch mit mir, ob ich vom ersten FHD Laser Projektor auf das 4k Modell wechseln möchte.

    Anscheinend sind die Vorteile bei einem Wechsel ja nicht all zu groß, oder? Der "alte" ist aktuell ja noch ein bisschen was wert und könne den Neukauf damit teilweise kompensieren…

    Weiß jemand, ob man bei dem alten europäischen Modell irgendwie 3D nachträglich aktivieren kann?

    Ebenfalls würde mich interessieren, wie man eine feste Eingangsquelle beim Gerätestart konfigurieren kann. Das integrierte OS ist für mich unnütz und die Eingangsquellen verwalte ich über den Receiver. Im XDA-Developers Forum gibt es da eine App zu, die ich aber leider nicht zum Laufen bekomme.

    Nun ja die Farben/Farbgebung und die Helligkeit unterscheiden sich schon zum Full-HD Modell. Wirklich lohnen, eine schwere Entscheidung. Wenn du dein FHD Projektor gut los wirst und meinetwegen nur 300-500€ drauflegst mag es passen. Aber allesdarüber rechtfertigt das ganze wohl eher weniger. Die höhere Auflösung sieht man bei normalen Content wohl auch eher nicht direkt, gerade dann auch nicht wenn man einen sehr guten Zuspieler hat.
    Ein Update, das es vermutlich immer noch nicht gibt könnte 3D wieder hinzufügen.

    Das festlegen der Eingangsquelle ist mir nicht bekannt, ich wähle die auch immer einzeln am Projektor aus. Einen direkten Autostart hab ich auch nicht gefunden. Und so viele Menüpunkte gibt es eigentlich auch nicht…
    Grüße Ronny

  • PaulC

    12.01.2021, 02:29

    Hi Ronny,

    Nun habe ich mir diesen Beamer neu zugelegt in der Hoffnung kein Grünstich zu haben beim 3D — ich bekomme den 3D-Modus gar nicht eingeschaltet. Im Menü ist nix zu finden außer 2D->3D (kann aber nicht eingeschaltet werden, ist fest auf 'aus').

    Ist das 3D jetzt endgültig bei diesem Modell abgeschafft??

    Grüße
    Paul

  • Ronny

    12.01.2021, 12:49

    @PaulC: Hi Ronny,

    Nun habe ich mir diesen Beamer neu zugelegt in der Hoffnung kein Grünstich zu haben beim 3D — ich bekomme den 3D-Modus gar nicht eingeschaltet. Im Menü ist nix zu finden außer 2D->3D (kann aber nicht eingeschaltet werden, ist fest auf 'aus').

    Ist das 3D jetzt endgültig bei diesem Modell abgeschafft??

    Grüße
    Paul

    Welche Version hast du denn jetzt gekauft? Die alte Version konnte es ja mit den erwähnten Fehlern in der Darstellung. Wie das bei der neuen 2020ger Version ausschaut weiß ich leider nicht.

  • Manticore

    17.01.2021, 09:27

    Also habe ja die Alte Version mit dem XDA-Developers Tool das geht auch gerootet und so alles prima. Aber das menü ist so nervig auch in Englisch unbrauchbar. Möchte so gerne die Deutsche version, kann ich das irgednwei installieren nachträglich oder muss ich jetzt mir das neue Modell zulegen?

  • Andras

    24.01.2021, 20:04

    Hallo,
    Danke für den ausführlichen Test.
    Ich wollte diesen Projektor kaufen, aber es stellte sich als Designfehler heraus.
    https://www.projectorjunkies.com/xiaomi-4k-laser-ust-projector-repair/
    Was denkst du darüber?

  • Daniels

    05.02.2021, 12:23

    Hallo, ich möchte mir gerne den Xiaomi Mi laser 4k Projektor kaufen, der Preis ist mir aber auf einmal zuviel 😖
    Habe ihn auf Banggood gesehen über Klarna in Raten☝🏽
    Ist er auch für das gaming geeignet, also ab und zu für Shooter 🎮
    Bin mir nur mit der Seite sehr unsicher ob ich ihn auch ordnungsgemäß bekomme 🥺
    Und wenn ich ihn über Banggood holen sollte weiß ich leider nicht von wo HK, ES, CZ.
    Bräuchte ihn schon gern in der europäischen Version, naja… In Englisch sollte es auch machbar sein 👍🏽
    Hoffe auf Hilfe, Danke 🤝

    Kommentarbild von Daniels

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Xiaomi Mi Laser 4K Projektor Testbericht – ab 1379€ (LED Laser Beamer, 4K, 5000 Lumen, 3D, HDR) Zum Angebot