Deals Wohnen Dreame V10

Dreame V10 Testbericht – ab 181€ Akkusauger, 140 Airwatt, 22kPa

-
Zum Angebot

In unserem Test hat der Dreame V10 seinen Job gut und sauber erledigt und konnte mit einer guten Reinigungsleistung und einem soliden Handling überzeugen. In einem üblichen Haushalt sollte man keine Probleme bekommen. Das Gerät ist sauber und gut verarbeitet und bietet für einen Preis von rund 200€ einen umfangreichen Lieferumfang und solide Leistung.

Den Dreame V10 wird aus einem EU Lager zum guten Preis verkauft.

Technische Daten 2500 mAh Akku • 22000 Pa Saugleistung • 3 Saugstufen (13 • 36 • 140 Airwatt) • 0,5l Staubbehälter
GeekBuying.com Geekbuying.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus china, volksrepublik

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Das allseits leidige Thema im Haushalt: das lästige Kabel vom Staubsauger ist mal wieder viel zu kurz oder der rollende Kasten bleibt ständig an einer Ecke hängen. Mit dem Dreame V10 für 181,40€ auf Geekbuying.com gehört dieses Problem der Vergangenheit an. Dyson hat es vorgemacht und die Firma Dreame bringt nun ihre aktuellste Version in Form des Dreame V10 vom Akkusauger auf den Markt.

 

Der Dreame V10 ist mit seiner Abmessung von 116.0 x 35.5 x 21.0 cm und einen Gewicht von 3,1kg eher ein Leichtgewicht. Mit den 3 Saugstufen meistert der Staubsauger eigentlich alle Aufgaben die im Alltag anfallen können egal ob man mit dem Verlängerungsrohr den Boden oder als 1.5 KG leichten Handstaubsauger das Sofa und die fiesen Ecken reinigen möchte. Der eingebaute 2500 mAh starke Akku treibt den Sauger je nach Saugstufe zwischen 10-60 Min (10 Min. bei höchster, 60 Min. bei niedrigster Stufe) an. Sollte euer Hausputz den Akku des Staubsaugers komplett leeren wird dieser dann optional in die beiliegende Wandhalterung eingehängt und braucht ca. 3,5 Stunden um wieder einsatzbereit zu sein. Alternativ könnt ihr das im Lieferumfang befindliche EU-Netzteil auch direkt an den Sauger anstecken.

Das Design und die Verarbeitung sind hochwertig und robust wie es bei einer Kooperationsfirma von Xiaomi zu erwarten ist. Trotzdem der Hauptbestandteil des Saugers Kunststoff ist, fühlt dieser sich absolut robust, hochwertig und alltagstauglich an. Da hatten wir schon ganz andere Modelle hier. Der Handgriff liegt gut in der Hand und der Abzug lässt sich leicht betätigen. Die 3 Saugstufen werden über einen Regler auf der Rückseite verstellt. Die Saugleistung wird dabei in der von Dyson eingeführten „Airwatt“ Angabe vorgenommen: Stufe 1 mit 13 Airwatt, Stufe 2 mit 36 Airwatt und die dritte Stufe mit 140 Airwatt bzw. 22000 kPa. Außerdem findet ihr am Griff drei kleine LEDs die euch den Akkustand von euren Sauger anzeigen. Um zu Saugen muss der Abzug bzw. die Powertaste durchgehend gedrückt werden, was Akkulaufzeit sparen soll da man dadurch jederzeit den Motor ausschalten kann. Andersrum muss man natürlich die ganze Zeit die Taste auch halten beim Saugen.

Die motorisierte Teppichbürste aus einer Art Velour sorgt im Betrieb für einen automatischen Vortrieb. Der Motor des Dreame V10 kommt auf 100.000 Umdrehungen wohingegen beispielsweise der Dyson V11 auf 125.000 Umdrehungen kommt. Bevor Staub und Dreck im 0.5l großen Tank landen, wird es durch ein Fünf-Stufen HEPA-Filtersystem geleitet. Auch im Bereich Lautstärke ist der Dreame V10 mit maximal 74 dB noch im Rahmen des Üblichen.

Der Lieferumfang ist umfangreich und lässt soweit keine Wünsche offen

  • Saugrohr
  • Bodendüse mit Einzugshaube und Walze
  • Saugkopf mit 0,5 l Staubkammer und fest verbautem Akku
  • Wandhalterung mit Schrauben
  • Flexschlauch zur Verlängerung der Reichweite
  • Aufsätze für verschiedene Bereiche
  • motorisierter Teppich- und Milbenaufsatz
  • Bürstenaufsatz
  • Staubbürste
  • Fugendüse
  • EU-Ladekabel
  • Bedienungsanleitung auf Deutsch, Englisch und mehr Sprachen
    Kurzanleitung zur Reinigung der Einzelteile

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

In unserem Test hat der Dreame V10 seinen Job gut und sauber erledigt und konnte mit einer guten Reinigungsleistung und einem soliden Handling überzeugen. In einem üblichen Haushalt sollte man keine Probleme bekommen. Das Gerät is sauber und gut verarbeitet und bietet für einen Preis von rund 200€ einen umfangreichen Lieferumfang und solide Leistung.

Features

  • 2500 mAh Akku, 22000 Pa Saugleistung
  • 3 Saugstufen (13, 36, 140 Airwatt), 0,5l Staubbehälter
  • 3,1kg Gewicht, umfangreiches Zubehör
YouTube Review
Kommentare (4)
  • Michael

    12.05.2020, 20:42

    Sagt mal, "Air Watt" scheint doch jeder anders zu definieren? Wenn ich mir auf der Seite von Black & Decker den BHFEV36B2D anschaue, dann wird mit 50 Air Watt geworben. Das wäre ja geradezu lächerlich im Vergleich zum V10…

  • Ronny

    13.05.2020, 09:20

    Naja es ist eine Milchmädchen Rechnung die von Dyson erfunden wurde. Die soll eben die Saugkraft angeben, aber mit dem Durchmesser des Rohres oder Aufsätzen schwankt diese Angabe schon. Da würde ich jetzt eher nichts drauf geben. Die Konkurrenz nimmt sich derer Bezeichnung aber gerne an um eben zu suggerieren sie sind gleich auf oder besser. Nur Dyson selbst weiß wie die eigene Angaben zu Stande komme/kamen.
    Grüße Ronny

  • 1punkt21

    28.07.2020, 21:36

    Danke für den Gutschein-Code.
    Habe das Teil gerade für meine Mutter bestellt.;-)

  • Kay

    29.07.2020, 01:10

    @1punkt21: Danke für den Gutschein-Code.
    Habe das Teil gerade für meine Mutter bestellt.;-)

    Klasse! Berichte gerne wie das Teil ankommt 🙂

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Dreame V10 Testbericht – ab 181€ Akkusauger, 140 Airwatt, 22kPa Zum Angebot