+6

Two Trees Sapphire Pro Core XY ab 270€

3D Drucker • Vollkäfig • 235x235x235mm • Filamentsensor • Autolevel Sensor • Wiederaufnahme nach Stromausfall • max. 360W Verbrauch

Gearbest.com
Gearbest.com
270,00€ *
8-18 Tage Versand aus Deutschland
Zum Shop
Zollfrei via Versandart Germany Priority Mail, Germany Line, EU Priority Line, Europe Railway Registered
* 04.11.2019 - 08:30 Uhr aktualisiert zzgl. Versand. Beim Import aus dem Nicht-EU-Ausland werden 19% EUSt fällig und es können Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen. (Weitere Infos)

Der Two Trees Sapphire Pro Core XY ist eine Bauart von Druckern die ich noch nicht im Test hatte. Mit einem kompletten Käfig und einem Druckbett das sich nur nach oben/unten bewegt aber nicht vor oder zurück. Somit dürften keine berüchtigten Layer Shifts mehr auftreten bzw. sollte der Druck ruhiger und mit weniger Vibrationen durchgeführt werden. Trotz des Vollkäfigs für die Stabilisierung bekommt man eine nutzbare Druckfläche von immerhin 235x235x235mm. Aktuell bekommst du den Drucker bereits ab 270,00€ auf Gearbest.com.

Anders als die herkömmlichen Drucker die man so kennt ist der Two Trees Sapphire Pro Core XY etwas anders aufgebaut und funktioniert auch dezent anders. Hier bewegt sich lediglich der Extruder in die X und Y Achsen statt nur in der X-Achse bzw. nach oben auf der Z-Achse. Das Heizbett jedoch fährt nun für jede Schicht nach unten. Normalerweise agiert es sonst auf der Y-Achse vor und zurück. Ich muss aber zugeben die Konstruktion der Z-Achsen mit dem verbundenen Druckbett/ der Druckfläche schaut etwas eigenwillig aus, da sie nur einseitig geführt / gehalten wird.

Durch den Aluminiumrahmen sollte hier ein deutlich stabileres Gehäuse vorliegen das auch entsprechend saubere Drucke abliefern müsste. Ebenfalls sollten deutlich weniger Vibrationen und Bewegungen während des Druckvorganges enstehen. Hierfür wurden auch TMC2208 256 silent driver Stepper Motoren verbaut. Die Druckfläche liegt bei 235x235x235mm und deckt locker das gängigste an Drucken ab was man so im Alltag benötigen wird. Sollte es doch mal größer werden kann man die 3D Modelle ja auch per Software aufteilen und einzeln drucken. Weil wir gerade bei Software sind: hier hat man wieder die freie Wahl ob man Cura, Repetier-Host oder eine andere Software nutzen mag. Neben dem Autolevel Sensor ist auch ein Filament Sensor integriert worden und ebenso die Möglichkeit durch einen Stromausfall unterbrochene Drucke wieder vorzusetzen.

Die Bedingung erfolgt via farbigen 3,5″ Touchscreen um auf alle benötigten Funktionen und Einstellungen zuzugreifen. Ein manuelles anpassen des Druckbettes, das bis auf 120° beheizt werden kann, ist auch möglich. Der Extruder besitzt eine doppelte Belüftung und heizt und kann auf maximal 260° erhitzt werden. Somit werden auch alle gängigen Materilalien wie PLA, PET, Flexibles Filament und andere unterstützt.

Die Druckgenauigkeit liegt bei ±0,01mm, die Z-Achsen Genauigkeit bei 0,0025mm, X/Y-Achse bei 0,01mm Genauigkeit, der Düsendurchmesser bei 0,4mm, das genutzte Filament bei den üblichen 1,75mm. Die Schichthöhe ist (per Software) auf 0,1 bis 0,4mm Einstellbar. Der Verbrauch im Betrieb liegt bei maximal 360W.

  • Auf Amazon ist der 3D Drucker nicht gelistet.. (Stand 25.09.2019)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Wenn alles klappt bekommen wir ein Testgerät zugesandt und können danach mehr zum Aufbau und deren Stabilität sagen. Ein wenig bedenken hab ich tatsächlich bei der Umsetzung und Führung der Z-Achse. Klar hier liegen keine Tonnen an Material auf der Druckfläche aber dennoch sind dauerhaft steigende Belastungen mit dem Druckfortschritt nicht zu unterschätzen. Zumal die Vorversion noch zusätzlich verbaute Gewindestangen am Ende der Druckfläche genutzt hatte. Diese sind in der neuen Revision verschwunden. Ich bin wirklich gespannt. 🙂

Features

  • 3D Drucker, Vollkäfig
  • 235x235x235mm
  • Filamentsensor, Autolevel Sensor, Wiederaufnahme nach Stromausfall
  • max. 360W Verbrauch

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.