OnePlus Nord N10 5G Testbericht – ab 460€ 6,49″ FHD+, 90Hz, SD690, 5G

- - von
Zum Angebot

Das OnePlus Nord bot bereits eine sehr gute Mittelklasse-Ausstattung zum vernünftigen Preis und mit dem neuen N10 5G und N100 Modellen wird der Preis nochmals günstiger. Natürlich muss man dafür auch den ein oder anderen Kompromiss in Kauf nehmen aber auf dem Papier bekommt man weiterhin einiges geboten.

+4
Technische Daten 6,49" • 2400x1080 Pixel • 90 Hz • Snapdragon 690 • 6+128GB • LTE (inkl. Band 20) • 5G • USB Typ-C • 4300mAh • Android 10.0
gearbest.com Gearbest.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus china, volksrepublik

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Weitere Preise findet ihr auf idealo ab 269€ (Stand 04.02.2021).

Aktuell bekommst du das OnePlus Nord N10 5G für 459,55€ auf Gearbest.com. Das Smartphone bietet ein großes randloses IPS-Display mit 6,49″ mit einer Auflösung von 2400×1080 Pixel bei 90Hz Bildwiederholfrequenz. Dabei wird das Handy vom neuen Snapdragon 690 mit 5G Support angetrieben.

IMG 20210119 160159

Das OnePlus Nord N10 5G nutzt ein 6,49″ randloses IPS-Display im 19:9 Format und einer Auflösung von 2400 x 1080 Pixel. Wie der große Bruder, OnePlus Nord, unterstützt auch das N10 5G eine 90 Hz Bildwiederholfrequenz. Optisch gibt es aber dennoch kleinere Unterschiede. So setzt OnePlus zwar wieder auf eine Loch Notch aber nur auf einen Sensor. Im „großen“ OnePlus gab es zwei Sensoren auf der Vorderseite.
Rückseitig erscheint das Kameras Setup auch etwas wuchtiger und breiter, beherbergt aber auch wie üblich 4 Sensoren.
Die Leistung liefert ein Snapdragon 690 Octa-Core Prozessor mit 2,0 GHz welcher das Handy auf eine Antutu-Punktzahl von 275.000 schafft. Zusätzlich stehen 6 GB RAM (LPDDR4X) und 128 GB Speicherplatz (UFS2.1) zur Seite, eine andere Speicherausstattung gibt es nicht. Der Speicherplatz ist dank MicroSD Slot aber leicht erweiterbar.

2020 11 25 10 16 31 Window

OnePlus setzt im Nord N10 5G auf eine Quad-Kamera. Dabei kommt auf der Rückseite ein 64 MP Omnivision OV64B Sensor mit einer f/1.79 Blende zusammen mit einem 8MP Weitwinkel Sensor und einer f/2.25 Blende zur Verwendung. Weiterhin gibt es noch einen 2 MP Makrosensor und einen 2 MP Schwarz/Weiß Sensor für eine bessere Kontrastdarstellung. Die Frontkamera besitzt einen nicht näher genannten 16 MP Sensor mit einer f/2.0 Blende.

2020 11 25 10 16 08 Window

Die zusätzliche Ausstattung fällt brauchbar aus: Dual-Band WLAN, Dual-SIM, LTE (inkl. Band 20), NFC, 5G (n1, n78), eine Benachrichtigungs-LED, USB Typ-C, Bluetooth 5.1 und GPS. Ein 3,5mm Kopfhöreranschluss ist genauso vorhanden. Der Akku besitzt 4300mAh Kapazität und sollte damit für eine gute Laufzeit unter Android 10 sorgen. Die Abmessung des Smartphone betragen 74.7 x 163.0 x 9.0mm inklusive einem Gewicht von 190g. Der Fingerabdrucksensor befindet sich klassischer Weise auf der Rückseite.

  • Auf Amazon wurde das Telefon bisher nicht bewertet. (Stand 25.11.2020)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Mit dem OnePlus Nord N10 gibt es ein weiteres Mittelklasse Smartphone das sich technisch schon von originalen OnePlus unterscheidet. Preislich lagen beide zum Marktstart aber gerade mal 50€ auseinander. Mittlerweile hat sich das etwas weiter getrennt. 

Verarbeitung & Optik

Optisch gibt es wie geschildet zwar ein paar Unterschiede aber die Verarbeitung bleibt natürlich auf hohe Niveau und lässt wenig Platz für Kritik. Wie gewohnt ist die Rückseite aber anfällig für Fingerabdrücke, eine Hülle liegt dem Lieferumfang nicht bei. Die Platzierung der Tasten ist in Ordnung, auch mit kleineren Fingern kommt man gut an die jeweilige Taste. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ist recht gut zu erreichen, hätte aber auch etwas niedriger integriert werden können. 

IMG 20210119 160302

Ein normales IPS Display

Das Display ist ein normales IPS Display mit guten Blickwinkeln und auch angenehmen Farben kann aber nicht mit den High End Modellen der OnePlus Geräte mithalten, zumal es eben auch leider kein AMOLED Panel ist. Das sieht man leider auch an leichten Schattenwürfen in der Darstellung weißer/heller Hintergründe oder Menüs.
Zum gegebenen UVP Preis wäre hier ein AMOLED Panel angebracht gewesen, eben so wie es das OnePlus Nord auch tut. Bei der Eingabe gibt es aber keine Probleme alles wird direkt umgesetzt, eine spürbare Latenz lag mir nicht vor.
Die 90Hz Bildwiederholrate wird im System sauber umgesetzt und auch genutzt. Leider immer noch nicht von allen Apps, Programmen oder Spielen. Beim Scrollen durch die Menüs des Systems oder im Browser kann die 90Hz Bildwiederholfrequenz aber voll punkten.

Flottes System wie üblich, aber nur Android 10 (aktuell)

Das System läuft wie gewohnt flüssig und kann ausreichend konfiguriert werden. Allerdings fehlt es hier noch am Android 11 System, das Update soll aber noch kommen. Nach Berichten zu Folge aber sei es das letzte Große Update für das OnePlus Nord N10. Mail- oder Bloatware findet man nicht, unnütze Software abseits der Google Apps ebenso wenig. Apps laden und schließen sich auch recht schnell. Je nach genutztem Programm natürlich.

Screenshot 20210119 085551 Screenshot 20210119 091416

Gute Performance

Mit dem gewählten neuen Snapdragon 690 liegen wir immer noch in der gehobenen Mitteklasse. Für den Alltag macht das keinen Unterschied bei den meisten Spielen auch nicht. Je nach Anwendung kann man eventuell nicht auf volle Detail setzen. Die Lese- und Schreibraten befinden sich im Durchschnitt, können sich aber eben nicht von der Konkurrenz abheben. Aber unter Volllast behält die CPU einen kühlen Kopf. 

Screenshot 20210119 093315 Screenshot 20210119 094251 Screenshot 20210119 094738 Screenshot 20210119 095723 Screenshot 20210119 100112 Screenshot 20210119 100626 Screenshot 20210119 102607

Konnektivität ohne Widewine L1

In der Nutzung gab es absolut keine Probleme, weder das GPS noch der sehr gute WLAN Empfang machten Probleme. Der Empfang war ebenso gut, genauso wie die Gesprächsqualität. Die 5G konnten wir aufgrund unserer Region bzw. fehlendem 5G Vertrag jedoch nicht nutzen oder testen.
Etwas verwundert war ich im Digital Right Management Test: warum zu Hölle liegt hier nur ein  Widevine L3 Level vor? Gerade Amazon Prime Video und Netflix unterwegs in Full-HD Qualität ist doch wichtig und wurde bei anderen OnePlus Smartphones immer abgedeckt.

Screenshot 20210119 090242 Screenshot 20210119 091434 Screenshot 20210119 091442 Screenshot 20210119 091448 Screenshot 20210119 091454 Screenshot 20210119 091533 Screenshot 20210119 091851

Stereo Lautsprecher

Nach wie vor bleibt ein Lautsprecher oder auch in Stereo Setup in einem Smartphone eben nur ein Smartphone Lautsprecher. Dennoch hat man hier viel mehr Klang im Raum als bei einer stumpfen Mono Wiedergabe. Und das macht richtig Spaß, sicherlich fehlt es hier und da an Tiefgang aber das Gesamtergebnis ist laut genug um andere zu nerven. Und gerade das Spiel zwischen link und rechts in der Wiedergabe lässt eine schöne Dynamik aufkommen.

Schönwetter Kamera

Eine gute Kameraqualität ist für OnePlus, Fans und  Nutzer wichtig. Das die günstigeren Modelle nicht die gleiche Qualität bieten wie es die Highend Geräte tun ist klar. Das OnePlus Nord N10 macht soweit dennoch eine recht gute Figur und, je nach Wetterlage auch gute Bilder. Wenn das Licht abnimmt kommt rauschen und unschönere Artefakte in der Bildtiefe zum Vorschein. Grundsätzlich sind die Bilder gut abgestimmt und nicht zu kräftig von der Farbe, ebenso funktioniert der Dynamikumfang gut, die Bildschärfe passt meistens auch. Lediglich bei größeren Aufnahmen mit viel Bildtiefe reichen die Details und Schärfe nicht aus.

IMG 20210119 123645 IMG 20210119 123544 IMG 20210119 123344

 

Weitwinkelsensor

Der Sensor funktioniert gut und hat vor allem wenig Randunschärfe oder Doppelkonturen. Die Bildqualität reduziert sich aber sichtbar zu Hauptkamera. Dennoch erhält man solide Ergebnisse die man nutzen kann. 

IMG 20210119 123651 IMG 20210119 123547

Makrosensor

Auch hier hat ein magerer 2 Megapixel Sensor verbaut worden. Qualitativ schneidet der wie erwartet eher schlecht ab. Maue Farben, maue Schärfe, wenig Details. Kann man sich eigentlich komplett sparen.

IMG 20210119 123419 IMG 20210119 123424 IMG 20210119 123430

Portraitfunktion

Die Trennung zwischen Vorder- und Hintergrund gelingt sauber, die Bildqualität ist auch hier passend und Farbgebung sowie Bildschärfe gut abgebildet werden.

IMG 20210119 123553 Bokeh IMG 20210119 123600 Bokeh IMG 20210119 123615

Frontkamera

Die fällt leider etwas ab, stellt deutlich farbkräftigere Bilder dar, verliert aber wichtige Punkte in der Schärfe und Darstellung. Auf dem Smartphone Display fällt es weniger auf. Bei wenig Licht schwächeln die Details und Qualität ebenfalls weiter, durchweg haben wir hier aber noch ein nutzbares Ergebnis.

IMG 20210119 124021 IMG 20210119 124013 IMG 20210119 115857 IMG 20210119 115846

Lowlight

Durchweg erhält man auch hier brauchbare Ergebnisse, das Grundrauschen kann durch den Nachtmodus entfernt werden, ein paar Konturen werden angehoben ebenso wie die Helligkeit. Teils wirken einige Farben dann aber zu kräftig, an Bildschärfe fehlt es grundsätzlich. Hier sollte man auf halbwegs moderate Lichtverhältnisse setzen.

IMG 20210119 115632 IMG 20210119 115648 IMG 20210119 115656 IMG 20210119 115813 IMG 20210119 115818

stabilisierte 4k Videos 

Wie üblich bei OnePlus, werden die Videos in [email protected] stabilisiert. Das soweit auch recht gut, lediglich in Bewegungen werden die Erschütterungen des Auftretens auf das Bild übertragen und es kommt zu unschönen sichtbaren Vibrationen bei jedem Schritt. Wer still steht ist davon nicht betroffen. Ob das per Update verbessert werden kann, kann ich nicht beurteilen. 

Akku

Die Laufzeit stellt sich trotz 90Hz Display als sehr anständig heraus. Einen Tag unter stärkerer Nutzung ist kein Problem, wer sein Smartphone normal nutzt wird auch den zweiten Tag überstehen können. Dank Schnellladetechnik ist das Smartphone aber auch in unter einer Stunde voll aufgeladen. Was das Bild und den aufgezeichneten Ton angeht ist hier alles auf einem guten Niveau.
Die Frontvideos können in Full-HD mit 60fps aufgezeichnet werden und wirken nicht großartig anders als die normalen Frontkamera Aufnahmen, also auch hier alles im Rahmen der Preisklasse.

Fazit

OnePlus macht es sich selbst verdammt schwer. Nach dem ziemlich guten OnePlus Nord im Mittelklassebereich zum UVP von 399€ stellt man das OnePlus Nord N10 für 350€ UVP vor. Sicherlich sind die Preise mittlerweile für beide Geräte etwas gesunken, aber immer noch irgendwo in einer ähnlichen Region. Warum sie sich so ähneln (Prozessorleistung) und dennoch so unterschiedlich sind (AMOLED Panel, Kamerasetup/Sensoren zB.) Wenn der Straßenpreis sich beim Nord N10 auf ~250€ zu bewegt sieht das ganze entsprechend anders aus. Die Konkurrenz schläft nicht und ein Xiaomi Mi 10 Lite ist mit 5G UND AMOLED Panel preislich deutlich attraktiver. 

Features

  • 6,49″, 2400×1080 Pixel, 90 Hz
  • Snapdragon 690, Octa-Core, 2,0 GHz
  • 6GB RAM, 128GB Speicherplatz (erweiterbar)
  • 64+8+2+2MP Quad-Kamera, 16MP Frontkamera
  • Dual-Band WLAN (+AC), Dual-SIM, LTE (inkl. Band 20), 5G (n1, n78), Bluetooth 5.1, USB Typ-C
  • 4300mAh Akku, Android 10
  • Fingerabdrucksensor auf der Rückseite
YouTube Review
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

OnePlus Nord N10 5G Testbericht – ab 460€ (6,49″ FHD+, 90Hz, SD690, 5G) Zum Angebot