Poco M6 Pro ab 230€ – ein Mittelklasse-Smartphone mit Stärken und Schwächen 6,67″, AMOLED, 120 Hz, Helio G99 Ultra, 5000mAh

- - von
Zum Angebot

Das Xiaomi Poco M6 Pro ist ein Mittelklasse-Smartphone, das mit starken technischen Daten wie bis zu 12 GB RAM, 512 GB Speicher, einem MediaTek Helio G99-Ultra Prozessor und einem 120 Hz AMOLED-Display ausgestattet ist. Es bietet eine vielseitige Kameraausstattung, einen leistungsfähigen 5.000 mAh Akku mit 67 Watt Schnellladefunktion und ist nach IP54 zertifiziert.

+2
Poco M6 Pro Rückseite

Auf Amazon.de bekommt ihr die 256 GB Version bereits für 229,90€, die 512 GB Version ist schon für 279,90€ bestellbar.

Technische Daten 6,67" • AMOLED • 120 Hz • Helio G99 Ultra • 8 GB RAM256 GB erweiterbar • 5000mAh
amazon.de Amazon.de
Technische Daten 6,67" • AMOLED • 120 Hz • Helio G99 Ultra • 12 GB RAM512 GB erweiterbar • 5000mAh
amazon.de Amazon.de

NerdsHeaven.de ist Teil des Amazon Partnerprogramm und eBay Partner Network. Wir verdienen Provision für qualifizierte Käufe über Links auf unserer Seite, ohne Mehrkosten für euch. Das hat keinerlei Auswirkung auf unsere Bewertungen.

Das Poco M6 Pro tritt mit spannenden technischen Daten in Hinblick zum Preis in Erscheinung. Ausgestattet mit bis zu 12 GB RAM und einem internen Speicher von bis zu 512 GB (erweiterbar), scheint es auf den ersten Blick für anspruchsvolle Anwendungen gerüstet zu sein. Das Herzstück bildet der MediaTek Helio G99-Ultra Prozessor. Los geht es aktuell zum Preis von 229,90€ auf Amazon.de.

Poco M6 Pro Rückseite flach liegend

Technische Daten des Poco M6 Pro

 Poco M6 Pro
Display6,67″ AMOLED, 2400 x 1080 Pixel, 120 Hz, bis 1300 nits, Gorilla Glas 5
ProzessorMediatek Helio G99 Ultra, Octa-Core, 2,2 GHz, 6nm
GPUARM Mali-G57 MC2
RAM8/12 GB LPDDR4X
Speicher256/512 GB, UFS 2.2, erweiterbar per MicroSD
Hauptkamera
  • 64 MP, ƒ/1.79 Blende, OIS
  • 8 MP Ultraweitwinkelkamera, ƒ/2.2 Blende, 118°
  • 2 MP Makrokamera, ƒ/2.4
Frontkamera16 MP, ƒ/2.45 Blende
Akku5.000 mAh, 67W Laden
KonnektivitätBluetooth 5.2, IR, USB-C, 3,5 mm Klinke, GPS, Dual-SIM, NFC, microSD
FeaturesFingerabdrucksensor unter dem Display, IP54, Stereo-Lautsprecher
BetriebssystemMIUI 14 auf Basis von Android 13
Abmessungen / Gewicht161,1 x 74,95 x 7,98 mm, 179 g
Preis UVP229,90 €

Display: Hell und lebendig

Xiaomi setzt beim Poco M6 Pro auf ein 6,67 Zoll AMOLED-Display mit einer Bildwiederholrate von 120 Hz und einer Spitzenhelligkeit von 1.300 Nits. Diese Spezifikationen versprechen eine klare und flüssige Darstellung bei einer Auflösung von 2400 x 1800 Pixel. Als Schutz vor Kratzern und anderen Einflüssen hat man Corning Gorilla Glass 5 verbaut.

Poco M6 Pro AMOLED 
Display

Das Display ist auf jeden Fall ein kleines Highlight. Einerseits ist es für sonnige Tage hell genug und kann mit einer hohen Spitzeinhelligkeit für HDR Content und ähnlich Darstellungen auftrumpfen, die 120 Hz Bildwiederholrate sorgen für ein geschmeidiges Bediengefühl im Android 13 System, das auf MIUI 14 basiert. Die Darstellung kann auch in schlechten Blickwinkeln recht gut mit wesentlich teureren Smartphones mithalten.

Der unter Glas Fingerandrucksensor funktioniert grundsätzlich gut, ebenso wie die Face Unlock Entsperrung. 

Kamera: Vielseitig, aber wie gut ist die Qualität?

Die Kameraausstattung besteht aus einer 64 MP Hauptkamera mit optischer Bildstabilisierung, einer 8 MP Ultraweitwinkel-Kamera und einem 2 MP Sensor. Die 16 MP Selfie-Kamera befindet sich in einer mittigen Punch-Hole. Rein von den Sensoren sind sie baugleich zum Poco X6 und X6 Pro, Bildtechnisch unterscheiden sie sich aber dennoch. Einerseits liegt es an den verwendeten Prozessoren (MediaTek & Snapdragon) andererseits ist die Kamerasoftware zwar identisch aufgebaut, aber sicherlich auch etwas künstlich beschnitten. Angesichts des vergleichsweise günstigen Preises aber auch irgendwie verständlich.

Poco M6 Pro Kamerasetup

Hauptkamera

Durchweg knipst die Hauptkamera solide Bilder, mit gutem Dynamikumfang und recht guten Kontrasten. Gelegentlich wirken Bilder aber etwas zu dunkel. Überbelichtete Bereiche findet man kaum vor. Das Nachsehen haben die Aufnahmen aber in den Details und der Bildschärfe in der Tiefe der Bilder. Zudem sieht man, dass der Algorithmus hier zu stark die Bilder scharf zeichnet.

Poco M6 Pro Test & Review Hauptkamera Poco M6 Pro Test & Review Hauptkamera Poco M6 Pro Test & Review Hauptkamera Poco M6 Pro Test & Review Hauptkamera

Weitwinkel

Die Weitwinkelaufnahmen unterschieden sich kaum von anderen Geräten. Wie üblich hat man mit verzerrten Bereichen und leichter Unschärfe am Rand, wie auch wenigen Details in der Bildteile zu kämpfen. Grundsätzlich wirkt die Aufnahme eher unscharf und verwaschen.

Poco M6 Pro Test & Review Weitwinkel Poco M6 Pro Test & Review Weitwinkel

Makrosensor

Hier gibt es keine sichtbaren Unterschiede zum Poco X6 und X6 Pro. Die Farbgebung ist bei allen 3 Smartphones ziemlich identisch, ebenso die Bildqualität, die nur solide ist. Wirklich spannend ist dieser Sensor durch den fehlenden Autofokus auch nicht gerade geworden.

Poco M6 Pro Test & Review Makroaufnahmen Poco M6 Pro Test & Review Makroaufnahmen

Porträtaufnahmen

Grundsätzlich wird auch hier eine solide Bildqualität abgeliefert, die ebenso an Schärfe, Details und Feinheiten vermissen lässt. Ebenso fällt erneut das Nachschärfen der Aufnahmen recht stark auf. Die Trennung zwischen Vorder- und Hintergrund gelingt aber gut. 

Poco M6 Pro Test & Review Porträtaufnahmen Poco M6 Pro Test & Review Porträtaufnahmen Poco M6 Pro Test & Review Porträtaufnahmen

Frontkamera

Die Frontkamera wirkt etwas dunkel, entsprechend saufen einige Details in schwarzen Bereichen ab. Die Bildschärfe ist auch erneut zurückhaltend und leicht verwaschen, aber noch im soliden Bereich. Auch hier gelingt die Trennung von Vorder- und Hintergrund gelingt auch hier gut.

Poco M6 Pro Test & Review Frontkamera Poco M6 Pro Test & Review Frontkamera Poco M6 Pro Test & Review Frontkamera Poco M6 Pro Test & Review Frontkamera

Nachtaufnahmen

Hier hat das Poco M6 Pro am meisten zu kämpfen. Der Nachtmodus produziert weder scharfe noch saubere Bilder. In der Bildtiefe hat man immer wieder Bereiche, die falsch erkannt wurden und Bildfehler aufweisen. Das Grundrauschen wird kaum entfernt. Hier kann die Kamera leider nicht wirklich punkten.

Poco M6 Pro Test & Review  Nachtaufnahmen Poco M6 Pro Test & Review  Nachtaufnahmen Poco M6 Pro Test & Review  Nachtaufnahmen

Videoaufnahmen

 

Akkulaufzeit & 67 Watt Ladegeschwindigkeit

Der 5.000 mAh Akku des Poco M6 Pro kann mit dem mitgelieferten 67 Watt Netzteil schnell geladen werden. Die Laufzeit wird je nach Nutzerverhalten auch sehr unterschiedlich ausfallen. Dennoch wird man einen stressigen Tag gut überstehen und wer es gemächlicher angeht wird auch 1,5 eventuell sogar 2 Tage erreichen. Letzteres aber eher nur bei geringfügige Nutzung machbar sein.

Während die Schnellladefunktion zweifellos bequem ist, muss jedoch auf eine drahtlose Ladefunktion in diesem Preissegment aber verzichtet werden.

Poco M6 Pro

Konnektivität und weitere Features: Ein komplettes Paket?

Neben Dual-Band WLAN, Dual-Sim 4G (Hybrid Slot+ Speichererweiterung) und Bluetooth 5.2 bietet das Smartphone einen 3,5 mm Kopfhöreranschluss und ist nach IP54 zertifiziert, was zumindest einen gewissen Schutz gegen Spritzwasser garantiert. Die Integration des Fingerabdrucksensors im Display und die Unterstützung von AI Face Unlock erhöhen die Benutzerfreundlichkeit. Stereo-Lautsprecher runden die Ausstattung ab, sofern man auf 5G verzichten kann. Auf eine Navigation per GPS muss natürlich auch nicht verzichtet werden.  Wie relativ üblich liegt auch ein Infrarotblaster vor.

Poco M6 Pro

Einschätzung: Ein attraktives Mittelklasse-Smartphone mit Potenzial

Das Xiaomi Poco M6 Pro präsentiert sich als ein vielseitiges Mittelklasse-Smartphone, das in vielen Bereichen in Anbetracht des Preises ziemlich spannend ist, abseits des Verzichts auf 5G. Alles andere, was für den normalen Alltag wichtig ist, wird abgedeckt, selbst ein 3,5mm Port und eine Speichererweiterung, die man bei einer Vielzahl an Geräten längst vermissen lässt.

Das AMOLED Display kann in diesem Preissegment definitiv überzeugen, punktet mit einer ziemlich guten Darstellung, hoher Helligkeit und 120 Hz Bildwiederholfrequenz. Die Performance des Helio G99 Ultra ist ebenso für den Alltag ausreichend und deckt den Mittelklassebereich gut ab, um auch das ein oder andere anspruchsvollere Spiel zu spielen. 

Die Kamera ist ebenso für den Alltag ausreichend, mangel aber oft an Details und Bildschärfe und wird künstlich hochgerechnet. Betrachtet man seine Bilder eh nur am Smartphone oder jagt sie komprimiert auf soziale Plattformen hoch, spielt das keine wirkliche Rolle mehr. Ebenso, das hier nur Full-HD Aufnahmen getätigt werden können. Natürlich wären 4K Aufnahmen wünschenswert, das unterstützt dieser verbaute SOC aber schlichtweg nicht.

Wer nicht den Fokus auf viel Performance legt oder die perfekte Kamera sucht, wird hier einen guten alltäglichen Begleiter finden. Wenns etwas mehr Performance, ein modernerer 5G fähiger Prozessor und eine leicht bessere Kamera sein soll: das Poco X6 dürfte da spannender sein.

Kay

Mein Name ist Kay und ich beschäftige mich bereits seit über 20 Jahren mit Webdesign und -entwicklung. Neben NerdsHeaven interessieren mich vor allem Videotechnik, Games und PC-Hardware.

Kommentare (2)

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Poco M6 Pro ab 230€ – ein Mittelklasse-Smartphone mit Stärken und Schwächen (6,67″, AMOLED, 120 Hz, Helio G99 Ultra, 5000mAh) Zum Angebot