Roborock S7 MaxV / Ultra ab 884€ – die eierlegende Wollmilchsau, einer der alles kann! 5100 Pa, VibraRise, Kamera, Absaugstation

- - von
Zum Angebot

Nun ist es so weit und der Roborock S7 MaxV Ultra ist in unser Büro eingezogen. Ich habe ihn getestet um euch schonmal ein wenig zu triggern, er ist gut, er ist wahnsinnig gut und ich möchte auch sowas zu Hause 😅

+5
ROBOROCK S7 MaxV Ultra Produktbild

Auf Amazon.es bekommt ihr gerade das Plus Modell mit Absaugstation für gerade mal 729,40€

Technische Daten Hohe Saugleistung 5100Pa • Vibrierende Wischplatte Heb- und senkbar • 3D Licht Hinderniserkennung • Absaug-& Reinigungsstation
amazon.de Amazon.de
Technische Daten Hohe Saugleistung 5100Pa • Vibrierende Wischplatte Heb- und senkbar • 3D Licht Hinderniserkennung • Absaug-& Reinigungsstation mit Frisch und Abwassertank
amazon.de Amazon.de

Mit dem Roborock S7 hat der chinesische Hersteller im letzten Jahr einen der besten Saugroboter 2021 herausgebracht. Einige Features fehlten aber der Fangemeinschaft. Der neue Roborock S7 MaxV ist eher eine Mischung aus dem Roborock S6 MaxV und dem Roborock S7. Dieser ist mit einer Laser- 3D Lichtnavigation zur besseren Hinderniserkennung, integrierte Kamera, gesteigerter Saugkraft sowie mit der oszilierende (vibrierende), heb- und senkbare Wischplatte ausgestattet. 

Die neue Absaugstation, die auf „Empty Wash Fill Dock“ hört, entleert sich selbst, reinigt sich und füllt den Wasserbehälter automatisch nach.

Roborock S7 MaxV Ultra Reinigungsstation von unten
(Hier sieht man schön den Reinigungsarm der den Mopp reinigt)

Technische Daten des Roborock S7 MaxV

 Roborock S7 MaxVRoborock S7
NavigationLDS / LIDAR/ 3D Licht/ KameraLDS / LIDAR
Wassertank200ml, elektronische Pumpensteuerung 300ml, elektronische Pumpensteuerung 
Staubbehälter400ml470ml
Akkukapazität & Fläche

5200mAh, 300m² Saugen/300m² Wischen

5200mAh, 250m²/200m²
Saugleistung5100 Pa, <67dB2500 Pa
Gewicht
4,7 kg4,7 kg
Abmessung
35,3 x 35,0 x 9,65 cm35,3 x 35,0 x 9,65 cm
Steigungen
20°, bis 2 cm20°, bis 2 cm
Teppich- /Objekterkennung (+ App)
janur Teppiche
Mopp anhebenjaja
VibraRise Vibrationsreinigungjaja
Kamera/3D Lichtja/jaja/nein
Anpassbare Saugleistung & Wasserflussjaja
App FunktionenVirtuelle Wände, 4 Etagen speicherbar, selektives Raumreinigen, Zonen-Reinigung, No-Go Areas, No Mop Zonen, 2D/3D KarteVirtuelle Wände, mehrere Etagen, selektives Raumreinigen, No-Go Areas, No Mop Zonen
Ladezeit<4h<5h
Farbeschwarzweiß/schwarz

Optisch nur wenige Unterschiede

Gut. Das hat man sicherlich bei einem Saugroboter nicht anders erwartet. Die Abmessungen sind identisch zum Roborock S7. Auffällig ist hier eher die Vorderseite die mit der integrierten Kamera für die bessere Hinderniserkennung ausgestattet ist. Seitlich dieser Einbuchtung im runden Gehäuse sind die beiden vertikalen Lichter für die 3D Lichterkennung vorzufinden.

Roborock S7 MaxV Ultra auf dem Teppich unterwegs

Die magische „unter 10 cm Grenze“ in der Höhe wird auch erreicht, so sollten die meisten Hindernisse unterfahren werden können. Gleiches gilt für den Steigungswinkel von 20°/<2cm für das Überwinden von Hindernissen.

Was aber direkt auffällig ist: das Gehäuse kommt direkt im stylischen Schwarz. Ob es im späteren Verlauf auch wieder einen weißen Sauger geben wird, wissen wir aktuell nicht. In den vergangenen Jahren lagen eher weiße Farben im Trend.

Höhere Saugkraft

Mit nun mehr 5100 Pa Saugkraft auf maximaler Saugstufe sollte das Reinigungsergebnis gerade auf Teppichen nochmals besser ausfallen. Auf den geringeren Stufen wird die Saugleitung mit Sicherheit ähnlich oder gar etwas besser ausfallen als beim direkten Vorgängermodell. Letztendlich kann das aber mit fehlenden Details erst ein Test belegen. 

Mit der gesteigerten Saugleistung soll dennoch eine Fläche von ~300 m² gereinigt werden. Sollte die Akkukapazität mal nicht genügen, fährt der Saugroboter selbstständig in die Ladestation zurück und setzt das Reinigen nach dem Beladen wieder fort. Das letztendliche Reinigungsergebnis und die damit verbundenen Zeit liegt aber an euren Gemächern. 😁

3D Licht und Kamera Hinderniserkennung

3D strukturiertes Licht-Scannen als Feature zur Erkennung und Vermeidung von Hindernissen klingt schon irgendwie seltsam. Zumindest lautet so die offizielle Beschreibung von Roborock, vermutlich wird auch hier ein ToF Sensor im inneren Werkeln.

Das Licht ist im Betrieb nicht zu sehen, erfasst aber die davor liegenden Hindernisse wie Schuhe, Möbel und anderweitige Hindernisse. In der Zusammenarbeit mit der RGB-Kamera soll hier die Hinderniserkennung wie auch die Navigation spürbar verbessert worden sein.

Roborock S7 MaxV Ultra Lichtsensor & Kamera im Einsatz

Die Reinigung wird automatisch, unabhängig der Lichtverhältnisse angepasst bzw. empfiehlt sogar einen Reinigungsablauf. Sprich Wasserfluss, Saugleistung, sogar der Routenplan soll angepasst werden. Das bedeutet, dass Bereiche, die eher sauberer sind, auch früher gereinigt werden als der Flur oder das Bad mit Fliesen. Das Ganze nennt sich in Kombination mit der Hinderniserkennung ReactiveAI 2.0

Neue App Features und Darstellung

Spannend ist die Tatsache, dass die erkannten Hindernisse, seien es Möbel, Spielzeug, Schuhe oder der Untergrund, also Fliesen oder beispielweise Laminat, entsprechend in der App dargestellt werden. Der Clou daran ist, ein Druck auf das jeweilige Symbol reinigt gezielt diesen Bereich. 

Die App verfügt über ein automatisches Kartografieren, erkennt auch wieder Teppiche und nun auch andere Untergründe und stellt sie entsprechend dar. Neu ist, dass es eine 3D-Darstellung gibt, die eine räumlicheres Betrachten ermöglicht. Wie gut die Darstellung dann tatsächlich wird, sehen wir im baldigen Test.

Roborock S7 MaxV Ultra App 3D Darstellung

Die üblichen Features wie einzelne Saugkraft oder Wasserfluss Einstellungen, geplantes Reinigen, Einzelraum oder Bereichsreinigen, 4 Etagen abspeichern, No-Go Areas, virtuelle Wände etc. bleiben natürlich erhalten. 

Gleich 2 neue Absaugstationen

Je nachdem für welches Bundle man sich entscheidet, bekommt man auch eine andere Absaugstation. Preislich staffelt sich das Ganze natürlich auf.

  • Roborock S7 MaxV (799€ ab März 2022)
    • normale Version ohne Absaugstation
  • Roborock S7 MaxV Plus (999€ ab März 2022)
    • Bundle mit der „alten“ Absaugstation, die man bereits vom Roborock S7 kennt
  • Roborock S7 MaxV Ultra (1399€ ab April 2022)
    • das Top-Modell mit 3-in-1 Absaugstation, mit Wassernachfüllung und Wischmop-Reinigung

Roborock S7 MaxV Ultra Alle verfügbaren Modelle & Absaugstationen
(Die verfügbaren Modellvarianten)

Was man auch direkt sieht, sind die neuen und doch teils auch gehobenen Preise für die jeweiligen Geräte oder Bundle. Aber an die Kompatibilität zu anderen Roborock Saugrobotern wurde gedacht. Zudem steht noch eine neue Q Serie, an die die Technik des Roborock S5 Max nutzt, dann auf den Namen Q7 Max hört und verbesserte Komponente wie den Lidar Sensor wie auch die Kompatibilität der neuen Absaugstation mit sich bringt. 

Der neue Roborock S7 MaxV schlägt mit 200€ mehr zu Buche als es der Vorgänger tat. Dafür muss man aber auch sagen bekommt man die eierlegende Wollmilchsau, die eben aus aktueller technischer Sicht alles kann. Um in den vollen Genuss aller erwähnten Features zu kommen ist man mit dem Ultra Bundle aber auch mal eben 1399€ zum Release los. Über kurz oder lang werden sich die Preise aber eh noch anpassen.

Zudem muss man sich ja nicht direkt für alle entscheiden, sondern kann die Absaugstationen auch später nachkaufen. Gerade dann spannend, wenn die Preise etwas sinken. Denn 600€ nur für die 3 in 1 Station ist schon deftig.

Technische Daten der 3-in-1 Absaugstation

 Empty Wash Fill Dock
Abmessungen42,2 x 49,3 x 42cm
Staubbeutel2,5 Liter
Frischwasserbehälter3 Liter
Schmutzwasserbehälter 2,3 Liter
Featuresreinigt den Wischmopp, während und nach dem Reinigen, füllt Wassertank auf, saugt Staubbehälter leer, Staubbeutel reicht für ~7 Wochen

Um das volle Potenzial auszuschöpfen, muss man tief in die Tasche greifen, kann mit dem Roborock S7 MaxV Ultra Bundle aber auch gut und gerne 7 Wochen haushalten, was das entleeren oder tauschen des Staubbehälters angeht. Im Gegensatz zum Vorgänger hat man hier aber scheinbar nicht mehr die Wahl, ob man einen Staubbeutel nutzen möchte oder nicht. Entsprechend entstehen Folgekosten für den Nachkauf der Staubbeutel. 

Roborock S7 MaxV Ultra Reinigungsstation von vorne

Das ist nur eines der praktischen Nebeneffekte der neuen Absaug-/Lade- & Reinigungsstation. Der Clou ist, dass der Saugroboter während der Lade- oder Reinigungspause gereinigt wird. Das ausgeklügelte System reinigt zudem auch den Mopp mit einem nach links und rechts fahrendem Reinigungsarm mit einer Wasserdüse und befüllt nebenbei auch noch den 200ml Wassertank mit Frischwasser. Dafür können auf der Oberseite im Frischwasserbehälter gleich 3 Liter Wasser verstaut werden, der Schmutztank erfasst 2,3 Liter.

So ergibt sich über einen gewissen Zeitraum fast ein autonomes System, an dem man nur selten Hand anlegen muss.

Erfahrungen / Meinungen

Durchweg ist es vermutlich das, was Roborock mit dem neuen Modell liefert, was man von einem aktuellen Saugroboter erwarten kann. Die Preise klettern entsprechend der verbauten Technik aber auch weiter in die Höhe. Aktuell ist das Roborock S7 MaxV Ultra Bundle aber das Bundle schlechthin mit allen Features, die man sich momentan nur wünschen kann.

Alles Weitere wird unser folgender Test zeigen.

Testbericht zum Roborock S7 MaxV Ultra

Aufbau, Zubehör und der Roby selbst

Erstmal alles auspacken und schauen, was mich da erwartet.

Roborock S7 MaxV Ultra Produktbild

Und da ist er 😋 Alles schlicht in Schwarz gehalten, ist es erst einmal ungewohnt so eine große Station vor sich stehen zu haben. Aber dafür sind meine Erwartungen auch sehr hoch an das Gerät.

Roborock S7 MaxV Ultra Ansicht von Hinten  Roborock S7 MaxV Ultra Kabelmanagement gut gelöst

Auffahrt für den geliebten Roby. Hier sieht man deutlich die Fahrstreifen für den Staubsaugerroboter und wo die Absaugung stattfindet. Zudem schütz die Rampe auch den Boden, wenn er mit einem nassen Wischmopp reinfährt. Links und rechts sieht man die zwei Kontakte, diese sind für die Aufladung zuständig.

Roborock S7 MaxV Ultra innenraum der Station

Auf der Rückseite befindet sich die Möglichkeit das Kabel ordentlich zu verstauen, falls es einem zu lang ist. Immer wieder sehr gelungen, so ein Kabelmanagement.

Roborock S7 MaxV Ultra Behälter oben mit Symbolen beschriftet Roborock S7 MaxV Ultra Staubbeutel mit Kunststofflasche

Mit leichten Symbolen beschriftet, dass man die Behälter nicht vertauscht. So hat man hier ganz links den Abwasserbehälter, in der Mitte den Wassertank und ganz rechts befindet sich unter der Klappe der Staubbeutel. Faszinierend und erschreckend zugleich, ist für mich der Staubbehälter, da dieser nicht wie mir bisher bekannt war, mit Karton gekleidet ist. Nein, das Teil mit der Öffnung für den Dreck ist hier aus Kunststoff und der Ring sogar gummiert.

Roborock S7 MaxV Ultra Staubbeutel mit Kunstofflasche und Gummiring

An sich total hochwertig und mit Sicherheit, schließt das im Gerät super an, dass nichts abhandenkommt. Aber dafür, dass alles zusammen in den Müll fliegt, wenn er voll ist, finde ich leicht übertrieben, da tun es auch die mit Karton. Vor allem, weil das dann auch umweltfreundlicher wäre. Um wischen zu können, wurde natürlich auch eine Wischplatte mitgeliefert.

Roborock S7 MaxV Ultra die Wasserbehälter von innen Roborock S7 MaxV Ultra Roborock S7 MaxV Ultra Wischmopp noch sauber

Hier seht ihr noch die Tanks von innen im sauberen Zustand 😁 auf dem rechten Bild sieht man das innere, wo die Tanks eingesetzt werden. Bin gespannt, wie alles aussieht, wenn ich ihn ordentlich getestet habe. 

Roby selber hat schonmal ordentlich Gewicht muss ich sagen, was aber dafür spricht, dass er das Wischen meistern kann. Oben im Kern, findet man den Staubauffangbehälter, der auch wieder mit einem Hepa-Filter ausgestattet ist. Robust und ordentlich verarbeitet, wie man es von Roborock gewohnt ist.

Roborock S7 MaxV Ultra Staubauffangbehälter oben im Roby Roborock S7 MaxV Ultra Staubauffangbehälter mit Hepa-Filter Roborock S7 MaxV Ultra Wassertank vorn im Roby selbst

Vorne findet man dann noch den zusätzlichen Wassertank, bedeutet, er macht auch unterwegs den Mopp immer wieder nass, was ein besseres Ergebnis erzielen sollte.

Roborock S7 MaxV Ultra Untenansicht des Robys mit Gummibürste

Wie man es kennt, sieht man hier die Gummirolle und eine kleine Bürste. Finde ich schade, den ich persönlich finde ja zwei Bürstchen immer ein wenig besser. Aber das zeigt sich dann im Praxistest.

Roborock S7 MaxV Ultra RGB Kamera / 3D-Licht-Scannen

Und die all beliebte 3D Licht Hinderniserkennung, die immer wieder fantastisch funktioniert und sogar Schuhe erkennt.

Die erste Fahrt und Kartenerstellung

Als Erstes möchte ich euch erzählen, das er total der Knight rider ist 🤣 den der Streifen vorne leuchtet und bewegt sich nach links und rechts beim Fahren 🥰

Roborock S7 MaxV Ultra Roby als Knight Rider

Natürlich muss erstmal die App eingerichtet werden, was wirklich sehr, sehr einfach ist und alles super erklärt wird. Danach bekommt man bevor man starten kann noch ein paar Hinweise. Praktisch für alle, die mehrere Etagen haben oder Haustiere besitzen.

Roborock S7 MaxV Ultra App 4 Karten speicherbar Roborock S7 MaxV Ultra App ZuHause mit Haustieren

Die Kartenerstellung lief systematisch und schnell ab, dabei erkannte auch direkt unseren Büroteppich und hat die Saugkraft erhöht. Auch Gegenstände hat er erkannt und dargestellt. Auf dem Bild saugt die Station gerade den Staubbehälter ab, so wird das dann in der App dargestellt.

Roborock S7 MaxV Ultra App, Kartenerstellung

Also direkt gleich mal den Büroteppich mit Chips-krümel verschönert 🤣 und ich bin begeister, das Saugen hat er schonmal mega gut drauf. Und auch das er nur ein Bürstchen hat, statt zwei, ist definitiv nicht der rede wert.

Roborock S7 MaxV Ultra Chipskrümmel auf dem Boden Roborock S7 MaxV Ultra Roby in Action beim saugen Roborock S7 MaxV Ultra sauberer Teppich nach dem saugen

Danach saugt er sich ab, was auch in verschiedenen Stufen einstellbar ist. Je nachdem, wie groß die zu reinigende Fläche ist. Um so höher sie eingestellt wird, um so länger saugt sie ab. Das Absaugen selbst ist auch hier sehr laut, das kann aber bisher keiner leise. Was an sich auch nicht notwendig ist, da man zudem Zeitpunkt meist nicht zu Hause ist. Jedenfalls ist das bei mir zu Hause so.

Roborock S7 MaxV Ultra App Einstellungen

Man sieht im Staubbehälter sehr gut, das die Absaugung funktioniert.

Roborock S7 MaxV Ultra Staubbehälter mit aufgefangenem Dreck Roborock S7 MaxV Ultra Staubauffangbehälter mit Dreck drin

Jedoch schafft sie es nicht schwerere Krümmel mit einzusaugen. Dazu muss ich sagen, mein Ecovacs N8 Pro + schafft das auch nicht. Deshalb ist es wichtig, trotzdem regelmäßig den Staubbehälter und den Hepa-Filter zu reinigen. Ich mach das zum Beispiel einmal die Woche.

Die nächste Disziplin, das Wischen und das Wischen und saugen in einem

Also Wasser in den Tank füllen und die Wischplatte anbringen. Was sich beides total simple erledigen lässt. Noch ein paar Einstellungen in der App vorgenommen und los gehts.

Roborock S7 MaxV Ultra App Roborock S7 MaxV Ultra App

Zunächst war ich erstmal verblüfft, da Roby aus seiner Station rausfuhr, sich umdrehte und wieder einparkte. Aber eigentlich klar, den der Wassertank und der Wischmopp befinden sich ja auf der anderen Seite. 

Roborock S7 MaxV Ultra Vorderansicht

So reinigt er vor der Reinigung den angebrachten Wischmopp und füllt seinen Wassertank auf. Richtig geil, den bei anderen muss man den Wischmopp selbst vorher immer noch manuell nass machen.

Roborock S7 MaxV Ultra

( so sieht das in der App aus, wenn er sich und den Mopp reinigt )

Natürlich wieder ein paar Flecken vorbereitet, in dem Fall war es ein roter Obstwein und unser Standardgetränk der Kaffee.

IMG 20220428 100844

Also habe ich ihm gespannt zugeschaut und war überrascht und begeistert zugleich. Am liebsten würde ich ihn mit nach Hause nehmen 🥰

IMG 20220428 100905 IMG 20220428 100921 IMG 20220428 100957

Habe dann auch den Härtetest durchgeführt, mit wischen und saugen in einem. Er hebt die Platte auf dem Teppich super hoch und erhöht dabei die Saugleistung.

IMG 20220428 101531 IMG 20220428 102512

Man erkennt auf den Bildern, dass er einen leichten Film hinterlässt. Aber alles ist sauber, das ist total toll. Klar richtig eingebrannte Sachen, wie beispielsweise eingetrocknete Banane auf dem Boden, schafft er dann auch nicht. Aber für eine komplette Grundreinigung ist das Teil super.

Danach fuhr er zurück und wusch den Wischmopp erstmal durch und saugte danach das Dreckwasser ab. Das ist im Allgemeinen sehr laut und dauert auch seine Zeit. Aber dafür muss man es nicht selber machen. 

Einmal umdrehen bitte! Also rollte er aus seiner Garage wieder raus, drehte sich und parkte wieder ein, um dann den Staubbehälter zu leeren. Jetzt bin ich sehr gespannt, was mich erwartet, wenn ich mir mal die Behälter anschauen. Auf gehts!

IMG 20220428 105453 IMG 20220428 104953 IMG 20220428 104947

Man erkennt deutlich, dass der Mopp nicht mehr weiß ist wie am Anfang. Auch der Abwassertank hat für den kleinen Teil, den er hier gemacht hat, ordentlich was drin, was zudem auch noch Farbe hat. Funktioniert also alles bestens. Was mich jetzt ein wenig stört, dass der Mopp immer noch sehr feucht ist. Ich persönlich würde sie, sobald ich zu Hause ankomme, abnehmen und irgendwo hinlegen, dass es ordentlich trocknen kann.

IMG 20220428 111549 IMG 20220428 111611

Im inneren ist es ganz leicht feucht noch. Deswegen ist jedem zu raten, einmal die Woche die Station wirklich komplett zu reinigen. Ansonsten wird das nach einer gewissen Zeit sicher nicht so lecker. Auf den Bildern erkennt man auch nochmal gut, die Reinigungsbürste, die alles ordentlich durchwäscht.

Und auch der Staubauffangbehälter war wieder geleert, bis auf das bisschen was er nicht schafft.

Noch ein kleiner Nachtrag zur App:

Screenshot 20220428 101310 Screenshot 20220428 101305

Hier hat man noch die Möglichkeit, verschiedene Sachen einzustellen, weil man sich vielleicht nach Anschaffung des Robys ein Haustier zugelegt hat. Oder man möchte gerne Fotos von Hindernissen bekommen 😁 so sieht man was die Kinder wieder liegen gelassen haben, so haben sie keine Ausrede mehr.

Fazit: Roborock S7 MaxV Ultra kaufen?

Das Ding kann einfach alles, was das Herz begehrt und zudem macht er das auch noch richtig gut. Natürlich schafft er richtig im Boden eingebrannte Sachen nicht, aber für die tägliche Grundreinigung, echt ein Hammer gutes Gerät. Bis darauf das man einmal die Woche selbst die Station reinigen sollte, macht das Ultra Modell alles von selbst, wenn ihr es natürlich richtig in der App eingestellt habt, 🤭 diese ist aber so einfach und übersichtlich, dass es wirklich ein leichtes ist die Einstellungen vorzunehmen.

Tipp meinerseits, den Wischmopp nach der Reinigung trotzdem zu entfernen und trocknen zu lassen. Jedenfalls würde ich das so machen.

Ich bin auf jeden Fall total begeistert von der Garage mit Roby, jedoch wäre mir persönlich der Preis ein wenig zu heftig. Aber das ist reine Ansichtssache, für Leute, die Vollzeit arbeiten, dann noch mit Kindern und Haustieren, ist es aber eine so wahnsinnige Erleichterung. Man hat einfach mehr Zeit für die wichtigen Dinge im Leben.

In eigener Sache

Bei einem Kauf über einen der Links auf dieser Seite, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unser Testurteil.
Ronny

Mittlerweile schreibe ich nun schon über 8 Jahre für NerdsHeaven.de und bin somit auch für den überwiegenden Großteil der Inhalte verantwortlich und bin das Gesicht auf unserem gleichnamigen YouTube Kanal. Nebenbei beantworte ich eure Fragen, kommentiere auf YouTube, Instagram, Twitch, Twitter, Facebook, TikTok und was weiß ich wo noch so ^^ Gaming und Metal sind mein Leben 🙂 & Sport!

Kommentare (5)
  • Jule

    06.01.2022, 15:02

    Hi ihr Lieben.
    Meint ihr, man könnte den s7 mit der neuen absaugstation kompatibel machen?

    Liebe Grüße
    Jule

  • Ronny

    07.01.2022, 08:21

    @Jule: Hi ihr Lieben.
    Meint ihr, man könnte den s7 mit der neuen absaugstation kompatibel machen?

    Liebe Grüße
    Jule

    Soweit ich das von Roborock gesehen hab ist der normale S7 auch damit nutzbar. 🙂 Zu Not schreib da Roborock selbst einfach mal über den Support an 🙂
    Grüße Ronny

  • Jule

    16.01.2022, 13:07

    @Jule: Hi ihr Lieben.
    Meint ihr, man könnte den s7 mit der neuen absaugstation kompatibel machen?

    Liebe Grüße
    Jule

    @Ronny: Soweit ich das von Roborock gesehen hab ist der normale S7 auch damit nutzbar. 🙂 Zu Not schreib da Roborock selbst einfach mal über den Support an 🙂
    Grüße Ronny

    Das wäre wirklich super. Ich glaube nur der Wassertank ist bei den Modellen unterschiedlich.
    Ich schreib aber dem roborock Support nochmal.
    Die Station ist echt der Hammer!

  • Ronny

    17.01.2022, 08:18

    @Jule: Hi ihr Lieben.
    Meint ihr, man könnte den s7 mit der neuen absaugstation kompatibel machen?

    Liebe Grüße
    Jule

    @Ronny: Soweit ich das von Roborock gesehen hab ist der normale S7 auch damit nutzbar. 🙂 Zu Not schreib da Roborock selbst einfach mal über den Support an 🙂
    Grüße Ronny

    @Jule: Das wäre wirklich super. Ich glaube nur der Wassertank ist bei den Modellen unterschiedlich.
    Ich schreib aber dem roborock Support nochmal.
    Die Station ist echt der Hammer!

    Ja der Wassertank ist beim S7 größer als beim S7 MaxV. Das ist richtig. 🙂

  • Ceylan

    05.06.2022, 15:37

    Hallo, ich glaube nicht dass der normale S7 mit der Station kompatibel ist wegen dem Wassertank.

    Der neue ist echt der Hammer

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Roborock S7 MaxV / Ultra ab 884€ – die eierlegende Wollmilchsau, einer der alles kann! (5100 Pa, VibraRise, Kamera, Absaugstation) Zum Angebot