T-Bao TBOOK MN59 ab 720€ – viel Power im Mini-Gehäuse AMD Ryzen 9 5900HX, 32GB RAM, 1TB SSD, Win10

- - von
Zum Angebot

Viel Leistung im kleinen, kompakten Gehäuse und dazu noch platzsparend Aufstellbar und mit geringer 100 Watt Leistungsaufnahme. Der neue  T-Bao TBOOK MN59 ballert euch auf kleinen 19x19x4,8 cm Abmessungen die Leistung eines AMD Ryzen 9 5900HX um die Ohren. Dank integrierter Vega 8 GPU auch zum Zocken geeignet bei gerade mal maximal 100 Watt Stromverbrauch.

+3
T-Bao TBOOK MN59 seitlicher Blick

Der leistungsstarke Mini-PC ist für 649,68€ auf Banggood.com mit Lieferung aus dem EU-Warenlager erhältlich. Deaktiviert die Versandversicherung von über 12€ um auf den Preis zu kommen.

Technische Daten AMD Ryzen 9 5900HX • 8/16 Kerne/Threads • 32GB RAM • 1TB NVME SSD • 100 Watt Verbrauch • Win 10
banggood.com Banggood.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus europa
Technische Daten AMD Ryzen9 5900HX • 8/16 Kerne/Threads • 16GB RAM • 512TB NVME SSD • 100 Watt Verbrauch • Win 10
geekbuying.com Geekbuying.com 8-18 Tage Lieferzeit Versand aus china, volksrepublik

Klein und leistungsstark trifft es. Der T-Bao TBOOK MN59 Mini-PC beherbergt viel Leistung und zählt dank AMD Ryzen 9 5900HX mit zu den leistungsstärksten, mobilen Prozessoren. Dank Aufrüstbarkeit von SSD Festplatte und Arbeitsspeicher bleibt das System auch später noch anpassbar. Aktuell bekommt ihr das kleine Performance-Monster bereits ab 719,68€ auf Banggood.com  im Angebot.

T-Bao TBOOK MN59 Größenvergleich zu einem Monitor
(Klein, kompakt und unauffällig)

VorteileNachteile
+ recht klein & kompakt Vorgänger/ältere Versionen kompakter
+ viel Leistung auch zum spielen geeignet Lauter Lüfter+Abwärme
+ Viel RAM & Speicher: aufrüstbar/tauschbar Metallgehäuse nur mittelmäßige Qualität
+ geringer Stomverbrauch,  max 100W 

Die technischen Daten des T-Bao TBOOK MN59 Mini PCs

 T-Bao TBOOK MN59
ProzessorAMD Ryzen 9 5900HX Octa-Core 3,3 – 4,6GHz (AMD Cezanne, Zen 3, Ryzen 5000), 8/16, 7nm 
GrafikkarteRadeon RX Vega 8 Grafikkarte 8 CUs, bis zu 2000 MHz Takt, integriert, nicht dediziert
Arbeitsspeicher16/32GB LPDDR4 3200MHz, Dual Channel, wechselbar
Interner Speicher1 TB M.2 NVMe-SSD, wechselbar
Konnektivität

WLAN 6, Bluetooth 5.0, LAN (RJ45 1000M)

Anschlüsse
  • 4x USB2.0
  • 2x USB3.0
  • 1x Typ-C
  • 1x HDMI 2.0 (bis zu 4K/60Hz)
  • 1x DisplayPort 1.4
  • 1x LAN
  • 1x 3,5 mm Standard-Kopfhörerbuchse
  • 1x DC-Buchse/Stromeingang
BetriebssystemWindows 10, TPM 2.0/ Win 11 upgradebar
Abmessungen19,8 x 19,8 x 4,8 cm
SonstigesAufrüstbar mit 2,5-Zoll-SATA-SSD

Kompakt, klein & aufrüstbar

Die ein oder anderen von euch werden den Hersteller T-Bao sicherlich schon kennen. Seit geraumer Zeit nutze ich endlos begeistert den T-Bao MN35 der noch einen AMD Ryzen 5 355H beherbergt als kleinen Emulations- Mini-PC, der PlayStation 2, Nintendo Switch und auch viele PlayStation 3 Spiele spielbar macht.

Auch hier beeindruckten mich die kleinen Abmessungen und die Vielfältigkeit der Anpassung. Beim neusten und aktuell größten Modell, dem T-Bao TBOOK MN59, wächst das Gehäuse zwar auf 19 x 19x 4,8 cm an, spielt aber dennoch immer noch in der Winzling-Kategorie mit. Im Vergleich zu den Hauseigenen Geräten ist er aber dann doch wieder nicht so klein.😅

T-Bao TBOOK MN59 geöffnetes Gehäuse
(Chris von Techtablets hat den Mini-PC freundlicherweise schon mal geöffnet)

Öffnet man das Gehäuse hat man die Möglichkeit den bereits verbauten 32GB Arbeitsspeicher (LPDDR4 3200MHz, Dual Channel) auszutauschen, die ebenfalls schon verbaute 1TB NVMe SSD Festplatte zu wechseln oder eine weitere 2,5 Zoll große SSD/Festplatte (SATA 3) zu verbauen. Entsprechende Kabel liegen dem Lieferumfang bei.

Eventuell wird man am Lüfter zukünftig etwas verändern wollen. Der tourt schon hörbar laut auf wenn das System gefordert wird. Auf Dauer kann das etwas nervtötend sein. Ebenso ist die Abwärme des SOCs bei langer Nutzung nur suboptimal gelöst: das Aluminiumgehäuse wird spürbar warm.

Eine Wandmontage oder Rückseitig am TV/Monitor ist allerdings nicht möglich, denn eine VESA Bohrung oder Adapterplatte wurde nicht integriert/beigelegt.

AMD Ryzen 9 Power

Am Jahresanfang 2021 wurde die neue, mobile AMD Cezanne Generation vorgestellt. Die Verfügbarkeit war sicherlich etwas schwerer aufgrund des bekannten Chipmangels. Gerade wer eine neue GPU suchte, musste entweder ganz tief in die Tasche greifen oder blieb weinend auf der Strecke. Mittlerweile hat sich das zum Glück etwas gebessert.

Der AMD Ryzen 9 5900HX Octa-Core mit 8 Kernen und 16 Threads bei bis zu 4,6 GHz Taktung, nutzt eine integrierte Grafikeinheit der Vega 8 Generation, die mit bis zu 2 GHz Takt arbeiten kann. Über einen eigenen Arbeitsspeicher verfügt die GPU nicht. Sie teilt es sich mit dem System Arbeitsspeicher der hier großzügige 32GB LPDDR4 umfasst.

T-Bao TBOOK MN59 AMD Ryzen 9 5900HX

Die Leistungsaufnahme dieses Systems liegt bei maximal 100W. Die Performance, die ich aber im Gegenzug dafür bekomme, ist schon beeindruckend (gerade aufgrund der kompakten Abmessungen). Ein GTA 5 beispielsweise läuft in Full-HD bei mittleren Details mit flüssigen 75-85fps, ein Cyberpunk 2077 kommt bei 720p Auflösung in mittlerer Detailstufe auf konstante 40fps. Auch ein Witcher 3 kann in 1080p mit 40-50fps in geringen Details gespielt werden. 

Ebenso kann natürlich auch ein Fear 3 in vollen Details mit locker 60fps gespielt werden. Ein Grid läuft in vollen Details mit mal eben 120fps über den Screen (720p).

Auch schon etwas älter aber dennoch anspruchsvoll an die Hardware: Witcher 2. In 720p mit mittleren bis hohen Details kommt man auf wohlspielbare 60fps.

Ein wenig beeindruck war ich dann doch bei Crysis 2.. Ja auch das lief nur in 720p aber in ULTRA Details…Mit richtig gut spielbaren 60fps. Was will man mehr. 

Alltägliche Anwendungen bringen den SOC nicht wirklich ins Schwitzen. Wer mag, kann hier natürlich auch Bild- und Videobearbeitung durchführen.

T-Bao TBOOK MN59 Leistungvergleiche

Nein, ein GPU Monster steckt nach wie vor nicht in dem AMD SOC, dennoch ist die geringe Leistungsaufnahme mit der damit verbundenen Leistung sehr beeindruckend. Sicherlich kann eine dedizierte Nvidia Mittelklasse GPU mehr herausholen, schluckt aber im gesamten System bedeutend mehr Strom im Betrieb. Na ja und ist eben auch nicht so kompakt.😜

T-Bao TBOOK MN59 Belüftung im Detail

Abstürze oder Systemhänger habe ich noch nicht erlebt. Die Maximale Temperatur des System wurde mir mit 103°C angezeigt.  Wie bereits erwähnt tourt der Lüfter hörbar auf. Mit einem Austausch des internen Lüfters gegen eine besseren/leiseren sollte man sicherlich auch die Abwärme und Lautstärk ein den Griff bekommen.

Allerdings wird es eher schwer einen passenden, geregelten Lüfter in 80x80x10mm Format zu bekommen. Das Metall Gehäuse erwärmt sich übrigens auch spürbar, bleibt aber im Rahmen. Ein weiterer Lüfter im Gehäuse wäre in der Lage die Abwärme gezielter nach links oder rechts aus dem Gehäuse zu pusten und die steigende Temperatur des Gehäuses etwas zu reduzieren. Weitere zwei Steckplätze der Stromversorgung für zusätzliche Lüfter liegen vor.

Das Bios ist offen und kann angepasst werden was das System so hergibt, wer mag kann hier den TDP natürlich auch auf eine festen Wert stellen und so den Lüfter auch etwas Einhalt gebieten.

Das fast perfekte kleine Retro System

Für mich wäre es das perfekte Retro-System. Wie oben schon erwähnt nutze ich momentan noch einen AMD Ryzen 5 3550H der für das ein oder andere doch etwas zu wenig Leistung hat. Gerade PlayStation 3 Emulation oder Nintendo Switch da ist noch deutlich Luft nach oben. Mit Batocera hab ich mir eine externe 4TB Festplatte erstellt, mit der ich auf jedem Rechner das Linux System einfach booten kann. Wie das geht, könnt ihr gerne hier nachlesen.

T-Bao TBOOK MN59 Batocera Linux Oberfläche

Was hier die Performance angeht: Highend Emulationen sind absolut kein Problem! So kann ich endlich Playstation 3 in flüssig spielen. Ein Skate 3 läuft mit konstanten 60fps, ein Stranglehold ebenso in konstanten 30fps. Time Crisis 4 läuft ebenso sehr gut, schwankt aber minimal zwischen 50-60fps. Exklusive, Hardware fressende PS3 Titel wie Resistance 2 kann ich recht gut spielen. Hier kommt es aber immer mal wieder zu Framedrops, aber hier liege ich zwischen 25-30fps. Im gesamten lässt es sich aber sehr gut spielen.

Das Playstation 2, Gamecube soweit Switch und Wii U kein Problem sein sollten, ist denke ich fast klar. 🙂 Performance Unterschiede wird es in allen Emulationen geben können. Es spielt schon eine teils entscheidende Rolle ob man unter Windows emuliert oder beispielsweise unter Linux mit dem von mir genutzten Batocera.

3 Monitore? Kein Problem!

Eigentlich ist das bei halbwegs aktuellen Mini PCs absolut nichts Neues. Dank HDMi 2.0 Port, DisplayPort 1.4 und einem zusätzlichem USB-Typ-C Port kann ich zeitgleich 3 Bildschirme ansprechen, das Ganze sogar bei [email protected]

T-Bao TBOOK MN59 3 Bildschirm Setup

Gute Konnektivität und Anschlussvielfalt

Den Anfang machen natürlich die kabellosen Verbindungen: Bluetooth 5.0 und WLAN 6 liegen vor. Verkabelt kann natürlich auch der Gigabit Ethernet-Port genutzt werden. Für Peripherie liegen rückseitig 2x USB 3.0 Ports, 2x USB 2.0 Ports, ein USB Typ-C Datenverbindungen, ein HDMI 2.0, DisplayPort, der Stromeingang und ein Mikrofon sowie ein Audioausgang vor. An der Front gibt es noch zwei weitere USB 2.0 Steckverbindungen.

Fast nicht zu übersehen sind die beiden WLAN Richtantennen.  Mit sämtlichen Anbindungen, sei es Bluetooth, WLAN oder Lan hatte ich in den vergangenen Wochen der Nutzung keine Probleme. Alles läuft so wie ich es erwarte.

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

So winzig ist das System ja doch nicht, aber Leistungsstark! Ok, es ist nach wie vor recht klein, mit 19cm Kantenlänge, aber eben größer als die Hauseigenen kleineren/älteren Modelle mit ~12cm Kantenlänge. Leistungstechnisch bekommt man momentan kaum etwas schnelleres oder besseres, zumal der Import bei unter 600€ liegt. 

Egal ob man nun einen Office-PC sucht oder etwa flotteres benötigt, das auch mal zum gelegentlichen Spielen genutzt werden kann. Die Leistung reicht dafür gut und locker aus, allerdings sollte man auch keinen Gaming-Mini-PC erwarten. Wer in vollen Details in Full-HD oder 4K spielen will: hier muss deutlich mehr investiert werden.

Reduziert man die Auflösung einiger Spiele auf 1208x720p bekommt man sehr gute Fps im 60ger Bereich und mittlere oder hohe Details je nach Spiel.

Ansonsten läuft das System sauber und ohne Probleme, kann mittels Update auch auf Windows 11 gehoben werden.  Allerdings hab ich das System auf HoloIso gewechselt um in den Genuss des SteamOS 3 zu kommen. 

In eigener Sache

Bei einem Kauf über einen der Links auf dieser Seite, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unser Testurteil.
Ronny

Mittlerweile schreibe ich nun schon über 8 Jahre für NerdsHeaven.de und bin somit auch für den überwiegenden Großteil der Inhalte verantwortlich und bin das Gesicht auf unserem gleichnamigen YouTube Kanal. Nebenbei beantworte ich eure Fragen, kommentiere auf YouTube, Instagram, Twitch, Twitter, Facebook, TikTok und was weiß ich wo noch so ^^ Gaming und Metal sind mein Leben 🙂 & Sport!

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

T-Bao TBOOK MN59 ab 720€ – viel Power im Mini-Gehäuse (AMD Ryzen 9 5900HX, 32GB RAM, 1TB SSD, Win10) Zum Angebot