+12

Honor Note 10 Testbericht – ab 349€

Varianten * 20.05.2019 - 16:11 Uhr aktualisiert zzgl. Versand. Beim Import aus dem Nicht-EU-Ausland werden 19% EUSt fällig und es können Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen. (Weitere Infos)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Das mit dem Xiaomi Mi Max 3 konnte Honor wohl nicht auf sich sitzen lassen und hat nun ein ebenfalls recht großes Telefon mit einem 6,95″ großen Display namens Honor Note 10 veröffentlicht. Die Basis der Hardware unterscheidet sich dabei kaum vom kleineren im Frühjahr erschienen Honor 10. Ein Kirin 970 Octa-Core mit 2,4GHz, 6 GB RAM sowie wahlweise 64GB oder 128GB Speicherplatz werden genutzt. Eine 8+128GB Version soll es ebenfalls geben. Aktuell ist das große Smartphone bereits ab 349,00€ auf Cect-shop.com erhältlich.

Bei so einem Display Format ist die Gehäusegröße sicherlich entscheidend ob man damit umgehen kann oder nicht. Das Honor Note 10 misst 85,0mm x 177,0mm x 7,7mm (Breite, Höhe, Dicke) trotz dem etwa länglichen 18:9 Formats. Das ist definitiv nicht für jede Hosen- oder Jackentasche geschaffen. Das Gewicht beläuft sich hier auf 230g.
Wie schon das Honor 10 oder das View 10 wird auch das Note 10 vom recht potenten Kirin 970 Octa-Core mit 2,4 GHz angetrieben. Wahlweise gibt es unterschiedliche Versionen mit 6+64GB, 6+128GB sowie 8+128GB RAM + Speicherplatz. Als Arbeitsspeicher wird der schnelle LPDDR4X verbaut. Der interne Speicherplatz ist erweiterbar. Hier muss man sich aber wieder entscheiden ob man den Dual-Sim Slot eher für zwei Sim-Karten oder eben zum Erweitern des internen Speichers nutzt. LTE Band 20 fehlt aber leider in der Import Version.
Das AMOLED Display misst gewaltige 6,95 Zoll bei 2220×1080 Pixel Auflösung, das ganz ohne störende Notch. HDR10 sowie Always On (bekannt von Samsung) werden auch unterstützt. Geschützt wird es durch Corning Gorilla Glas.
Erfreulicherweise gibt es auch Stereo Lautsprecher die Dolby Atmos Wiedergabe unterstützen.

Die üblichen Anbindungen wie Dual-Band WLAN (+AC), Dual-Sim, Micro-SD (Hybrid-Slot), USB-Typ-C, Bluetooth 4.2 (inkl. AptX), GPS und NFC werden unterstützt. Auf den beliebten 3,5mm Kopfhöreranschluss wird aber verzichtet. Der herkömmliche Radioempfang über die Kopfhörer entfällt somit leider auch. Über den USB-Typ-C Anschluss ist zudem ein komfortabler PC Modus bei einem angeschlossenen Bildschirm nutzbar.
Bei der Dual-Kamera setzt man auf ein 24+16 Megapixel Lösung bei einer Blende von f/1.8. Die Frontkamera arbeitet mit 13 Megapixel ohne näher genannte Blende oder einen konkreten Sensor. Der Fingerabdrucksensor ist wie üblich ebenfalls auf der Rückseite zu finden.
Nicht ganz unerwähnt sollte der ziemlich groß dimensionierte Akku bleiben: satte 4900mAh Kapazität bietet dieser. Mit der Schnellladefunktion kann mit 5V/4,5A beladen werden. Nur das Xiaomi Mi Max 3 bietet einen noch größeren Akku mit 5500mAh.
Als Betriebssystem kommt natürlich Android 8 (EMUI 8.2) zum Einsatz.

  • Auf Amazon wurde das Smartphone bisher nicht bewertet. (Stand 13.09.2018)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Trotz der gewaltigen Größe ist das Honor Note 10 ein echt feines schmales und mittelmäßig schweres Gerät. Die Ränder sind recht schmal geraten lediglich oben (durch die Frontkamera) normal dick, unten ziemlich dünn mit einem filigranen Honor Schriftzug versehen. Die Verarbeitung ist Tadellos, hier findet man nichts zu bemängeln. Ebenso steht es um das 6,95 Zoll große AMOLED Display mit einer sehr guten Darstellung und den eben typischen kräftigen Farben die aber nach belieben noch im System eingestellt werden können. Für die meisten Hosentaschen wird das Gerät nur bedingt nutzbar sein, ebenso wenig wie für eine Einhandbedienung (kann man aber auch in System aktivieren).

Kamera

Grundsätzlich macht die Kamera wirklich gute Bilder, allerdings kann die Herbstliche Neujahreswetterlage dies nicht einfangen, die Bilder wirken aus dem Testzeitraum allesamt leider zu oft, zu hell. Das ist unter anderen Umständen aber nicht der Fall. Die Schärfe ist ausgesprochen gut, egal ob Haupt- oder Frontkamera. Der “Portrait” Modus funktioniert über die Hauptkamera zwar gut, aber leider nicht bei Pflanzen oder Gegenständen, hier sollte man den Modus “Blende” wählen. Honor typisch kann man auch die AI Funktion für eine automatische Motiverkennung und angepasste (meist kräftigere) Farben wählen. Ebenso die kann man mit Gesten und animierten Köpfen die Bilder “verfeinern” zumindest wer mag 😀 Die Video Qualität in 4k ist gut aber nicht stabilisiert, auch hier ist das Bild unter den gegebenen Umständen etwas zu hell. Man hat ebenso die Wahl zwischen FHD 60fps und FHD 30fps mit aktivierbarer Bildstabilisierung. Auch wenn die Bildstabilisierungen einzelnen Modi je nach Auflösung nicht anwählbar ist, sind wenigstens die FHD Clips dennoch stabilisiert. Qualitativ können sie wegen der hohen Unschärfe (trotz manuellem Fokus) nicht so wirklich überzeugen. Die Frontkamera kann sogar mit einer 4k Videoaufnahme auftrumpfen die auch wirklich gut ausschaut. Besonders gut hat mir auch der “Nacht” Modus gefallen der dunkle Bilder mit viel schärfe und zusätzlicher Helligkeit aufwertet. Dementsprechend ist die Low Light Performance der Kamera auch gut. Die Face-Unlock entsprungen via Frontkamera funktioniert auch tadellos.

Performance

Die Performance ist ziemlich gut, sei es im System, beim Öffnen/Starten der Apps oder unter Spielen. Hier lässt sich der Kirin 970 nicht lumpen. An ein Snapdragon 835 oder 845 kommt das System zwar nicht heran, aber das muss es auch nicht. Die Lese- und Schreibraten des RAMs oder Speichers sind aber nur im Durchschnitt angesiedelt. Der Fingerabdrucksensor auf der Rückseite ist etwas zu hoch positioniert, funktioniert und entsperrt aber sehr schnell und auch sehr zuverlässig. Apropos Rückseite: sehr schick aus Glas und wie üblich ein Fingerabdruckmagnet. 🙂 Eine transparente Silikon Schutzhülle liegt glücklicherweise auch bei.

System

Das System ist frei von übertriebenen chinesischen Apps, hat aber dennoch die eine oder andere die man nicht wirklich nutzen kann. Eine waschechte Globale Version gibt es nicht und wird es vermutlich auch nicht geben. Der Play Store ist allerdings installiert und das System inklusive Updates komplett auf Deutsch nutzbar. Lediglich das für viele wichtige LTE Band 20 fehlt bei diesem nur als Import erhältlichen Smartphone. Erfreulicherweise hat es Honor aber als einer der wenigen Chinesischen Firmen geschafft den Digital Right Managements Widevine Level L1 zu integrieren. So stehen FHD Amazon oder Netflix Streams auf dem großen Display nichts im Wege. Der Akku erzeugt mit seiner 5000mAh Kapazität eine ordentliche Laufzeit von je nach Nutzung 10-12 Stunden On Screen Zeit. Das sollte dann locker für 3 Tage reichen wenngleich der dritte Tag wohl nur knapp überlebt werden sollt. Dennoch ein ziemlich beachtliches Ergebnis wenn man die Größe des Display und die hohe Helligkeit in Betracht zieht. Ein Aufladen nimmt knapp 2  Stunden in Anspruch.

Konnektivität

Hier ist alles wie es sein soll, eine flotte Dual-Band WLAN Anbindung die auf größere Entfernung nicht wirklich schlapp macht, ein sehr flotter GPS Empfang und natürlich auch eine ordentliche Gesprächsqualität sowie ein guter Empfang. An ein NFC Chip für das kontaktloses oder bargeldlose bezahlen wurde auch gedacht. Wirklich angetan haben es mir die großen seitlichen Stereo Lautsprecher mit Atmos Zertifizierung, wirklich ziemlich laut und eine schöne Wiedergabe. Tiefen Bass kann man natürlich nicht erwarten und bei voller Lautstärke dominieren die Hochtöne mächtig das Trommelfeld. Hier sollte man etwas runterregeln. Ansonsten kommt der Stereo Effekt wirklich gut rüber.

Fazit

Wer es groß mag und nicht auf ein AMOLED Display verzichten will, aber das LTE Band 20 nicht braucht oder vermisst ist hier ziemlich gut beraten, eine gute Performance, eine gute Kamera, wirklich klasse Stereo Lautsprecher und ein mega fettes Display erwarten den zukünftigen Besitzer. Wer es als Tablet Alternative oder Streaming Gerät für ein großes Bild bequem auf der Couch sucht ist hier goldrichtig. Für alle anderen wird das Honor Note 10 einfach viel zu groß sein. 🙂 Wenn es günstiger sein soll das wäre das Honor 8x Max oder das Xiaomi Mi Max 3 noch ein vergleichbares Gerät, wenngleich aber hier keine AMOLED Displays verbaut sind und die Leistung auch nur ca. 118.000 Antutu Punkte erreicht.

Features

  • 6,95″, 2220×1080 Pixel, AMOLED, 18:9
  • Kirin 970, Octa-Core, 2,4GHz
  • 6+64GB / 6+128GB / 8+128GB RAM & Speicherplatz (erweiterbar)
  • 16+24MP Dual-Kamera, 13MP Frontkamera
  • Dual-Band WLAN, Dual-SIM, LTE (ohne Band 20), Bluetooth 4.2, USB Typ-C
  • 4900mAh Akku, Android 8.0
  • Metallgehäuse, Fingerabdrucksensor

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

9 Kommentare
  1. Mein
    Mein sagte:

    Überteuert, nein Danke. Dazu noch Micro USB Anschluss zum Aufladen, igitt….

  2. Kay
    Kay sagte:

    @Mein
    Preislich ist es nicht ohne aber die Hardware ist schon recht ordentlich für den Preis.
    Das Phone hat aber USB Typ-C. Wo hast du denn Micro USB gelesen?
    VG, Kay

  3. Mein
    Mein sagte:

    @Kay:
    Hardware ist auch preislich nicht in Ordnung, da zu.B Mi Max 3 ca. 100€ billiger zu haben ist. Manchmal braucht man überhaupt vieles nicht, was angeboten wird.
    Micro USB hab ich in Huawei Website gelesen.

    MfG

  4. Kay
    Kay sagte:

    @Mein:
    http://www.honor.cn/products/mobile-phones/honor-note-10/parameter/
    Hier steht auch USB Typ-C sogar auf Basis von USB 3.1 Gen1 was viele Smartphones noch nicht haben.
    Der Kirin 970 liegt ja fast auf einem Niveau mit dem noch sehr guten Snapdragon 835 wohingegen das Mi Max 3 "nur" den Snapdragon 636 hat. Das AMOLED Panel im Note 10 mit HDR Unterstützung sollte man auch nicht verachten und die sehr gute Dual-Kamera des Note 10 da Huawei/Honor hier generell sehr gut abliefert. NFC gibt es auch noch im Note 10. Dennoch hast du vollkommen Recht, dass das Mi Max 3 für 100€ weniger auch schon ein sehr gutes Gesamtpaket darstellt und sicherlich zu 99% alle zufriedenstellt die ein so großes Smartphone suchen. Konkurrenz hat aber dennoch nie geschadet 🙂
    VG, Kay

  5. Ronny
    Ronny sagte:

    Auch im Screenshot oben ist Typ-C in Kombination als PC Modus an einem Bildschirm zu sehen. Der Preis ist eventuell aktuell noch etwa hoch , wird aber wie üblich in den kommenden Wochen auch fallen.

  6. Sebastian
    Sebastian sagte:

    Ist das ein Modell exklusiv für den chinesischen Markt? Honor sprach davon, es auf der IFA in Berlin vorzustellen. Ich war leider nicht vor Ort – wisst ihr, ob man es gezeigt hat?

  7. Ronny
    Ronny sagte:

    @Sebastian die Frage kann ich eventuell ab kommende Woche Montag dem 1.10.2018 beantworten. Dort ist unter anderem in Berlin ein Event von Honor wo die kommenden Telefone für 2018 vorgestellt werden. Auf der IFA hatten wir dieses Jahr leider zu wenig Zeit um uns alles genau anzuschauen.
    Grüße Ronny

  8. Sebastian
    Sebastian sagte:

    @Ronny Konntet ihr schon näheres zum Note 10 in Erfahrung bringen?

  9. Ronny
    Ronny sagte:

    @Sebastian so wie es aktuell ausschaut bleibt es nach wie vor ein Chinesischer Import ohne aktuellen Release in Deutschland oder der EU .
    Grüße Ronny

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.