OnePlus Nord 2T Testbericht – ab 369€ – erneut ein No Brainer? 6,43″ AMOLED, FHD+, 90Hz, Dimensity 1300, Android 12

- - von
Zum Angebot

OnePlus hatte mit dem OnePlus Nord 2 einen Volltreffer mit der Veröffentlichung im Oktober 2021 gelandet. Für den recht günstigen Preis bekommt man dort ein Rundum-sorglos-Paket mit schickem Design, Schnellladen, einer Menge Performance und vor allem einer guten Kamera.

Nun wurde die T-Reihe wiederbelebt, die damals zuletzt eine Kombination aus dem OnePlus 8 und 8 Pro war und Features beider Geräte + neueren SOC vereinte. Ob das auch beim OnePlus Nord 2T funktioniert?

+2
OnePlus Nord 2T Rückseite

Schnell sein lohnt sich, den es sind nur wenige verfügbar. In der 128GB Variante gibt es das Handy gerade für 304,89€ auf Amazon.de. Die 256GB gibt es für 382,89€ auch auf Amazon.de.

Technische Daten
6,43" AMOLED • FHD+ • 90Hz • Dimensity 1300 AI • 8/128 GB • 5G • NFC • 4500mAh Akku • 80W beladen • Android 12 • Stereo Lautsprecher,
Gomibo.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Proshop.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Elektronik.check24.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Technische Daten 6,43" AMOLED • FHD+ • 90Hz • Dimensity 1300 AI • 12/256 GB • 5G • NFC • 4500mAh Akku • 80W beladen • Android 12 • Stereo Lautsprecher,
Proshop.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Elektronik.check24.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
Gomibo.de 2-5 Tage Lieferzeit Versand aus Deutschland
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Das neue OnePlus Nord 2T bekommt ihr aktuell ab 369,00€ auf Gomibo.de im Angebot. Mit einem 6,43″ AMOLED Display, 90Hz Bildwiederholfrequenz, einem neuen Dimensity 1300 AI SOC, 5G, NFC, Stereo Lautsprecher und einem 4500WAtt Akku, der nun mit 80 Watt beladen werden kann. 

OnePlus Nord 2T Rückseite OnePlus Nord 2T Testbericht Vorderseite
(Neue Optik der Rückseite, ansonsten unverändert)

Technische Daten des OnePlus Nord 2

 OnePlus Nord 2TOnePlus Nord 2
Display6,43 Zoll (2400 x 1080 Pixel), 90 Hz, AMOLED6,43 Zoll (2400 x 1080 Pixel), 90 Hz, AMOLED
ProzessorMediatek Dimensity 1300 AI @ 3,0 GHz, 6nmMediatek Dimensity 1200 AI @ 3,0 GHz, 6nm
GrafikchipArm Mali-G77 MC9ARM Mali-G77 MC9
RAM8/12 GB GB LPDDR4X8/12 GB GB LPDDR4X
Interner Speicher128/256 GB UFS 3.1 (nicht erweiterbar)128/256 GB UFS 3.1 (nicht erweiterbar)
Kamera50 MP Sony IMX 766 Sensor mit ƒ/1.8 Blende
8 MP Weitwinkel mit ƒ/2.25
2 MP Monochrom
50 MP Sony IMX 766 Sensor mit ƒ/1.8 Blende
8 MP Weitwinkel mit ƒ/2.25
2 MP Monochrom
Frontkamera32 MP Sony IMX615 mit ƒ/2.4532 MP Sony IMX615 mit ƒ/2.45
Akku4.500 mAh mit 80W Supervook4.500 mAh mit 65W WarpCharge
KonnektivitätWiFi 6 (AC/AX), Bluetooth 5.2, USB Typ-C 2.0, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, NFC, 5GWiFi 6 (AC/AX), Bluetooth 5.2, USB Typ-C 2.0, GPS/GLONASS/BDS, Dual-SIM, NFC, 5G
FeaturesFingerabdrucksensor im Display, Stereo-SpeakerFingerabdrucksensor im Display, Stereo-Speaker
BetriebssystemOxygenOS 11 auf Basis von Android 12OxygenOS 11 auf Basis von Android 11
Maße / Gewicht159,1 x 73,3 x 8,2 mm / 189g159,1 x 73,3 x 8,2 mm / 189g

Die Unterschiede vom OnePlus Nord 2 & Nord 2T

Tatsächlich halten sich die greifbaren Unterschiede sehr stark zurück. Neben der veränderten Optik der Kamerasensoren wurde der Schnellladung von 65W auf 80 Watt erhöht und ein „neuere“ Dimensity 1300 AI Octa-Core verbaut, der auch bei der Kamera Auswirkung zeigen soll. Im Kern ist der SOC aber recht identisch zum Vorgänge, dem 1200 AI. Oh, Android 12 wurde endlich veröffentlicht, auf dieses Update warten die Besitzer des OnePlus Nord 2 immer noch.

OnePlus Nord 2T Rückseite

Gibt es sonstige Neuerungen? Wer nach einem größeren Akku, 120Hz Bildwiederholfrequenz, induktives Beladen, 3,5mm Klinke, erweiterbaren Speicherplatz oder neueren Kamerasensoren oder sonstigen verbesserten Features sucht, sucht leider vergebens. Das „neue“ OnePlus Nord 2T ist eher eine belanglose Neuauflage ohne wirklichen Mehrwert. Zumindest so lange das eigentliche OnePlus Nord 2 auch weiter verkauft wird. Und das ist mit ~320€ bis 345€ im Preis gesunkene und attraktiver als das 2T, das nun zum erneuten UVP von 399€ verkauft wird. Immerhin kann man auch lobend erwähnen, dass der aufgerufene UVP identisch bei beiden Geräten gelassen hat.

Es bleibt dennoch ein tolles Mittelklasse-Handy

Bei aller, gerade geäußerten Kritik, bleibt das OnePlus Nord 2/2T aber immer noch ein sehr gutes Gerät. Sicherlich gibt es Handys wie das Redmi Note 11Pro+, ebenso ein Samsung Galaxy A35, die besagte 120Hz, 3,5mm Klinke, Speichererweiterung oder gar Wasserdichtigkeit mitbringen, aber gerade im Punkt Systemperformance und dem schnellen öffnen von Apps bleibt OnePlus, unserer Meinung nach, ziemlich ungeschlagen. 

Optik, Display &Verarbeitung

Auf der Vorderseite hat sich natürlich nichts verändert, die grundlegenden Spezifikationen des Displays und der Frontkamera sind 100% identisch zum Nord 2. Das Display misst erneut 6,43″ bei 2400x1080Pixel, setzt auf ein leuchtstarkes AMOLED Panel, das eine Spitzenhelligkeit von 1300nits erreichen kann. Die Bildwiederholfrequenz bleibt bei 90Hz und ist eigentlich immer noch ein guter Kompromiss zu den energiezehrenderen 120Hz. 

OnePlus Nord 2T AMOLED Display

Das Display liefert nach wie vor sehr gut ab mit einer tollen Darstellung, schönen Farben, guten Schwarzwerten und hoher Helligkeit. Die Blickwinkel sind ebenso erneut Top, die getätigten Eingaben werden auch instant umgesetzt.

Am Fingerabdrucksensor unter Glas wurde ebenso nichts verändert, der funktioniert immer noch ziemlich gut, sitzt aber nach wie vor recht tief.

Rückseitig wurde das Layout der Kamerasensoren verändert. Tatsächlich wirken die Sensoren durch die größere schwarze Umrandung so nun optisch größer, obwohl sie identisch geblieben sind. Tatsächlich gefiel uns die alte Optik etwas besser. Aber das ist eh pure Geschmacksache.

OnePlus Nord 2T Kamera

Bei der Verarbeitung gibt es ebenso wenig zu mosern. Die Rückseite besteht aus Glas, der Rahmen nach wie vor aus Kunststoff, auch wenn er metallisch lackiert wurde. Die Bedienelemente drücken sich gut und wackeln nicht im Gehäuse.

Android 12 und OnePlus Shelf

Eine größere Neuerung ist tatsächlich die Integration von Android 12. Wirklich viel hat sich hier für den Anwender/Nutzer nicht getan, die Verengerungen sind wieder eher unter der Haube zu finden. Mit der OxygenOS 12.1 Version kommt auch das vom OnePlus 10/10 Pro bekannte OnePlus Shelf zum Einsatz. Das ist ein personalisierbarer Bereich, den man oben rechts mit einem Wisch nach unten öffnet, der Informationen zum Wetter, Schritte, Speicher und Schnellzugriffe zu einigen Apps wie auch beispielsweise Spotify ermöglicht.

 OnePlus Nord 2T Optik System OnePlus Nord 2T Optik System OnePlus Nord 2T Optik System

Nach wie vor ist das Android System von OnePlus sehr sauber aufgeräumt ohne großartige zusätzliche Software (bis auf alles Google Relevante) und zählt immer noch zu den flottesten Systemen. Die angesiedelte Mittelklasse Performance spürt man so im Betrieb nicht, es fühlt sich wie ein Flaggship an. Hier kann sich beispielsweise Samsung mal eine Scheibe von abschneiden.

Das System läuft sauber, geschmeidig, schnell und flott. Die Ladezeiten sind meist sehr kurz. Hänger oder Abstürze einzelner Apps kamen mir in der Nutzung nicht vor. 

Mail- oder Bloatware findet man nicht, das DRM Widevine Level 1 wird abgedeckt und alle Google relevanten Dinge werden ebenso unterstützt. So stehen Banking Apps oder bargeldlosen Bezahlen per NFC nichts im Wege.

OnePlus Nord 2T System OnePlus Nord 2T System OnePlus Nord 2T System OnePlus Nord 2T System OnePlus Nord 2T System OnePlus Nord 2T System

Gute Performance & stärkere Drosselung

Mit dem T Modell wurde auch der SOC auf den MediaTek Dimensity 1300 AI Octa-Core mit 3GHz aufgestockt. Technisch hat sich hier irgendwie nichts verändert, auch wenn der Hersteller von neuen HyperEngine 5.0 spricht (vorher 3.0). Kann man den im Internet aufgelisteten Features trauen sieht man das der Arbeitsspeicher von 4266 MHz auf 2133 MHz verringert wurde. Tatsächlich bestätigt sich das in der Durchsatzrate des Arbeitsspeichers, der nun bei ~10GB /s liegt, beim 1200er aber locker 50GB /s erreichte. Im Alltag merkt man davon aber nichts.

OnePlus Nord 2 Test Screenshoots Lese- & Schreibraten OnePlus Nord 2 Test Screenshoots Lese- & Schreibraten
(Lese-Schreibraten& RAM Durchsatz OnePlus Nord 2)

Die Lese- und Schreibraten fallen wieder gut aus, aber auch hier, je nach Benchmark und Programm fallen sie aber etwas ab. So hatte das OnePlus Nord 2 etwa ~1200MB/s Lesen zu ~500MB/s Schreiben.

OnePlus Nord 2T Lese & Schreibraten OnePlus Nord 2T Lese & Schreibraten
(Lese-Schreibraten& RAM Durchsatz OnePlus Nord 2T)

Das 2T Modell erreicht ebenfalls die ~1200MB/s lesen, aber nur noch ~300MB Schreiben (je nach genutzter App). Das mag auch irgendwie seltsam wirken, spiegelt sich aber im Alltag, auch unter Volllast nicht im System oder der Performance wider.

Bei den allgemein Benchmarks fallen die Werte recht ähnlich aus, hier und da schwanken CPU und GPU Punkte aber etwas. Leistungstechnisch erreichen wir im normalen Betrieb aber um die ~600.000 Antutu Punkte (beim zweiten Durchlauf tatsächlich sogar leicht mehr). Also in dem Segment, wo das Nord 2 auch liegt.

OnePlus Nord 2T Benchmark Antutu OnePlus Nord 2T Benchmark Antutu OnePlus Nord 2T Benchmark PCMark OnePlus Nord 2T Benchmark Antutu 3DMark OnePlus Nord 2T Benchmark Geekbench 4 OnePlus Nord 2T Benchmark geekbench 5

Geht es aber um die dauerhafte CPU Nutzung im CPU Stresstest, offenbaren sich aber drastische Ausmaße..

(Lese-Schreibraten& RAM Durchsatz OnePlus Nord 2) CPU Stress Test (Lese-Schreibraten& RAM Durchsatz OnePlus Nord 2) CPU Stress Test
(Dimensity 1300 AI: Sichtbar stärkere Drosselung unter Volllast als noch beim 1200er)

Diese starke Drosselung gab es beim Dimensity 1200 AI nicht. Klar auch der taktete etwas herunter, wenn er zu lange unter Volllast lief, erreichte aber immer noch ~84% der Leistung was dem Durchschnitt entspricht. Der neue SOC fällt hier aber auf 65% der Leistung ab. In dieser Situation wird man sich im Alltag und selbst beim Spielen eigentlich kaum wiederfinden. Weder CPU noch GPU werden so konstant unter normaler Nutzung ausgelastet. 

Solide Konnektivität

hier bleibt ebenso alles beim Alten: 5G, NFC, Dual-Sim, Dual-Band WLAN AC/6, Bluetooth 5.2, GPS, USB Typ-C (2.0) und Stereo Lautsprecher. In der Nutzung gibt es absolut keine Probleme, der Empfang ist gut, die Gesprächsqualität ebenso. Das GPS Signal ist schnell gefunden und navigiert auch in die korrekte Richtung. 

Das Dual-Band WLAN ist stabil und wechselt auch zuverlässig automatisch von Mobil auf WLAN, oder andersherum, um. Bei der Verwendung von Bluetooth ist uns im Test nichts negatives aufgefallen.

Die Stereo Lautsprecher bleiben unverändert und könnten etwas mehr Tiefgang vertragen, spielen sonst aber sauber ab.

OnePlus Nord 2T System WLAN OnePlus Nord 2T System WLAN OnePlus Nord 2T System GPS OnePlus Nord 2T System GPS OnePlus Nord 2T System GPS OnePlus Nord 2T System Kamera

Unverändertes Kamerasetup & identische Qualität

Wie Eingangs schon geschildert, bliebt das Kamerasetup unangetastet, bis auf die rückseitige Optik. Mit OxygenOS 12.1 hat sich die Kamerasoftware aber etwas verändert, an der Qualität hingegen nicht wirklich etwas. Durchweg erstellt das OnePlus Nord 2T immer noch ziemlich gute Bilder. Lediglich eine leichte Überbelichtung auf hellen Objekten bleibt vorhanden, teilweise mögen die Farben etwas zu kräftig wirken, das variiert aber je nach Motiv. 

OnePlus Nord 2T Bilder Hauptkamera OnePlus Nord 2T Bilder Hauptkamera OnePlus Nord 2T Bilder Hauptkamera OnePlus Nord 2T Bilder Hauptkamera OnePlus Nord 2T Bilder Hauptkamera OnePlus Nord 2T Bilder Hauptkamera

Details und Bildschärfe, wie auch die Kontraste sind aber sehr stimmig. Schnappschüsse aus der Hüfte erzielen sehr gute Ergebnisse, wenn der Fokus sitzt.

OnePlus Nord 2T Bilder Hauptkamera OnePlus Nord 2T Bilder Hauptkamera OnePlus Nord 2T Bilder Hauptkamera OnePlus Nord 2T Bilder Hauptkamera

Weitwinkelaufnahmen

Die sind nur absoluter Durchschnitt und reichen für einen gelegentlichen Einsatz. Die Details und die Qualität verringert sich sichtbar. Am Rand kommt es typischerweise, zu Verzerrungen und unscharfen Bereichen. Ebenso steigt die Überbelichtung in vielen Bildbereichen an. So bleibt die Ultraweitwinkelkamera eher für Schnappschüsse.

OnePlus Nord 2T Ultraweitwinkel Aufnahmen OnePlus Nord 2T Ultraweitwinkel Aufnahmen OnePlus Nord 2T Ultraweitwinkel Aufnahmen

Porträtaufnahmen 

Durchweg auch hier wieder gute Ergebnisse, die Trennung zwischen Vorder- und Hintergrund klappt gut. Die Bildschärfe ist in Ordnung, ein Hauch mehr wäre toll. Farblich wirkt es hier teils etwas zu satt, aber das ist reine Geschmacksache.

OnePlus Nord 2T Portrait Aufnahmen OnePlus Nord 2T Portrait Aufnahmen OnePlus Nord 2T Portrait Aufnahmen

Frontkamera

Durchweg bekommen wir auch hier wieder gute Bilder. Je nach Lichtsituation schwanken aber die Resultate. Steht nur wenig Licht zur Verfügung nimmt die Bildschärfe ab und Details gehen verloren.

OnePlus Nord 2T Frontkamera OnePlus Nord 2T Frontkamera OnePlus Nord 2T Frontkamera OnePlus Nord 2T Frontkamera OnePlus Nord 2T Frontkamera

Nachtaufnahmen

Bei wenig Licht erhalten wir noch brauchbare Aufnahmen. Manchmal wird das Bild massiv aufgehellt, beim Einsatz des Nachtmodus. Das wirkt dann wie ein Grauschleier. Allerdings nicht in allen Lebenslagen und auf allen Bildern. Im gesamten können die Aufnahmen für den gegebene Preis schon überzeugen. 

OnePlus Nord 2T Nachtaufnahmen OnePlus Nord 2T Nachtaufnahmen OnePlus Nord 2T Nachtaufnahmen OnePlus Nord 2T Nachtaufnahmen OnePlus Nord 2T Nachtaufnahmen OnePlus Nord 2T Nachtaufnahmen

Videoaufnahmen

Erneut können Videos in [email protected] mit optischer (OIS) und elektronischer Stabilisierung (EIS) aufgezeichnet werden. Allerdings scheint im Nord 2T diese noch nicht so ganz korrekt zu funktionieren. Die Aufnahmen wirken auf dem Nord 2 besser stabilisiert und sauberer. Die Bildqualität hingegen ist erneut gleichbleibend gut. Eine leichte Überbelichtung ist zu erkennen, der Autofokus arbeitet flott und zuverlässig. 

Die Ultra Bild Stabilisierung zeichnet in Full-HD auf und ist sehr gut stabilisiert. Die Full-HD Aufnahmen können aber weder mit Details noch Bildschärfe auftrumpfen. Das liegt schlicht an der Full-HD Auflösung. Die Überbelichtung nimmt ein wenig zu. 

Weitwinkelaufnahmen können nur unstabilisiert in FHD aufgezeichnet werden, können aber absolut nicht überzeugen, da hier die Überbelichtung massiv zu nimmt. Details, Bildschärfe, Auflösung und die Farben lassen stark zu wünschen übrig.

Die Frontkamera liefert dagegen wieder eine gute Basis ab, schwankt aber mit den jeweiligen Lichtverhältnissen. Eine EIS Stabilisierung ist ebenso möglich und stabilisiert das FHD Video gut.

Akku für 1,5 Tage

Die große Neuerung das der Akku nun mit 80 Watt Supervook, statt 65 Watt geladen kann spielt tatsächlich nicht so eine große Rolle. Die Zeit zum beladen verringert sich so gerade mal um ~5 Minuten. Sprich von 0% auf 100% dauert es eben 25 Minuten und  keine 30 Minuten mehr.

An der Akkulaufzeit hat sich nicht wirklich etwas geändert, an einem stressigen Tag muss man Abend /Nachts laden. Wer entspannter mit dem Telefon umgeht kann ~1,5 Tage erreichen. Durch den neuen SOC kann die Gesamtlaufzeit aber gut 1h kürzer ausfallen als mit dem Dimensity 1200.

Fazit: OnePlus Nord 2T kaufen?

Nichts wirklich was neues und doch anders und irgendwie gleich. Warum sich Oneplus gerade für die Nord Reihe für einen T Ableger entschieden hat, bleibt fraglich. Die Veränderungen die vorgenommen wurden verändern im Kern absolut nichts. Weder bringt das neu angeordnete Kamera Setup etwas, noch der neuere SOC. Stattdessen fällt die Leistung identisch aus, unter Volllast verringert sie sich aber deutlich schneller. Das Schnellladen mit 80 Watt bringt im Endeffekt auch nichts außer auf dem Papier damit beworben zu werden. 

Eher bleibt fraglich warum das Nord 2T mit Android 12 ausgeliefert wird, das ursprungs-Nord 2 aber immer noch kein Update auf Android 12 bekommen hat.

Bei all dem Gemecker darf man die Tatsache aber nicht vergessen: Das OnePlus Nord 2/2T ist immer noch ein Preis- Leistungsmonster an Display, guter Kamera, Performance und vor allem am flotten Android Betriebssystem. Gerade mit dem sinkenden Preis wird es wieder sehr interessant.

Aktuell macht es aber kaum Sinn zum OnePlus Nord 2T zu wechseln, solange das Nord 2 verfügbar ist und hergestellt wird. Zumal es momentan für 320€ verkauft wird und in einigen Bereichen besser abschneidet, als das Nord 2T Modell. Die Kameraqualität bleibt auch identisch ohne Unterschiede.

Wer mehr Performance sucht, greift zu Xiaomis Poco F3 Ableger, wer 120Hz wie auch ein größeres Display, ein größeres Kamerasetup sucht und 3,5mm Klinke, greift zum Redmi Note 11 Pro+ für ~299€. Alle anderen die gerne bei Samsung unterwegs sind, Wasserdichtigkeit, erweiterbaren Speicher, 120Hz, langfristige Updates für 4 Jahre suchen, landen vermutlich beim Samsung Galaxy A53 für ~399€.

YouTube Review
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

In eigener Sache

Bei einem Kauf über einen der Links auf dieser Seite, erhalten wir oftmals eine kleine Provision als Vergütung. Für dich entstehen dabei keinerlei Mehrkosten und dir bleibt frei wo du bestellst. Diese Provisionen haben in keinem Fall Auswirkung auf unser Testurteil.
Ronny

Mittlerweile schreibe ich nun schon über 8 Jahre für NerdsHeaven.de und bin somit auch für den überwiegenden Großteil der Inhalte verantwortlich und bin das Gesicht auf unserem gleichnamigen YouTube Kanal. Nebenbei beantworte ich eure Fragen, kommentiere auf YouTube, Instagram, Twitch, Twitter, Facebook, TikTok und was weiß ich wo noch so ^^ Gaming und Metal sind mein Leben 🙂 & Sport!

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

OnePlus Nord 2T Testbericht – ab 369€ – erneut ein No Brainer? (6,43″ AMOLED, FHD+, 90Hz, Dimensity 1300, Android 12) Zum Angebot