Telekom T Phone / Pro Testbericht – ab 150€ – Endlich zum passenden günstigen Preis erhältlich! HD+, 5G, Dimensity 700

- - von
Zum Angebot

Pepsi hatte schon ein eigenes Smartphones und Coca Colas Kooperation mit Realme steht in den Startlöchern. Warum soll da nicht auch der Telekommunikationsgigant Telekom mit ihren hauseigenen T-Phone um die Ecke kommen? Kann der Gigant mit der Konkurrenz mithalten?

+2
Telekom T Phone / Pro Kurztest & Review Rückseite

Aktuell bekommt ihr das T-Phone für 149,95€ auf Amazon in dem dafür passendem Preissegment. Das pro Modell liegt bei 184,99€ ebenfalls auf Amazon.de

Technische Daten 6.52" • 1600x720 • IPS • Dimensity 700 • 4/65 GB • 4500mAh Akku • Android 12
amazon.de Amazon.de
Technische Daten 6.82" • 1640x720 • IPS • Dimensity 700 • 6/128 GB • NFC • 5000mAh Akku • Android 12
amazon.de Amazon.de

NerdsHeaven.de ist Teil des Amazon Partnerprogramm und eBay Partner Network. Wir verdienen Provision für qualifizierte Käufe über Links auf unserer Seite, ohne Mehrkosten für euch. Das hat keinerlei Auswirkung auf unsere Bewertungen.

Bis auf ein paar Kleinigkeiten unterscheiden sich das normale T Phone und das T Phone Pro Modell kaum voneinander. Preislich beginnt es bereits ab 149,95€ auf Amazon.de.

Telekom T Phone / Pro Kurtest & Review Front

Technische Daten des Telekom T Phone Pro 

 Telekom T Phone Telekom T Phone Pro
Display6.52″, 1600 x 720 Pixel, IPS6.82″, 1640 x 720, IPS, 
ProzessorDimensity 700 Octa-Core 2,2 GHzDimensity 700 Octa-Core 2,2 GHz
GrafikchipMali-G57 MC2Mali-G57 MC2
RAM4 GB 6 GB 
Interner Speicher64 GB, microSD-Slot128 GB, microSD-Slot
Kamera
  • 50.0 MP, f/​1.8, Phasenvergleich-AF
  • 2.0 MP, Makroobjektiv
  • 2.0 MP, Tiefenschärfe
  • 50.0 MP, f/​1.8, Phasenvergleich-AF
  • 5.0 MP, Weitwinkelobjektiv
  • 2.0 MP, Makroobjektiv
  • 2.0 MP, Tiefenschärfe
Frontkamera5 MP16 MP
Akku4500 mAh, 15 Watt 5000 mAh, 15 Watt, kabelloses Laden
Konnektivität5G, Single Sim+Speichererweiterung, Dual-Band WLAN 5, Bluetooth 5.1, GPS, USB-Typ-C 2.05G, Single Sim+Speichererweiterung, Dual-Band WLAN 5, Bluetooth 5.1, GPS, USB-Typ-C 2.0, NFC
Featuresseitlicher Fingerabdrucksensorseitlicher Fingerabdrucksensor
Maße / Gewicht166.6×76.4×8.8mm 173.9×77.8x9mm
BetriebssystemAndroid 12Android 12
Preis 219 € UVP279 €

Optik

Rein optisch schlägt sich das Erstlingswerk der Telekom gar nicht so schlecht. Designtechnisch hat man abgerundete Gehäuseecken und ein eher kantig wirkendes Gehäuse gewählt. Das Kamerasetup auf der Rückseite sitzt wie üblich oben links und ist halbwegs bündig integriert. Die Displayränder wirken jedoch etwas breiter, das Kinn ebenso. Übrigens hat gerade 2018 gerade angerufen und will seine Tropfen Notch zurück. Ok, eine schickere Loch Notch wäre doch sicherlich drin gewesen, oder? Dass man hier nur auf Kunststoffrahmen und Rückseite zurückgreift, ist vermutlich fast selbstredend.

Telekom T Phone  Kurztest & Review  T Phone
(Das normale T Phone hat eine eher iPhone angehauchtes Kamerasetup)

HD+ IPS Display

Das normale T Phone nutzt ein 6,52 Zoll großes IPS Display, das Pro Modell ein 6,82-Zoll-IPS-Display. Beide Geräte verzichten tatsächlich noch auf ein AMOLED Panel und setzen zudem auf eine magere 1600 x 720/ 1640 x 720 Pixel Auflösung. Auf eine erhöhte Bildwiederholfrequenz von 90 oder gar 120 Hz verzichtet man auch. Zur Erinnerung: wir befinden uns im über 200 € beziehungsweise im 270 € Preissegment der Pro Version. Hier hat eine HD Auflösung nichts zu suchen und AMOLED Panels findet man auch schon bei einigen Herstellern unter 200 € vor.

Telekom T Phone / Pro Kurztest & Review  Tropfen Notch

Zur Helligkeit gibt es keine Informationen, vermutlich liegen wir hier im normalen Durchschnitt von 500 Nits. Im direkten Sonnenschein kann ich das Display nicht mehr gut ablesen, hier merkt man die durchschnittliche Helligkeit stark. In Innenräumen spielt das nur eine untergeordnete Rolle. Die Darstellung im Allgemeinen ist so weit, aber dennoch gut.

Der Fingerabdrucksensor ist seitlich im Powerbutton integriert worden. Eine Gesichtsentsperrung kann per Frontkamera durchgeführt werden.

Das Entsperren per seitlichen Fingerabdrucksensor klappt wunderbar, Fehleingaben hatte ich kaum. Bei guten Lichtverhältnissen klappt auch die Gesichtsentsperrung gut.

Solider Prozessor

Der Dimensity 700 wurde Anfang 2021 vorgestellt und siedelt sich in der Mittelkasse an. Der Prozessor wurde beispielsweise schon in einem Redmi Note 10 5G  (135 €), einem Poco M3 Pro 5G (143 €) oder auch realme 8 5G (289 €) verbaut. Unter Antutu errechnet man so ~330.000 Antutu Punkte, also mehr als genug für den normalen Alltag und auch für das ein oder anders Spiel. 

Telekom T Phone Test & Review Benchmark Telekom T Phone Test & Review Benchmark Telekom T Phone Test & Review Benchmark Telekom T Phone Test & Review Benchmark Telekom T Phone Test & Review CPU Stress Test

Die Leistung ist für einen normalen Alltag mehr als ausreichend, der Prozessor reagiert und berechnet recht flott, störend kann dann eher die standardisierte 60 Hz Darstellung wirken, da einige Animationen nicht mehr so flüssig wirken, wenn man schon mal ein 90 Hz oder 120 Hz Display in den Händen gehalten hat. Gut hat mir die Abwärme unter Vollast sowie die hohe Leistung gefallen. Hier kann man auch wirklich fordernde Apps und Spiele nutzen, ohne dass die CPU drosselt oder zu warm wird. 

Der Arbeitsspeicher fällt mit 4 GB RAM etwas zurückhaltend aus, das Pro Modell bekommt 6 GB RAM verpflanzt. Auch beim Speicherplatz unterscheiden sich beide Geräte dezent voneinander, 64 GB zu 128 GB im Pro Modell. Aus technischer Sicht und einer eher besseren System- und Ladeperformance im Alltag würden wir direkt zu Pro Version mit 6/128 GB Speicherausstattung raten.

Telekom T Phone Test & Review Lese & Schreibraten Telekom T Phone Test & Review Lese & Schreibraten

Die Lese- und Schreibraten sind auch nur durchschnittlich solide. Das Lesen liegt bei guten 986 MB/s, beim Schreiben landet man nur noch bei 50% und erreicht 471 MB/s. Im „Random read“ landen wir bei magere 97 MB/s, bei, lesen immerhin bei 179 MB/s. Im Alltag mag das recht wenig stören, aber jedes in den letzten Jahren getestete Mittelklasse Gerät ist hier einfach etwas flotter unterwegs. 

Schwaches Kamerasetup

Auch die Kameras sind sich im Kern ziemlich gleich. Mit einem 50.0 Megapixel Hauptsensor  (f/​1.8, Phasenvergleich-AF),  2.0 MP Makroobjektiv und 2.0 MP Tiefenschärfe kommen beide Geräte um die Ecke. Das Pro Modell liefert dazu aber noch eine schwachen 5.0 MP Weitwinkelobjektiv dazu. Die Frontkameras liegen bei 5 MP sowie bei einem 16 MP im Pro Modell. 

Telekom T Phone / Pro Kurztest & Review flache Kamera
(T Phone Pro: flache Kamera)

Hauptkamera

Bei guten Lichtverhältnissen erhält man recht solide Bilder, die aber sichtlich Probleme mit dem Dynamikumfang haben. So sind zu viele Stellen einfach ausgebrannt und überbelichtet. Die Details in den Bildern sind auch eher zurückhaltend, die Schärfe nur durchschnittlich. Für ein fast 300€ Smartphone ist das aber einfach zu wenig.

Telekom T Phone Test & Review Bilde Hauptkamera Telekom T Phone Test & Review Bilde Hauptkamera Telekom T Phone Test & Review Bilde Hauptkamera Telekom T Phone Test & Review Bilde Hauptkamera

Weitwinkelkamera

Der verbaute 5-Megapixel-Sensor kann überhaupt nicht überzeugen. Haben die 8 MP Sensoren anderer Smartphones oft schon Probleme, wird es hier noch wilder. Details sind kaum vorhanden, Unschärfe und Verzerrung überall. Gerade mal ein kleiner Bereich mittig vom Bild ist halbwegs scharf.

Telekom T Phone Test & Review Bilder Weitwinkelsensor Telekom T Phone Test & Review Bilder Weitwinkelsensor

Makroaufnahmen

Erneut wird ein mickriger 2 MP Makrosenor verbaut, der nicht die Farben und Details der Hauptkamera liefern kann. Eins, zwei mal benutzt und der Sensor ist vergessen. 

Telekom T Phone Test & Review Makroaufnahmen Telekom T Phone Test & Review Makroaufnahmen

Portraitaufnahmen

Hier kann die Kamera schon zeigen was sie kann. Ok die Potraitfunktion ist irgendwie altbacken mit 1-1,5 Meter Abstand aber bei den Selfies kann das Bild schon soweit überzeugen. Etwas mehr Schärfe und natürlichere Farben würde ich aber gerne sehen.  

Telekom T Phone Test & Review Portraitaufnahmen Telekom T Phone Test & Review Portraitaufnahmen Telekom T Phone Test & Review Portraitaufnahmen Telekom T Phone Test & Review Portraitaufnahmen

Frontkamera

Die Frontkamera ist je nach Lichtsituation zufriedenstellend. Die Bildschärfe und die Details längen der Hauptkamera wie gewohnt etwas hinterer. Eine Portraitfunktion gibt es nicht.

Telekom T Phone Test & Review Frontkamera Telekom T Phone Test & Review Frontkamera Telekom T Phone Test & Review Frontkamera Telekom T Phone Test & Review Frontkamera Telekom T Phone Test & Review Frontkamera Telekom T Phone Test & Review Frontkamera

Nachtaufnahmen

Bei wenig Licht hat man starkes Grundrauschen und farbige Pixel in dunklen Bereichen. Der Nachtmodus kann das ausbessern, macht die Bilder aber oft noch etwas dunkler. Oft fehlt es auch an Details in der Bildtiefe. Auf dem Smartphone Display fällt das aber nur bedingt auf.

Telekom T Phone Test & Review Nachtaufnahmen Telekom T Phone Test & Review Nachtaufnahmen Telekom T Phone Test & Review Nachtaufnahmen Telekom T Phone Test & Review Nachtaufnahmen Telekom T Phone Test & Review Nachtaufnahmen Telekom T Phone Test & Review Nachtaufnahmen

Videoqualität

4k wird leider nicht unterstützt,, aber immerhin eine 2560 Pixel Auflösung bei 30fps. Allerdings wirken diese Aufnahmen nicht so scharf und Detailliert wie man es erwarten würde. Bei starken Sonnenschein sind auch hier viele Stellen überbelichtet und es fehlt an Details. Der Autofokus ist aber angenehm flott unterwegs. Die Videos sind leicht stabilisiert. Die Audio Qualität gefällt.

Stellt man auf Full-HD um kann man in 60fps filmen. Das Bild sieht aber nochmals schlechter von der Auflösung auf und hat ebenso Probleme mit dem Dynamikumfang. Der Autofokus ist deutlich träger und schleppender als unter der höheren Auflösung. 

Noch schlimmer wird es beim 5 MP Weitwinkelsensor: unscharf, matschig, mit sichtbaren Krümmungen am linken und rechten Rand der Linse. Extrem überbelichtet und sehr detailarm. Das ist absolut nichts.

Fazit Kamera

Das war wohl nichts. Der beworbene 50 MP Sensor hat durchaus seine Momente, taugt überwiegend aber nur für Schnappschüsse. Dafür sind die Bilder zu überbelichtet und schwankend in der Qualität. Die restlichen Sensoren kann man sich getrost schenken. Hier muss Telekom absolut nachbessern um mit unter 200€ Smartphones mithalten zu können. 

Durchschnittliche Konnektivität

Die Standards von Dual-Band WLAN, Single-Sim + MicroSD Speichererweiterung, 5G Anbindung, Bluetooth 5.1, GPS und USB-Typ-C und 3,5 mm Klinke werden natürlich abgedeckt. Auf Stereo Lautsprecher muss man jedoch verzichten. Das T Phone Pro bekommt immerhin einen NFC Chip spendiert, der eigentlich auch schon im unter 150 € Segment Standard ist.

Als Betriebssystem kommt Android 12 zum Einsatz. Ob noch ein Update auf Android 13 ansteht, weiß momentan nur Telekom.

Zum Update Verhalten können wir zum gegenwärtigen Zeitpunkt aber noch nichts sagen. Bei der Einrichtung des Gerätes lagen noch keine Updates vor. Der Sicherheitspatch Stand liegt beim 5. Januar 2023 und das Playstore Update im 1 Juni 2022.

Telekom T Phone Test & Review Screenshots System Telekom T Phone Test & Review Screenshots System Telekom T Phone Test & Review Screenshots System Telekom T Phone Test & Review Screenshots System Telekom T Phone Test & Review Screenshots System Telekom T Phone Test & Review Screenshots System

Das System ist wirklich sauber und bietet keinerlei zusätzliche Apps. Optisch hat man es den Telekom-Farben angepasst und auch den Telekom-Jingle im System für eintreffende Nachrichten integriert. Das Dual-Band WLAN ist gut aufgestellt und stets stabil, Netzwerkwechsel sind auch kein Problem. Die GPS Anbindung klappt ebenso wunderbar ohne Probleme und navigiert auch in die korrekte Richtung, nachdem ich den Hardwarekompass manuell kalibriert, hatte.

Telekom T Phone Test & Review WLAN Telekom T Phone Test & Review WLAN Telekom T Phone Test & Review GPS Telekom T Phone Test & Review GPS

Minuspunkte heimst sich das T Phone direkt durch das fehlende Widevine Level L1 ein. Hier deckt man nur L3 ab, was eine sich nur verminderte Streaming Qualität für Netflix, Amazon Prime Video und Konsorten ersichtlich zeigt. Selbst mit dem 720p Display fallen die unscharfen Videos ins Auge. 

Telekom T Phone Test & Review Widewine Level L3

Guter Akku, im Pro sogar induktiv

Hier wird der aktuelle Standard mit 4500 mAh sowie 5000 mAh im Pro Modell abgedeckt. Somit sollte man ziemlich gut über den Tag kommen. Zur Ladegeschwindigkeit liegen leider keine Daten seitens Telekom vor.

Ein Ladegerät liegt dem Lieferumfang auch nicht bei, immerhin kann man der Anleitung entnehmen, dass mit 5V 3 Ampere geladen wird. Somit deckt man hier nur den absoluten Standard mit 15 Watt ab.

Eins muss man aber lobend erwähnen: das T-Phone Pro kann auch kabellos beladen werden. Auch hier fehlt es an technischen Daten, mit mehr als 10 oder 15 Watt sollte man nicht rechnen.

Die Akkulaufzeit kann durchaus schon recht lang werden, je nach persönlichen Nutzungsverhalten. Dank des großen Akkus und der geringen Displayauflösung wie auch Helligkeit kann man gut und gerne 2 Tage Laufzeit erreichen. Vielnutzer müssen spätestens nach 1,5 Tagen das Smartphone wieder beladen.

Das Laden selbst dauert mit 15 Watt und 4500 mAh Kapazität mehr als 2,5 Stunden. Mal eben schnell laden klappt hier absolut nicht.

Fazit/Einschätzung Telekom T Phone Pro kaufen?

Uhh.. Telekom.. Du machst uns das Leben schwer. Technisch solide ausgestattet, aber nicht auf der Höhe der Zeit und wirklich überzeugen können beide Geräte nicht. So erwarten wir im über 150 € Preissegment, bis fast 300 € (fürs pro Modell), mindestens eine standardisierte Full-HD-Auflösung sowie ein AMOLED Panel oder wenigstens eine 90 Hz (oder mehr) Bildwiederholfrequenz.

Die wenigen Punkte, die das Pro Modell besser macht, rechtfertigt aber immer noch nicht den Preis, wo man das T Phone Smartphone aktuell angesiedelt hat. Die Konkurrenz seitens Xiaomi, Redmi, Poco, realme und Samsung macht hier einfach vieles deutlich besser. Ganz realistisch gesehen würden wir das T Phone bei maximal 150 € einordnen.

Bekommt man das T Phone sehr günstig zu einem Vertrag dazu, mag es noch halbwegs in Ordnung sein. Aber selbst da bekomme ich bei 1 € Zuzahlung wesentlich bessere Geräte, beispielsweise ein Pixel 7 oder 7 Pro. Als Einzelkauf gibt es deutlich bessere Geräte mit besserer Hardware. 

Hier ein paar Alternative, bessere Geräte bis 300€: Poco M4 Pro, Poco M5/ M5s, Redmi Note 11/s, Redmi Note 11 Pro

Hier bekommt man dann auch hellere Displays mit einer guten Auflösung, ebenso ein AMOLED Panel, Akkus, die spürbar schneller geladen werden können, Widevine L1 Abdeckung und eine deutlich bessere Kameraperformance.

YouTube Review
Ronny

Mittlerweile schreibe ich nun schon über 8 Jahre für NerdsHeaven.de und bin somit auch für den überwiegenden Großteil der Inhalte verantwortlich und bin das Gesicht auf unserem gleichnamigen YouTube Kanal. Nebenbei beantworte ich eure Fragen, kommentiere auf YouTube, Instagram, Twitch, Twitter, Facebook, TikTok und was weiß ich wo noch so ^^ Gaming und Metal sind mein Leben 🙂 & Sport!

Kommentare (1)

Kommentar schreiben

Optional, wird nicht veröffentlicht.
Bild entfernen Bild zum Kommentar hinzufügen (JPG, PNG)

Telekom T Phone / Pro Testbericht – ab 150€ – Endlich zum passenden günstigen Preis erhältlich! (HD+, 5G, Dimensity 700) Zum Angebot