+6

Realme XT Testbericht – ab 212€

Varianten * 27.03.2020 - 08:21 Uhr aktualisiert zzgl. Versand. Beim Import aus dem Nicht-EU-Ausland werden 19% EUSt fällig und es können Zollkosten ab 150€ Warenwert hinzukommen. (Weitere Infos)

Hier findest du unseren Video-Testbericht.

Nun ist die Katze aus dem Sack: das Realme XT wurde kürzlich per Teaser Video vorgestellt und protzt unter anderem damit das erste Smartphone mit einer 64 Megapixel Kamera zu sein. Aktuell gibt es noch keine Infos zum Preis oder zur Verfügbarkeit.  Ein paar technische Daten gibt es dennoch: 6,4″ FHD+ AMOLED Display, Snapdragon 712 Octa-Core, 8GB RAM, 128GB Speicher sowie ein großer 4000mAh Akku werden verbaut sein. Unterschiedliche Speicherausstattungen wird es sicherlich auch geben.  Informationen zu einer Globalen Version fehlen bislang aber noch.

Das Display misst 6,4 Zoll und setzt wie aktuell oft (zum Glück) auf ein farbenkräftiges AMOLED Panel. Die Auflösung beträgt dabei 2340×1080 Pixel / FHD+. Die finalen Daten werden sicher nicht großartig lange auf sich warten lassen. Momentan wird nur von einer 8+128GB Speichervariante gesprochen. Vermutlich wird es auch eine 4+64GB oder andere Varianten geben. Immerhin wird UFS 2.1 Speicher sowie LPDDR4X Arbeitsspeicher genutzt. Optisch hält sich das Smartphone aber auf der Vorderseite an den aktuellen Trend der Waterdrop Notch. Auf eine Pop Up Kamera hat man hier entgegen dem aktuellen Trend verzichtet. Dem Entsprechend interessant sollte aber auch der noch nicht bekannte Preis werden.

Auf der schicken Rückseite des Realme XT Smartphones prangen gleich 4 Kameras. Eine davon nutzt den neuen Samsung GW1 Sensor der mit 64 Megapixel auflöst. Letztendlich sagt das natürlich noch herzlich wenig zu der Qualität der Bildern aus. Hier wird wie gewohnt aus 4 Pixeln per Pixel Binning ein kleineres Bild mit 16 MP abgespeichert was wiederum Speicherplatz spart. Wer mag kann hier aber auch nativ mit 64 MP knipsen. Der Hauptfokus der Quad-Kamera auf der Rückseite liegt natürlich auf dem 64 Megapixel Sensor. Die anderen drei Sensoren sind mit 8 MP für Weitwinkelaufnahmen (Blende f/2.25), eine 2 MP Sensor für Macro-Aufnahmen (Blende f/2.4), sowie eine weitere 2 MP Sensor für den Blur/Bokeh Modus (Blende f/2.4). Die Frontkamera nutzt dagegen “nur” einen 16 Megapixel Sensor.

Die Konnektivität hält sich hier am aktuellen Standard: Dual-WLAN, Dual-Sim, LTE (7/20/28), Bluetooth, USB-Typ-C und GPS. Ob eine LED Nachrichtenanzeige oder der 3,5mm Port vorhanden sind, ist ebenso noch nicht bekannt.
Dafür wurde der große 4000mAh Akku bekanntgegeben der ebenso das hauseigene VOOC 3.0 Schnellladen mit 20 Watt unterstützt. Man setzt ebenso auf Android 9 im eigenen, angepassten Color OS 6.0. Ebenfalls wird von einer HyperBoost 2.0 Funktion gesprochen die die Leistung erhöhen soll. Klingt ein wenig nach dem Game-Boost der Honor/Huawei Geräte.

Die wichtigste Frage bleibt aber dennoch offen: wird es eine Globale Version für den europäischen und deutschen Markt geben? Werden die wichtigen LTE Bänder 7/20/28 unterstützt? Das wird wohl der kommende Monat zeigen. Mittlerweile können wir das bestätigen: inkl. deutscher Sprache, vorinstallierter, zertifizierter Google Play Store sowie alle wichtigen LTE Bänder wie Band 7/20 sowie Band 28 sind enthalten und nutzbar.  

  • Auf Amazon ist das Smartphone nicht gelistet. (Stand 28.08.2019)

Testberichte / Erfahrungen / Meinungen

Und eigentlich kann ich mich jetzt richtig kurz fassen und nur auf die kleineren Unterschiede zum Realme X2, welches ich bereits getestet habe eingehen. Warum fragst ihr? Es ist bis auf den Prozessor (SD212 vs SD730G) absolut identisch zum Realme XT. 😀 neben der 1:1 Optik ist auch die Kamera auf der Rückseite absolut gleich. Lediglich die Frontkamera ist von 32 MP auf 16 MP verändert worden Das Design bleibt wie bei jedem Telefon Geschmackssache, gefällt mir aber gut und liegt auch ebenso gut in der Hand. Die Bedienelemente sind gut zu erreichen, auch wenn man umdenken muss, da die Lautstärketaster links verbaut sind. Der InCell Fingerabdrucksensor wie auch die Face Unlock Funktion klappen wunderbar und entsperren das Smartphone sehr schnell.

Kamera

Auch da günstigere Modell gibt sich bei der Kamera keine Blöße. Durchweg erhält man hier schöne und brauchbare Bilder wenn man sie nicht weiterverwenden möchte oder nur Ausschnitte zeigen will. In der Bildtiefe fehlt es aber wie meist in diesem Preissegment an Bildinformationen. Hier kann der “native” 64 Megapixel Sensor aber etwa mehr Struktur und Details in der Bildtiefe erzielen. Die Schärfe der Bilder ist aber sonst recht gut und kann überzeugen. Ansonsten haben wir aber schöne Farben, die etwas kräftiger aber nicht zu gesättigt wirken.
Der Dynamikumfang ist gut, die automatische Belichtung und die Weißwerte sind auch in Ordnung. Nur in seltenen Fällen ist ein Bild mal zu hell, hier muss man kaum nachjustieren. Bis auf die Macro Aufnahmen gibt es auch nur wenige verfälschte oder abweichende Farben. Die Macro Aufnahmen sind eine nette Spielerei, wirken aber etwas gelbstichig und ausgewaschen und protzen natürlich auch nicht mit Details. Aber wie gesagt: ganz nett. 

Der Weitwinkelsensor macht auch einen guten Job und scheint mir einen Hauch besser als beim Realme X2 zu sein, zumindest ist die Farbgebung hier akkurater, viel mehr an Details in der Bildtiefe bekomme ich hier natürlich auch nicht. Die Frontkamera macht bei gutem Licht auch meist gute Bilder, einpaar unscharfe oder verwackelte Aufnahmen können aber immer mal entstehen. Unter Low Light Konditionen kommen via Frontkamera nur noch bedingt brauchbare Bilder heraus, aber das ist nichts neues,da haben auch deutlich teurere Smartphones mit zu kämpfen. Die Hauptkamera macht dahingegen aber einen recht guten Job

Die Hauptkamera macht unter schwachen Licht auch gute Bilder, mit dem Nachtmodus werden wird das Bild heller und deutlich wärmer und gelbstichiger, haben aber für mich keinen Mehrwert zu den normalen Aufnahmen durch die gepuschten und verfälschten Farben, mehr an Details bekomme ich auch nicht.
Bei den Videoaufnahmen ist soweit auch alles in Ordnung, 4k mit 30 fps schaut gut ist,hat einen Hauch zu rote Farben auf Haut oder Holz, kann ansonsten aber überzeugen, hier fehlt allerdings eine Bildstabilisierung, ohne Gimbal kann man kaum in Bewegung aufnehmen.
Full-HD in 60 fps sieht erwartungsgemäß schlechter aus, durch die geringere Auflösung, sind aber dennoch soweit gute Aufnahmen, aberb auch nicht stabilisiert. Erst in FHD@30fps kommt die gute Stabilisierung zum tragen, hier hat das Realme X2 bei FHD@60 und FHD@30 fps stabilisiert die Nase knapp vorn. 
Bei den Frontkamera Videos bleibst ebenfalls bei 1920×1080 Auflösung bei 30fps. Hier gibt es keine Auffälligkeiten, nur das das Videobild eher blasser als die Bilder erscheint und leicht überbelichtet wirken kann.

Performance

Bei der Performance gibt es keine spürbaren Unterschiede zum Realmi x2, auch wenn hier knapp 40.000 Antutu Punkte weniger errechnet werden. Die Lese- Schreibraten sind auf gehobenen Niveau aber gehören nicht zu den besten. Spielt für den Alltag aber kaum eine Rolle. Spürbar ist das nicht. Ansonsten wird Widevine Level 1 unterstützt, Amazon Prime und Netflix können so in Full-HD gestreamt und geschaut werden.

System

Im System gibt es keine Mail- oder Bloatware, die ein oder andere vorinstallierte App aber schon. Wenn nicht gebraucht, einfach deinstallieren. Das System selbst ist aber sauber. Es läuft flüssig, kann umfangreich konfiguriert werden, hab aber bisher noch kein Update erhalten. 

Konnektivität

Hier gibt es ebenfalls nichts zu beanstanden, der Empfang ist, durch den Kunststoffrahmen, sehr gut, die Gesprächsqualität ist ebenfalls gut. Das GPS Signal ist schnell gefunden und bietet eine große Anzahl an nutzbaren Satelliten. Das Dual-Band WLAN macht auch alles richtig, hat eine gute maximale Durchsatzrate und eine hohe Reichweite. Bei der Bluetooth Anbindung klappte auch alles.

Akku

Der 4000mAh Akku kann hier gut überzeugen und ansonsten mit 20 Watt recht flott beladen werden. Je nach Nutzung und geforderte Systemleistung kann man hier gut und gerne 10 Stunden On Screen Zeit erreichen. Somit steht einem intensiven Tag oder bei normaler oder geringer Nutzung bis zu 2 Tage Akkulaufzeit nichts entgegen. Die Ergebnisse schwanken aber wie gewohnt mit der eigenen persönlichen Nutzung sowie dem Empfang und Provider und genutzter Displayhelligkeit.

Fazit

Mit dem Realme XT spart man im Vergleich zum fast gleichwertigen Realme X2 ein paar Euros. Wirkliche Abstriche muss man aber nicht in Kauf nehmen. Bei der Kamera macht man kaum Abstriche, ganz im Gegenteil: einige Modi bzw. der Weitwinkelsensor haben mir hier im XT besser gefallen als zum Testzeitpunkt des X2´s. in beiden Fällen macht man aber absolut nichts verkehrt oder gar falsch. Das System läuft, alle Komponenten funktionieren wie gewünscht und die Kamera erzielt auch gute Ergebnisse.

Features

  • 6,4″, 2340×1080 Pixel, AMOLED
  • Snapdragon 712, 8+128GB RAM, erweiterbar
  • NFC, LTE (7/20/28) , Dual-Sim. Bluetooth, GPS, USB-Typ-C
  • 4000mAh Akku
  • Android 9

Video

Noch nicht das Richtige dabei gewesen?

Du suchst beispielsweise ein China-Smartphone oder China-Tablet und hast vielleicht sogar ein festes Budget oder bestimmte Vorstellungen im Kopf? Dann frag doch einfach in unserem Anfrage-Bereich die Nerds und die Community von NerdsHeaven.de nach einer Empfehlung oder schaue in unsere China Handy Bestenlisten.

2 Kommentare
  1. Sipesss
    Sipesss sagte:

    Die beiden Ebay-Plus Gutscheine sind nicht mehr aktuell, da Sie abgelaufen sind.
    Wäre super, wenn jemand korrigieren könnte.
    Lg

  2. Ronny
    Ronny sagte:

    Danke für den Hinweis, aktuell hat Ebay da aber keine neuen Gutscheine auf Lager. Eventuell im laufe der Woche wieder 🙂
    Grüße Ronny

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.